Freitag, 29. November 2013

Bloggin' around the Christmas tree 2013!

Hallo ihr Lieben!

Wie schon in den vergangenen zwei Jahren wird es auch in diesem Jahr wieder "Bloggin' around the Christmas tree" geben. Mit insgesamt 48 Blogs haben wir auch dieses Jahr wieder einen vollbepackten Adventskalender für euch organisiert, sodass ihr jeden Tag die Chance habt, auf zwei verschiedenen Blogs ganz unterschiedliche Gewinnpäckchen zu erhalten.

http://www.fraukirschvogel.de


Auf folgender Graphik könnt ihr euch schon einmal einen Überblick über die teilnehmenden Blogs verschaffen. Klickt ihr auf die jeweiligen Türchen, gelangt ihr direkt zu den Blogs.
Wir werden am Freitag, den 13. Dezember für euch unser Türchen öffnen (gemeinsam mit My Mirror World). Der Tag bedeutet natürlich besonders viel Glück ;)!


 


Und um euch noch ein bisschen mehr in Weihnachtsstimmung zu bringen (wie, es ist schon wieder Dezember?), gibt es dieses Jahr eine neu aufgenommene Version unseres Bloggin' around the Christmas tree-Themesongs. Gesungen von Valerie, enjoy!



Wir wünschen euch schon einmal das passende Fünkchen Glück und einen schönen 1. Advent,





Vielen Dank an Frau Kirschvogel für den Banner und Anique für die Kalenderübersicht.

Mittwoch, 27. November 2013

[LE] Manhattan Visions of me Sugar Effect Nail Polish

Hallo ihr Lieben!
Vor einigen Tagen erreichte mich ein Päckchen von Manhattan mit Neuigkeiten im Bereich Nagellack. Die Kollektion "Visions of me" möchte ich euch heute zeigen.


Die Visions of me Kollektion beinhaltet drei sogenannte Sugar Effect Nail Polishes.
Das sagt Manhattan:
"Let’s sugar up! Für ein dreidimensionales Finish mit innovativem Touch sorgen die Sugar Effect Nail Polishes in drei angesagten Farben. Wie Zucker legt sich der Strukturlack auf die Nägel, die dabei schimmern und funkeln wie Sternenstaub. Die Must-Haves der Saison – nicht nur für Naschkatzen!
  • Spezieller 3D-Oberflächeneffekt mit innovativem Touch durch Effektpigmente
  • Intensiver Glanz für die Nägel
  • Besondere Formulierung für einfaches Auftragen und schnelles Trocknen"
Die Lacke haben also ein Zucker- bzw. Sandfinish. (Für mich übrigens das Gleiche - nur mit verschiedenen Namen aus marketingtechnischen Gründen ;))

Die Kollektion ist ab Anfang Dezember für etwa 8 Wochen erhältlich. Die Lacke beinhalten 8ml und kosten jeweils 2,99€.



Coral Glam hat eine korallfarbene Basisfarbe, die durchsetzt ist mit Glitzer-Splittern in gold und pink. Sie deckt in 1-2 Schichten und trocknet recht schnell an und zeigt dann eine wie für solche Lacke typische raue Textur. Auf den Swatches seht ihr die Farbe in einer Schicht.


Der Schimmer zeigt sich auch im normalen Tageslicht ganz gut, im Kunstlicht aber funkelt die Farbe - auch aufgetragen - sehr sehr schön. 



Give me sparkle ist schwarz mit silbernen Glitzerpartikeln. Für mich die langweiligste Farbe aus dem Trio, da mir hier ein bisschen die Tiefe fehlt. Auch diese Farbe deckt in 1-2 Schichten. Auf den Swatches trage ich zwei Schichten.



Glitter for life - meine Lieblingsfarbe aus dieser Kollektion. Bei dieser Farbe tu ich mich etwas schwer bei der Beschreibung. Ich bin mir nicht sicher, was die Basisfarbe ist, da sie unheimlich schwer von den vielen Glitzerpartikeln zu unterscheiden ist. Insgesamt ist die Farbe aber ein Gemisch aus Aubergine, Violett, Gold, Kupfer und silber und zeigt diesen Facettenreichtum auch auf den Nägeln. 
Die Deckkraft ist wie bei den anderen beiden. Auf den Nägeln trage ich zwei Schichten.



Ich muss zugeben, dass ich nicht begeistert war als ich sah, dass es wieder Zucker- bzw. Sandlacke sind. Anfangs mochte ich diesen Trend, aber wie bei jedem Trend lässt die anfängliche Euphorie doch irgendwann nach. Glitter for life und Coral Glam sind aber wirklich sehr sehr schöne Farben, die - so glaube ich - erst durch die Dreidimensionalität des Finishes ihre ganze Glitzerpracht so zeigen können wie sie es tun. Insgesamt also wirklich eine schöne kleine Kollektion.

Mag man das raue Finish nicht, kann man sich mit einem Topcoat behelfen. Zwei Schichten sind aber nötig, um die Textur auszugleichen. Dann hat man aber einen schönen glänzenden Lack mit Boom-Glitzereffekt.

Bei Samira könnt ihr euch neben weiteren Bildern von den Visions of me Lacken auch die "Rouge là là" LE ansehen, die parallel zur Visions of me im Dezember erhältlich sein wird.

Wie gefallen euch die drei Farben aus der Visions of me Kollektion? Ist eine Farbe dabei, die euer Nagellackherz höher schlagen lässt? Und wie steht ihr zum Zucker-/Sandlack-Trend? Immer noch cool oder eher "so 2000-late"? ^^
Ich wünsche euch einen schönen Tag,

 

Mittwoch, 20. November 2013

[Tutorial] Pink Glitter Gradient Nail Art

Hallo ihr Lieben!

Ihr denkt euch vielleicht "Schon wieder Nägel?", aber ich habe zurzeit einfach so Spaß daran, dass ich euch heute zeigen möchte, was nach den Flammen meine Nägel zieren durfte. Am liebsten hätte ich im Moment 3 Paar Hände! :D

Nachdem ich letztens einen kurzen Abstecher zu Müller gemacht habe, fiel mir in der essie Theke zum einen "In Stitches" aus dem Standardsortiment auf. Diese Farbe habe ich schon einmal besessen und doch wieder verkauft, weil ich die Version mit dem dünnen Pinsel besaß. Da ich die neuen, dicken Pinsel von essie aber toll finde und die Farbe nach wie vor sehr hübsch ist, habe ich nicht lange überlegt und "In stitches" durfte zum zweiten Mal bei mir einziehen, dieses Mal hoffentlich für immer ;)

Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass die Topper aus der "Luxe Effects" Reihe nun auch endlich in Deutschland erhältlich sind. "A cut above" ist ein toller Topper mit rosa-silbrigen Partikeln, den ich mir schon vor längerer Zeit aus Amerika bestellt hatte. Jetzt gibt es also endlich die Chance für alle das gute Stück auch in Deutschland zu erwerben.


Lange Rede kurzer Sinn: In Stitches durfte als Grundlage für ein Glitter Gradient auf meine Nägel. Im Anschluss wurden etwa 3/4 des Nagels mit Butter Londons Rosie Lee lackiert, danach kam noch zur Hälfte A cut above für die extra Portion "bling!" darüber. Alles mit einem Topcoat versiegeln und fertig!


Ich muss sagen, dass mir die Maniküre super gut gefallen hat und definitiv zu meiner liebsten Kombi seit langem gehört. Ich konnte gar nicht aufhören, andauernd auf meine Nägel zu starren! :D Sehr simpel umzusetzen, aber mit großen Effekt.
(Die rechte Nicht-Swatch-Hand durfte für die Tutorialbilder auch mal ihr Können zeigen, da ich den Auftrag an der linken Hand nicht Schritt für Schritt festgehalten hatte ;)).

So sieht die Maniküre bei Tageslicht aus:


Für alle, die demnächst bei Müller oder auch bei Douglas vor den "Luxe Effects" Toppern stehen: Schnappt euch A Cut Above, ihr werdet es nicht bereuen!

Die Topper sind übrigens für 9,95€ im Vergleich zu den regulären Lacken für 7,95€ erhältlich.


Wie ich schon oben sagte ist die Maniküre eine meiner Lieblinge seit langem, hach ♥
Wie findet ihr die Kombination? Ist Rosa und Glitzer doch etwas zu viel des Guten oder steht ihr drauf? Ich gehe jetzt weiter meine Nägel anglotzen und wünsche euch noch einen schönen Tag,


Montag, 18. November 2013

The Hunger Games - Catching Fire Nails

Ihr Lieben, es ist wieder soweit!! 
Der zweite Teil der The Hunger Games-Trilogie (bzw. Tribute von Panem) kommt in die Kinos, yaaaaaayy! Ich fand den ersten Teil schon so klasse und habe danach alle drei Bücher verschlungen. Das Warten hat nun ein Ende und wir können alle weitersehen, wie es mit Katniss, Peeta (die Memme! :D) und Gale (hrhrhr) weitergeht.

Um mich neben dem Schauen der Trailer schon einmal etwas auf die Fortsetzung einzustimmen, habe ich meine Nägel unter dem Motto "Catching Fire" lackiert.


Für die erste Variante habe ich vier verschiedene Nagellacke sowie ein Dotting Tool verwendet (man könnte auch einen Zahnstocher oder Ähnliches nehmen).
Von mir verwendete Farben: Manhattan 1010N, essie fishnet stockings, essie orange, it's obvious, Manhattan Neo Now.


Nacheinander wurden die Farben horizontal auf die Nägel gebracht, danach bin ich von unten nach oben in Schlangenlinien mit dem Dotting Tool durchgegangen. So entstand auf den Nägeln ein flammenartiges Muster.
Den Ringfinger habe ich mit schwarz lackiert und mit einem goldenen Nagellack versucht den Mockingjay Pin nachzuahmen. Wenn man weiß, was es darstellen soll, erkennt man es noch gerade so, oder? :D


Mit der ersten Version meiner Catching Fire Nägel war ich nicht wirklich zufrieden, zumal die verwendeten Farben ein wenig zu sehr an die deutsche Flagge erinnern. Am Abend kam alles (außer der Ringfinger) also nochmal ab und ich habe einen neuen Versuch gestartet.
Dieses Mal habe ich das Schwarz weggelassen und nur folgende Farben verwendet: Manhattan Neo Now, Sunrise Saga und Strange Orange, alle aus der Yeah&Yang Kollektion, die mir von Manhattan zur Verfügung gestellt wurde.
Die drei Farben habe ich in einem Gradient mittels dem Schwamm von essence auf die Finger gebracht.


Die zweite Variante gefällt mir deutlich besser, da es weniger kindlich aussieht und nicht mehr an die deutsche Flagge erinnert.


Kennt ihr die Tribute von Panem? Freut ihr euch auch schon so sehr auf den zweiten Teil wie ich? Für mich geht es am Mittwoch mit Trace ins Double Feature, ich kann es kaum abwarten!
Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche,




Sonntag, 17. November 2013

Illamasqua Powder Blusher Naked Rose

Hallo ihr Lieben!
Bei der legendären 50% Aktion von Illamasqua hatte ich zugeschlagen und mir drei der Blushes aus dem Standardsortiment gekauft. Schande über mein Haupt, aber ich habe sie ganz lange unangetastet herumliegen lassen und ihnen keine Aufmerksamkeit geschenkt. Da ich nun aber dabei bin meine Beautyliebe wiederzuentdecken, probiere ich mich nun auch durch meine eigene Make-Up-Sammlung :)
Vorstellen möchte ich euch heute den Powder Blusher in der Farbe Naked Rose.


Naked Rose ist der perfekte Name für dieses Blush. Es ist ein neutrales, gedecktes und helles Nude-Rosa mit mattem Finish.


Die Textur des Blushes ist sehr angenehm weich und buttrig, geht man mit dem Pinsel in das Pfännchen, wirbelt man recht viel Produkt auf. Das Blush lässt sich aber sehr schön auftragen und verblenden. 
Nach einem Blick in das Pfännchen hatte ich anfangs die Befürchtung, dass es zu hell für meine Haut sein könnte. auf meiner Haut ist die Farbe aber ein schönes Rosa ohne zu hell und barbiemäßig zu wirken.


Ich empfinde Naked Rose als hübsche Allroundfarbe zu der man viele Farben kombinieren kann. Ich trage etwas Hoola von Benefit zum Konturieren und darüber Naked Rose, der Lippenstift ist Girl About Town von MAC.


Im Blush sind 4,5g Produkt enthalten.
Illamasqua Produkte kann man beispielsweise bei ASOS oder bei Illamasqua selbst kaufen. In beiden Shops kostet das Blush 18£, wobei man bei ASOS versandkostenfrei bestellt, bei Illamasqua ist der Versand erst ab 50£ kostenfrei.

Naked Rose ist eine tolle Alltagsfarbe, die ab jetzt Pet Me und Subtle Breeze ein wenig ablösen kann, zu denen ich normalerweise sehr oft greife.
 Bei Jule findet ihr einen Post zu Naked Rose mit tollen Vergleichsswatches (ich besitze übrigens auch alle dort gezeigten Farben und finde sie alle super!).

Wie findet ihr Naked Rose? Mögt ihr solche "Allrounder" oder findet ihr solche Farben eher langweilig?  Ich wünsche euch einen gemütlichen, faulen Sonntag,


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...