Sonntag, 28. April 2013

[Dior Bird of Paradise] Dior Vernis Duo - Samba

Hallo ihr Lieben!

Dior lanciert ab Mitte Mai die Sommerkollektion für das Jahr 2013, welche den Namen "Bird of Paradise" trägt. Neben den Starprodukten, den Diorskin Nude Tan Paradise Duos, werden unter anderem auch zwei Nagellack-Duos erhältlich sein. Eines der Duos habe ich zugeschickt bekommen und möchte es euch heute vorstellen.


Das Vernis Duo "001 Samba" beinhaltet einen mintgrünen Lack mit Cremefinish sowie einen petrolfarbenen Lack mit Schimmerfinish. Die einzelnen Farben haben leider keine Namen bekommen, hören aber auf die Nummern 402 und 794.


Die Lacke in den Duos beinhalten jeweils 7ml im Vergleich zu den regulären Größen mit 10ml Inhalt. Die Duos werden für 29€ erhältlich sein.


Zudem gibt es noch einen Unterschied zu den regulären Lacken, den ich gerne erwähnen möchte: Die Form der Pinsel ist gravierend anders. Während ich mit den abgerundeten und breiten Pinseln der Dior-Lacke normalerweise sehr gut klar komme, habe ich etwas kämpfen müssen bei den kleinen Flaschen. Der Pinsel ist sehr viel dünner und hat leider einen geraden Kopf.


Ich habe beide Farben nicht getrennt lackiert, sondern habe sie - inspiriert von den Pressebildern zu der Kollektion - gemeinsam in einem Nageldesign verarbeitet. Nichtsdestotrotz könnt ihr im Folgenden die Nummer 402 in einer einzelnen Schicht sehen, da ich diesen als Grundlage für mein Design verwendet habe. 
Wie man erkennen kann, deckt die Farbe in einer Schicht noch nicht ganz gleichmäßig, sodass eine weitere Schicht nötig gewesen wäre.
Auch der petrolfarbene Schimmerlack braucht mindestens zwei Schichten, um gleichmäßig zu decken. 


Direkt nachdem ich das Pressebild zu "Samba" gesehen hatte, bekam ich die Idee, die beiden Farben in einem "Water Marbling" zu verarbeiten.


Meinen Zeige- und kleinen Finger habe ich nach der Grundierung mit der Nummer 402 mit den beiden Farben des Duos mit dem Water Marbling verziert. Nachdem mir der Effekt in dieser Kombination ein wenig zu dezent war, habe ich über 402 noch eine Schicht des dunkleren Lacks gepinselt und auf dieser Grundlage das Water Marbling gemacht. Die beiden Farben harmonieren sehr schön miteinander und ergeben ein dezentes Nageldesign, das Lust auf Meer und Sommer macht.


Die Kombination des Duos finde ich sehr schön gewählt, beide Farben harmonieren sehr schön miteinander, können aber natürlich auch einzeln getragen werden (Thx, Captain Obvious! :D). Der petrolfarbene Schimmerlack wäre mir für eine gesamte Maniküre ein wenig "too much", auf einem Akzentfinger oder eben in Kombination in einem Nageldesign finde ich die Farbe aber sehr schön. Ist aber natürlich wie immer Geschmackssache ;) 

Ein wenig schade finde ich, dass die kleinen Flaschen nicht den gleichen Pinsel besitzen wie die regulären Flaschen, die Handhabung beim Lackieren hat letztendlich doch einen großen Einfluss darauf, wie oft ich Farben lackiere. 
Die Haltbarkeit finde ich bisher sehr gut, nach 4 Tagen habe ich erst minimal Tipwear.
Alles in allem ist "Samba" ein nettes Duo, was farblich sehr gut in den Sommer passt. Die Farben sind nicht einzigartig, sind aber solide und bringen eine Dior-übliche Qualität mit.

Wie gefällt euch das Duo? Findet ihr, dass solche Farben im Set eine schöne Alternative sind oder kauft ihr lieber einzelne Farben? Wie findet ihr mein Water Marbling mit den beiden Farben? Ein bisschen zuviel auf allen Nägeln oder noch dezent genug? Ich habe übrigens schon seit Tagen einen ganz schlimmen Ohrwurm aufgrund der Namensgebung des Duos: "Tanze Samba mit mir, Samba Samba die ganze Nacht!" muahahaha

Einen schönen und chilligen Sonntag euch allen,


Samstag, 27. April 2013

[FOTD] mit essence - Mission Flower Lip Cream

Hallo ihr Lieben,

von Zeit zu Zeit gibt es immer mal wieder Drogerie LEs, die mich begeistern, sei es wegen des Konzepts, des toll gestalteten Aufstellers oder der Produkte, besonders Cosnova hat hier regelmäßig die Nase vorne.

Die aktuelle Guerilla Gardening LE von essence ist für mich eine dieser Kollektionen, der liebevoll gestaltete Aufsteller hat mich schon direkt anhand der ersten Fotos entzückt. Das Display ist thematisch ganz an das Motto "Sommer in der Stadt" angelegt, mit kleinen Balkonen für die Nagellacke und weiteren "Blumenbeeten". Zuckersüß!


Aus diesem Grund habe ich mich am Mittwoch in die Stadt aufgemacht in der Hoffnung, die LE zu finden und hatte auch Glück. Neben dem Aufsteller machen auch die Produkte einen wirklich guten Eindruck, die beiden Blushes haben tolle Farben und sowohl Nagellacke als auch die Lip Creams haben mir gefallen. Mitgenommen habe ich im Endeffekt jedoch nur das dunklere Augenbrauengel und eine der Lip Creams, die ich euch heute zeigen möchte.



Mission Flower heißt diese Nuance und ist ein knalliges, eher kühles Pink. Das Produkt müsste den Lip Creams aus dem Standardsortiment recht ähnlich sein, ich denke im Bezug auf die Textur wurde hier nicht viel verändert. Mein Eindruck ist allerdings, dass sie noch ein wenig glänzender sind, aber auf meinen Lippen wirkt das Finish dennoch eher samtig als glossig.

Der Auftrag gelingt mit dem integrierten Schwammapplikator gut, die Deckkraft ist eher mittelstark. Für ein intensives Ergebnis musste ich mehrere Schichten der Lip Cream auftragen, das ist jedoch auch problemlos möglich. Die Haltbarkeit ist in Ordnung, ein komplettes Essen hat Mission Flower nicht überstanden, es ist jedoch sehr gleichmäßig verschwunden und hat einen leichten Stain hinterlassen. Auch das Tragegefühl ist angenehm, das Produkt trocknet die Lippen nicht aus, eine Pflegewirkung ist jedoch auch nicht so erkennen (allerdings auch nicht zu erwarten). Die einzige Eigenschaft, die mich etwas stört, ist der Geruch: zu süß und klebrig für meinen Geschmack.



Blaustichtige Pinktöne und blonde Haare, das kann schnell ein bisschen nach Barbie aussehen und so ganz lässt sich dieses Vorurteil auch bei Mission Flower nicht ausräumen. Ist mir aber egal, ich trage es trotzdem und bin auch der Meinung, es hat was :)

Das AMU habe ich dennoch (zumindest farblich) eher dezent gehalten, auf das bewegliche Lid kam Naked Lunch und in die Lidfalte etwas Satin Taupe. Der Lidstrich ist mit einem schwarzen Liquid Liner von Artdeco gezogen, den ich in braun bereits hier einmal vorgestellt habe. Für die Augenbrauen habe ich die ebenfalls in der Guerilla Gardening LE erhältliche "My Piece Of Land" Eyebrow Mascara verwendet, ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich diese finde. Die Form ist etwas gewöhnungsbedürftig und ich hatte ein wenig Probleme, die Farbe ohne Verschmieren aufzutragen.

Das Rouge ist aus der Marilyn Monroe LE von MAC, die Röte im Gesicht ist brought to you by zu viel Sonne am Tag zuvor *hust*.


Dass ich diese Kollektion optisch ganz gut finde, ist glaube ich schon am Anfang recht deutlich geworden, auch die Lip Cream überzeugt mich und für 1,95€ bekommt man hier ein gutes und schönes Produkt.
Falls ihr noch ein Exemplar ergattern könnt und euch die Farbe gefällt: schlagt zu, von mir gibt es eine Kaufempfehlung.

Wie gefällt euch die Guerilla Gardening LE und vor allem die Mission Flower Lip Cream? 
Habt ihr schon etwas gekauft aus dieser Kollektion?

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende,


Freitag, 19. April 2013

[Event] Fashion Week Berlin

Hallo ihr Lieben!

Anfang des Jahres, genauer vom 15.-20. Januar, war es mal wieder soweit: die Fashion Week in Berlin stand an und ich hatte die Möglichkeit, zusammen mit Maybelline an einem Tag ein wenig hinter die Kulissen zu blicken und diese Eindrücke möchte ich heute gerne mit euch teilen.


Los ging es für mich am Mittwoch Abend in Richtung Berlin. Aufgrund der sehr kalten Temperaturen und diverser vereister Tragflächen und Landebahnen hatte mein Flugzeug einige Verspätung, sodass ich in der Hauptstadt angekommen nur schnell ins Hotel eincheckte und mich mit dem netten PR-Team von Maybelline zum leckeren Pasta-Essen traf.


Früh am nächsten Morgen ging es vom Hotel aus in Richtung Brandenburger Tor, in dessen Nachbarschaft das große Zelt aufgebaut war, welches die Fashion Week beherbergt.

Als erster Programmpunkt stand ein kleines Interview mit Boris Entrup auf dem Plan, der als Head Make-Up Artist für die Looks der Models zuständig war. Wir sprachen ein bisschen über die Neuigkeiten von Maybelline, unter anderem die The Rocket Mascara und eine hellere Nuance der Fit Me! Foundation.
Besonders interessant fand ich sein Look Book, in dem die Make-Ups für jeden einzelnen Designer festgehalten wurden. Die Erarbeitung dieser Looks beginnt immer einige Zeit im Voraus, wobei sich die Herangehensweisen deutlich unterscheiden: manche Modeschöpfer geben nur ein grobes Thema vor und lassen dem Visagisten freie Hand, andere wiederum haben bereits genaue Vorstellungen, wie ihre Models geschminkt werden sollen. Auf dem Bild ist zum Beispiel der Laufsteglook von Guido Maria Kretschmer zu sehen, der vor allem durch die Sendung Shopping Queen den meisten ein Begriff sein wird.


Anschließend ging es endlich richtig los: im Backstagebereich wurde bereits fleißig für die Show von Rena Lange geschminkt und frisiert, auf den ersten Blick ein kleines kreatives Chaos aus Models, Visagisten, Frisören und Stylisten und trotzdem alles genau durchorganisiert.
So sah zum Beispiel einer der Plätze aus, an denen die Models geschminkt wurden. Man sieht die Unmengen von verschiedensten Pinseln (auch Boris schminkt im Alltag mit Pinseln ;)) und Foundation Nuancen. Auch wurde viel mit den Erfrischungssprays von Vichy gearbeitet, um die sehr beanspruchte Haut der Models zu beruhigen und auf das neue Make Up vorzubereiten.

Zustätzlich war eine komplette Maybelline-Theke dort aufgebaut, gleich aufgefallen ist mir die neue Nuance der Fit Me! Foundation, die auch bereits im Interview erwähnt wurde. Die Nummer 105 soll noch einmal deutlich heller sein als die 120er, bisher habe ich sie allerdings leider noch nicht selbst ausprobieren können.

Ebenfalls recht neu im Sortiment sind die Super Stay 14h Lippenstifte in 12 Nuancen, die in einem großen Display präsentiert wurden.

Von allen Seiten wird am Model gearbeitet || Einen solch toll beleuchteten Schminktisch hätte ich gerne zu Hause

Models bei der Durchlaufprobe vor der Laurèl Show || Fertiges Make Up für die Show von Laurèl

Der Catwalk bei Laurèl

Die deutsche A...B...C-Prominenz


Zum Abschluss noch ein Bild, welches wohl das Herz einer jeden Nagellack-Liebhaberin höher schlagen lässt: ein ganzer Koffer voller essies, mit denen die Nägel der Models verschönert wurden. Auch den hätte ich sehr gerne mitgenommen ;)

Insgesamt habe ich an diesem Tag drei Shows gesehen und den Ablauf von den Vorbereitungen, dem Schminken der Models, den Durchlaufproben und Fittings bis hin zum tatsächlichen Lauf auf dem Catwalk mitzuerleben war ein tolles Erlebnis. Das Gewusel vor und hinter den Kulissen hat für eine ganz eigene Stimmung gesorgt und es war spannend, die verschiedensten Menschen zu beobachten.

Vielen Dank an dieser Stelle an Maybelline für die Einladung und ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen mitnehmen und an meinen Eindrücken teilhaben lassen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende

Mittwoch, 17. April 2013

Momentane Lieblinge

Hallo ihr Lieben,

und schon wieder habe ich es versäumt, euch meine Monatsfavoriten zu zeigen, daher stelle ich euch in diesem Post einfach meine derzeitigen Lieblinge in Sachen Dekoratives und Pflege vor. Ich selbst liebe solche Posts ja unheimlich, weil ich immer neugierig bin, welche Produkte andere Blogger gerne verwenden und man hin und wieder Neues entdeckt. Trotz der kühleren Temperaturen in letzter Zeit, sind die Farben recht sommerlich angehaucht - meine innere Uhr hat mir wohl zu verstehen gegeben, das es nun an der Zeit sei für knalligere Farben.




Kommen wir direkt zu den Wangenprodukten, die ich in letzter Zeit unheimlich oft und gerne getragen habe.



  • Benefit Coralista: Dieses Blush besitze ich schon ewig und krame es immer wieder mit größter Freude hervor, wenn die Temperaturen ein wenig hochklettern. Es ist für mich einfach das perfekte Frühlings-Blush und lässt sich ganz einfach dosieren, Overblushen ist damit unmöglich. Und verdammt, es riecht einfach sau gut.
  • Burberry Coral Pink: Hier habe ich es bereits ausführlich vorgestellt. Nach wie vor stehe ich zu meiner Meinung. Hübsche Farbe, tolle Textur, alles in allem ein gelungenes luxuriöses Produkt.
  • MAC Cream Soda: Wer kennt es nicht, man schenkt der quadrillionsten LE von MAC keinerlei Beachtung, bis man dann dieses eine Blush entdeckt und der Meinung ist: HA! Solch eine Farbe fehlt mir auf jeeeeden Fall, die muss ich haben. Jup, genau so ging es mir und es folgte eine kleine erfolglose Odysse, bis ich es schon abgeschrieben hatte. Nun habe ich es doch noch in meine gierigen Hände bekommen können und freue mich. Hier seht ihr es an mir. 


  • NARS Laguna ist für mich einfach der beste, tollste, schönste und natürlichste Bronzer für Hellhäutige, den es gibt. Mit diesem Bronzer sieht man einfach dezent gebronzed und absolut natürlich aus. In Kombination mit einem hübschen Blush wie Coralista ist das für mich einfach die absolute Traumkombination. Nicht ohne Grund bin ich bei diesem Bronzer schon bis auf das Pfännchen vorgedrungen. Ich trage ihn entlang des Wangenknochens für ein wenig Kontur, an den Schläfen und des Kinns auf und verblende ein wenig Richtung Hals, damit die Übergänge nicht zu harsch aussehen.



Tatsächlich waren meine Looks in letzter Zeit doch sehr schlicht für meine Verhältnisse. Hauptsache unkompliziert und schnell, bis auf ein paar wenige Ausnahmen. Meist habe ich eine Farbe auf das bewegliche Lid gegeben und ein wenig verblendet oder noch eine typische Lidfaltenfarbe dazugegeben und ordentlich ausgeblendet, für ein ganz unaufgeregtes und simples AMU. Dazu einen winged Eyeliner, ordentlich Mascara und fertig. Ich mag das momentan recht gerne und so kann ich mich auch mal ein wenig mehr an Lippen und Wangen austoben.



  • MAC Club e/s: Dies ist der Lidschatten in dem Quad ganz unten links. Er war meine erste richtig große Liebe zu MAC Lidschatten und ich liebe ihn nach wie vor. Er eignet sich perfekt für den oben beschriebenen, simplen aber doch besonderen Look, da er durch sein duochromes Finish beim Verblenden zu einem hübschen rötlichen Braun wird. Seine ganze komplexe Intensität entfaltet er auf einer dunklen Base. Hier habe ich bereits einen Look mit Club geschminkt.
  • Urban Decay Smoked Palette: Die Palette befindet sich schon seit Anfang des Jahres in meinem Besitz, seit ich sie zu meinem Geburtstag geschenkt bekam. Sie ist einfach ein wahres Schmuckstück. Urban Decay weiß einfach, wie man gute Lidschattenpaletten produziert! Zu der Palette habe ich bereits einen Post fertig gestellt und werde diesen in nächster Zeit hochladen, da dies hier doch ziemlich den Rahmen sprengen würde.


  • Die Maybelline 24 hr color tattoos sind einfach klasse. Solo oder als Base fungieren sie als tolle Farben für schöne AMUs. Pink Gold ist für leichte Frühlingslooks einfach perfekt. 
  • Catrice Gel Eyeliner Nautica: Farbige Liner werten meiner Meinung nach jedes Make up auf und sorgen bei mir für gute Laune. Leider war dieser Liner limitiert. 


Auf den Lippen mochte ich es in letzter Zeit gerne frisch und betont. Am liebsten und häufigsten getragen habe ich folgende, wobei shocking coral von Maybelline erst seit knapp einer Woche in meinem Besitz ist, sich jedoch schon zum absoluten Liebling gemausert hat.



  • Dior Mazette: Ein sehr interessantes Gemisch aus Rot und Pink, wobei das Pink deutlich dominanter zum Tragen kommt. Insgesamt wirkt das Gesicht mit diesem Lippenstift sehr ausgeruht und strahlend. 
  • Chanel Evasion: Teil der Rouge Coco Shine Linie und ein softes Rosé-Nude, das sehr feuchtigkeitsspendend  und im Sommer oft in meiner Handtasche anzutreffen ist. Eine unkomplizierte Farbe, die zum jeden Look passt. 
  • Maybelline shocking coral: Erst kürzlich hier vorgestellt. Eine echte Drogerieperle. Nuff said.
  • Revlon Just bitten kissable lip stain Smitten: Eine Farbe, die zu monotonem Schminkverhalten verleitet, da sie einfach unkompliziert ist, die Lippen den ganzen Tag einfärbt und sie aussehen lässt, als habe man sich just auf die Lippen gebissen, sodass sie schön durchblutet sind. Und schon trägt man diese Farbe täglich. Die Farbe trügt auf dem swatch leider ein wenig, tatsächlich ist sie doch ein kleines bisschen beeriger.

Zum Abschluss kommen wir zu, vielleicht nicht ganz so attraktiven Pflegeprodukten. Dafür liegen sie mir aber besonders am Herzen.


  • pai skincare rosehip oil: Ich habe immer wieder mit Unreinheiten zu kämpfen, besonders einmal im Monat und dann können sich schon einmal fiese Pickel bilden, die nur sehr langsam abheilen. Um das Abheilen zu unterstützen, habe ich mir nach der positiven Review von shelynx das pai skincare rosehip oil zugelegt. Ihr seht, die Flasche ist schon über die Hälfte aufgebraucht, da ich es meist 1-2 mal täglich verwende. Der Effekt ist bereits nach kurzer Zeit sichtbar und keineswegs subjektiv. Meiner Mutter ist die positive Veränderung in Form glatterer Haut sofort aufgefallen, sodass ich sie ebenfalls erfolgreich anfixen konnte. Leider hilft es nicht, meine älteren Pickelmale abheilen zu lassen, aber ingesamt hat es sich sehr positiv auf mein Hautbild ausgewirkt, sodass ich es auf jeden Fall aufbrauchen und nachkaufen werde.
  •  Lierac Prescription Mattierendes Fluid Anti-Unreinheiten: Ich habe mit einer sehr fettigen T-Zone zu kämpfen, die bereits nach 1-2 Stunden enorm glänzt und das sieht einfach nicht schön aus. Viel habe ich ausprobiert, um die Talgproduktion einzudämmen oder auf ein Minimum zu reduzieren, von sehr aggressiven bis sehr milden oder gar fettigen Cremes ( Fett bekämpft Fett) hat rein gar nichts etwas bewirken können. Als ich dann vor zwei Monaten von der zuständigen PR Produkte aus der Reihe für erwachsene unreine Haut zugeschickt bekam, war ich natürlich etwas skeptisch, jedoch schon nach der ersten Anwendung begeistert. Die Creme ist nicht nur eine wundervolle Unterlage für make up, sie hält mein Sebum tatsächlich mehrere Stunden zurück, sodass ich nach ca. 4-5 Stunden erst anfange, minimal zu glänzen. Ich hoffe ganz stark, dass die Creme ewiglich ihre Dienste verrichtet, denn ich war bisher noch nie so begeistert von einer Creme und kann sie jeder und jedem empfehlen, die ähnliche Erfahrungen in puncto fettiger T-Zone machen mussten. Zugleich bilde ich mir ein, dass ebenfalls Unreinheiten reduziert werden, aber das werde ich weiterhin beobachten müssen.
So, das sind meine derzeitigen Wohlfühl-Produkte, ich hoffe, der kleine Einblick hat euch gefallen:)

Was sind eure absoluten Lieblinge derzeit?

Habt einen schönen Tag,

 

Freitag, 12. April 2013

Maybelline Color Sensational Vivids "Shocking Coral"

Hallo ihr Lieben,

sicherlich habt ihr schon auf diversen Blogs von den neuen Vivids von Maybelline gehört und gelesen. Die Farbe shocking coral sah ich erstmals bei Cream und stürmte am nächsten Tag gemeinsam mit Martha (die shocking coral ebenfalls vorgestellt hat) die Drogerie, um diese gigantische Sommer-Farbe nach Hause zu tragen. In dem Kunstlicht sah die Farbe allerdings wider Erwarten nur pink aus und enttäuscht ließ ich den Lippenstift zurück, bis ich die Farbe dann vor kurzem in natura sehen konnte und nun endlich vom Korall-Einschlag überzeugt war, der diesen Lippenstift erst tiefgründig und besonders macht. Also nicht lange gefackelt, direkt 7,45 Euro ärmer aber glücklicher geworden. Ich erfreue mich in letzter Zeit immer mehr an besonderen Produkten aus der Drogerie, obwohl ich für luxuriöse High End Produkte immer sehr viel übrig habe. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Kosmetikhersteller ihre Produktsparte weniger stiefmütterlich behandeln und auch aktuelle Trends umsetzen.

Und knallige Neon-Farben sind für den kommenden Frühling/Sommer (ich verkneife mir jetzt jede ausgelutsche Anspielung auf den nicht enden wollenden Winter) einfach sehr gefragt. Leider müssen wir Deutschen uns vorerst mit zwei Farben begnügen, während die Amerikaner wie immer im Kosmetik-Himmel leben und aus zehn(!) Farben wählen können. Wer weiß, vielleicht kommen ja nach und nach weitere Nuancen zu uns rübergeschwappt, wie es auch mit den color tattoos war.




Shocking coral ist ein recht knalliges, strahlendes Pink mit einer guten Portion Korall, das aber wohl je nach Haut- und Lippenpigmentierung unterschiedlich aussehen kann und bei mir beispielsweise pinker aussieht. Googelt man diese Farbe, findet man zig Treffer, auf denen shocking coral immer anders aussieht. Das Chamäleon unter den Drogerie-Lippenstiften. Zusätzlich erschwerend kommt hinzu, dass er sich einfach unglaublich schlecht und kaum farbgetreu ablichten lässt, ein echter Jammer. Viele mäkeln an der Textur und dass besonders trockene Stellen unschön betont werden können, da kenne ich allerdings wesentlich schwierigere Texturen, wie beispielsweise die matten Lippenstifte von Catrice und mit einigermaßen gepflegten Lippen sollte der Tragekomfort kein Problem sein. Des Weiteren finde ich den Auftrag und die Haltbarkeit sehr gut, ich benötige weder einen Konturenstift noch muss ich stündlich nachlegen. Alles in allem ein wirklich heißes Teil, das ich unbedingt jeder und jedem ans Herz legen möchte.


Leider geben auch die (hipsteresken) Tragebilder nicht im Ansatz diese wunderschöne, intensive Farbe wieder, welch' große Schmach. In Wirklichkeit ist die Farbe doch um einiges auffälliger und intensiver.


Ich finde, mit einem gebronzden und peachy-pinken Blush kommt shocking coral besonders gut. Daher habe ich reichlich NARS Laguna und darüber Benefit Coralista aufgetragen.



Aufgrund eines kleinen Missgeschicks trage ich die nächsten Wochen keinen Pony, da ich von einem stattlichen und ausgewachsenen Pony auf ein kleines Micro-Pony umgesattelt bin und aussehe wie eine 5-Jährige. Das nennt man wohl Kompensation fehlender Traumata, oder so.

Fazit: Selten war ich von einem Lippenstift aus der Drogerie so begeistert und bin irgendwie versucht, die andere Nuance vibrant mandarin beim nächsten Besuch mitzunehmen, obwohl mein Herz für offensichtliche Orange-Töne nicht besonders laut schlägt. Farbe, Haltbarkeit und Preis-Leistung stimmen hier einfach, daher spreche ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus.

Habt ihr euch die vivids schon angesehen? Wäre shocking coral etwas für euch?

Ich wünsche euch einen fabelhaften Tag,

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...