Samstag, 14. September 2013

In the mood for nude.

Hallo ihr Lieben!

Ich bin nicht immer ein Fan davon, alles in (Farb-)Schubladen zu stecken, ein knalliger Ton auf den Nägeln kann so manchen tristen Wintertag definitiv bunter machen. Einen funkelnden Rotton werde ich aber wohl immer mit Weihnachten assoziieren, genau wie ein knalliges Türkis mit Sommer, Sonne und Meer. 
So kam es wohl auch, dass ich, als ich vor ein paar Tagen am Schreibtisch saß mit Blick in den verregneten Herbsttag und überlegte, mit welcher Farbe ich mir jetzt die Nägel lackieren soll, Lust auf eine eher gedeckte, nudige Nuance bekam, quasi passend zu dem Wetter vor meinem Fenster.


Doch wo beginnt und wo endet eigentlich Nude? "Hautfarben" ist wohl die treffendste Übersetzung, da wir jedoch alle verschiende Hauttöne und Untertöne haben, ergiebt sich hier bereits das erste Problem. Das perfekte Nude ist schon alleine deshalb für jeden von uns etwas anderes, dazu kommen noch verschiedene Vorlieben bezüglich Deckkraft, Marken, Pinseln und Auftrag.

Für mich persönlich ist es zunächst wichtig, dass der Nagellack mit zwei (oder allerhöchstens drei) Schichten deckt, dementsprechend nicht transparent ist bzw. bleibt und so die Nagelspitzen durchscheinen, auch ein nudiger Lack sollte ein Farblack sein. Desweiteren ist natürlich die Farbe entscheidend: er sollte nicht zu rosa, aber auch nicht zu bräunlich sein, zudem auch mit meinem Hautton gut harmonieren.
Grundsätzlich verbinde ich mit dieser Farbfamilie einen sehr gepflegten und erwachsenen Eindruck (und spätestens hier bin ich eigentlich schon raus, haha), perfekt auch für offizielle und geschäftliche Termine.

Ich habe also ein bisschen in meinen Schubladen gekramt und eine kleine Auswahl nudiger Lacke zu Tage befördert, die ich euch jetzt gerne zeigen möchte:


Der erste Nagellack ist direkt auch der aktuellste, erschienen ist er nämlich im Sommer im Rahmen der "Beauty Times" Kollektion von Artdeco. Wie immer ist auf dem Fläschchen nur die Nummer aufgedruckt, auf der Homepage ist allerdings auch ein Name zu finden: "Antique Flower". Die Farbe ist eher dunkler und geht fast in die Richtung Altrosa, sie befindet sich quasi gerade an der Grenze zu (meinem) nudigen Farbbereich. Der Auftrag gelang trotz des so ungeliebten dünnen Pinsels gut und der Lack deckt mit zwei Schichten.

Erhältlich ist Artdeco zum Beispiel bei Müller und Douglas, der Nagellack kostet 7,50€ und enthält 6ml.



Dieser Lack ist der eigentliche Ausgangspunkt, da ich bei der Suche nach einer passenden Nuance für meine Stimmung zuerst zu "My very first Knockwurst" gegriffen habe und daraufhin auf die Idee für diesen Post gekommen bin. Der Nagellack ist Teil der OPI Germany Collection und ein sehr helles, ganz leicht rosastichiges Nude. Dass er sich in meinem Besitz befindet, hat einzig und alleine Jettie zu verantworten, die ihn mir bei meiner Bestellung aufgeschwatzt hat (ich gebe zu, ich war auch ein leichtes Opfer). Sie war der Meinung, dass er mir sehr gut stehen würde und ich finde, sie hatte damit durchaus recht!
 
Erhältlich ist der Lack zum Beispiel bei Douglas, dort kostet er jedoch 16€, was ich persönlich nicht bereit bin auszugeben, da es gute Alternativen gibt. Ich habe mein Exemplar über ebay bestellt und etwa 9€ bezahlt, enthalten sind 15ml.



Lange bin ich um diese Nuance herumgeschlichen und habe sie mir schließlich letztes Jahr bei einem Trip ins schöne Freiburg mit meinem Bruder gegönnt. "Incognito" habe ich von allen gezeigten Lacken wohl am häufigsten getragen, ich mag die Qualität und den Auftrag der Lacke von Dior, und die Farbe ist wohl DAS perfekte Nude für mich. Lackiert habe ich hier drei Schichten, normalweise komme ich aber auch mit 2 ganz gut hin.

Erhältlich sind die Dior Lacke zum Beispiel bei Douglas, wo diese Nuance im Moment sogar auf 19,99€ reduziert ist, sowie in diversen Parfümerien und Kaufhäusern. Enthalten sind 10ml und der Normalpreis beträgt etwa 23€.



Ich hatte schon fast wieder vergessen, dass ich einige Lacke von Esprit besitze, da es einfach immer wieder neue, tolle und spannende Farben und Marken gibt. Als ich sie aber da so beieinander in meiner Schublade stehen sah, wurde ich fast wieder ein bisschen wehmütig: es sind allesamt tolle Farben mit tollen Pinseln und super Qualität und es ist wirklich schade, dass sie nicht mehr erhältlich sind. "Ebony" ist wohl meine liebste Nuance, eine eher bräunlichere Variante und wohl der dunkelste der gezeigten Lacke, aber für mich geht er gerade noch so als Nude durch.

Leider ist der Nagellack wie schon erwähnt nicht mehr auf dem Markt, da sich Esprit komplett zurückgezogen hat. Enthalten sind 11ml und gekostet hat er etwa 4€.



"A crewed interest" ist Teil der letztjährigen "Navigate Her" Frühlings-Kollektion von essie und ein eher peachiger Ton. Da er (und ich) aber so hell sind, geht diese Nuance für mich auch noch als Nude durch, auch wenn es zunächst ein eher ungewohnter Anblick ist. Ich kann mich auch wirklich nicht richtig entscheiden, wie ich diese Farbe an mir finde. Leider hat sich der Nagellack am Flaschenboden etwas abgesetzt, was auch durch Schütteln nicht besser wurde, deshalb hat das Fläschen einen leichten Grünstich. Auftragen ließ er sich jedoch wie gewohnt sehr gut und er deckte mit zwei Schichten.
 
Erhältlich sind die Lacke von essie in verschiedenen Parfümieren, Drogerien und Kaufhäusern, da diese Nuance jedoch in einer LE erschienen ist, gibt es sie nur noch im Netz bei ebay, Amazon sowie verschienen Onlineshops zu kaufen. Enthalten sind 13,5ml und der Preis variiert sehr je nach Anbieter, der Normalpreis liegt bei etwa 8€. 



Dieser Lack ist mittlerweile nicht mehr im Sortiment von Catrice zu finden und auch nur der Vollständigkeit halber in diesem Post zu finden, da er auch auf dem ersten Bild zu sehen ist. "Moulin Rouge Light" ist eigentlich etwas zu rosa um für mich als Nude durchzugehen, zudem ist die Qualität nicht wirklich zufriedenstellend. Für mich der am wenigsten überzeugende Lack meiner nudigen Sammlung.


Meine Favoriten sind ganz klar die beiden Lacke von OPI und Dior, sowohl was Farbe als auch Qualität anbelangt. Zudem mag ich auch "Ebony" von Esprit sehr gerne, wie schon erwähnt gibt es diesen jedoch leider nicht mehr zu kaufen.

Tragt ihr selbst gerne nudige Nagellacke und welche sind eure Lieblinge? Wie gefallen euch die vorgestellten Töne? Ist eure Farbwahl auch manchmal vom Wetter abhängig?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit vielen Sonnenstrahlen,

22 Kommentare:

14. September 2013 um 08:35

Momentan bin ich ja der totale Nude Fan, meine Lieblinge sind Frenzy von Chanel und Stocking Nude von Sally Hansen. Bei deiner Auswahl gefällt mir der von OPI am Besten :)

14. September 2013 um 08:51

Den Nudeton von OPI finde ich toll, aber leider so teuer! Ich selber habe ich irgendwie nur einen richtigen Nudeton, nämlich iced latte von Essence, der aber schon älter ist, noch im alten Fläschchen. Ansonsten richtige ich mich schon meistens nach den Jahreszeiten was Lackfarben angeht. lg Lena

14. September 2013 um 08:53

Incognito muss ich mir genauer ansehen - sieht super aus an dir!!

14. September 2013 um 09:16

Eine sehr schöne inspirierende Farbaufwahl :)

Anonym
14. September 2013 um 09:39

Mein Ding sind solche hautähnlichen Töne ja nicht. Ich habe eine Schublade voller Lacke aber keinen einzigen nudefarbenen, weil ich solche Farben recht unschmeichelhaft finde. Soll es dezent und "unbunt" bei mir sein, dann trage ich Farben mit Grau oder Lilaanteil, wie "Rich & Royal" von p2.

Lena

14. September 2013 um 09:48

Sieht schon sehr hübsch aus. An mir selbst mag ich nude nicht so gerne und setze eher auf Knallfarben oder dunkle Lacke :)

14. September 2013 um 10:06

Ebony und Incognito gefallen mir beide sehr gut und passen meiner Meinung nach auch super zu deiner Hautfarbe. Ich bin zurzeit auch der totale Nudefan bzw alles was etwas heller und dezenter ist. Meine Farbauswahl hängst sonst sehr stark mit meiner Laune zusammen oder aber je nach Lust und Laune.

wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Sooyoona

14. September 2013 um 10:12

Ich gebe offen zu keinen einzigen Nude-Lack zu besitzen :(

14. September 2013 um 10:15

Ich finde nudefarbene Nagellacke sehr schön - hatte mir letztes Jahr einige gekauft, aber leider waren sie alle nicht deckend. Sondern auch nach der zweiten oder dritten Schicht noch sehr transparent und einfach auch im Finish nicht zufrieden stellend. Vielleicht traue ich mich dieses Jahr wieder ran und werde mir den ein oder anderen NUDIE kaufen ;)

Ich finde bei dir besonders schön: Artdeco + Dior!

14. September 2013 um 10:21

Ich liebe Nude Lacke *-*
Der OPI Lack steht dir wirklich ausgezeichnet!

14. September 2013 um 11:16

Ich trage auch gern mal nudefarbene Nagellacke. Meine Favoriten sind OPI - Tickle My France-y und essie - Lady Like. Aber ich trage auch sehr, sehr gerne mal Rosenholztöne. Wenn es mal etwas mehr, als nur ein richtiges Nude sein darf.

14. September 2013 um 13:48

These all look gorgeous!!I want the OPI now!! ;)

14. September 2013 um 16:23

Ich finde Nudetöne auf den Nägeln wirklich sehr schön, leider habe ich mega Probleme damit den richtigen Farbton zu finden (also einer, der mit meinem Hautton harmoniert). Ich schätze da muss ich noch eine Weile suchen =)

Liebe Grüße
JuJu

14. September 2013 um 20:50

Lustig, ich habe den Moulin Rouge von Catrice und bei mir sieht der einfach nur fürchterlich aus. Er betont den Rotanteil meiner Haut und dadurch sieht es aus, als hätte ich rote Wurstfinger mit blutigen Spitzen oder so... ganz schlimm zumindest. ;)
Bei deinen Bildern gefällt er mir an dir tatsächlich mit am besten. Wie unterschiedlich! Bei Nude muss man wirklich genau gucken, was zum eigenen Typ passt.
Grüße,
Mareike

16. September 2013 um 21:58

Die Nudetöne stehen dir sehr gut! Mir passt das leider überhaupt nicht :/

Liebe Grüße,
Charlie

17. September 2013 um 18:36

Dr OPI ist wunderschön.
Ich ergänze mal um "Tickle my France-y" (ebenfalls von OPI), ein wunderschöner, zurückhaltender Nudeton :)

LG

Anonym
17. September 2013 um 23:51

Den Opi Lack habe ich auch, aber mein liebster Nude-Lack ist von Anny mit dem Namen Nude. Den hatte ich bis heute fast eine ganze Woche auf meinen Nägeln. Und heute ist mit eher nach Rot zumute;)
Da fällt mir auch gerade ein, dass ich sehr selten Anny Lacke auf Blogs finde. Was ich sehr schade finde, da sie meiner Meinung nach zu den besten gehören. Bei mir halten sie länger als Essie und OPI, und das waren meine bisherigen Favoritenmarken. Ich werde mich in Zukunft mehr mit den Anny Lacken eindecken.
Liebe Grüße Bea

18. September 2013 um 20:09

Wow, einiges an Nudelacken. Ich hab fast alle bei mir verbannt weil ich das perfekte Nude nicht finde... Irgendwie sieht an mir fast alles aus wie Leberwurst... Die unteren beiden gefallen mir gut. Das Artdeco oben geht. Aber die anderen find ich nicht soooo gut.

1. Oktober 2013 um 14:07

Oh ich liiiiebe Nude Lacke!!
Viele nailarts in Japan werden derzeit auch mit nude gemacht und das hat mich ziemlich angefixt. Meine Nudes müssen zudem aber noch die Bedingung erfüllen ein Creme-finish zu haben, da ich sie als Hautfarbe für meine "Characters design" verwende und es ist echt schwer ein Nude ohne Glitzer, Schimmer oder sontigem tam tam zu finden (nichtsdestotrotz find ich auch die schön) Von den aufgelisteten gefällt mir der OPI Lack am besten ^-^

4. Oktober 2013 um 23:52

Ich finde den "Knockwurst"-Lack am schönsten, den müsste ich mir auch mal anschauen, aber schon sooo viele Lacke zu Hause und nur 10 Finger zum bepinseln...:D

3. November 2013 um 18:00

ich mag nude farben nicht wirklich, daher entkomme ich dem hype ;-)

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...