Montag, 18. März 2013

[Rezept] Crema di Fragola

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich nach langer Zeit mal wieder ein Rezept für euch. Ich bin heute mit einer verschnupften Nase und Halsschmerzen aufgewacht und wie immer, wenn ich kränkel, habe ich Gelüste nach ungesunden Sachen :D
Da ich mir sowieso Zitronen und Ingwer kaufen wollte (mein Dreamteam bei Erkältungen), habe ich auch einige Zutaten gekauft, um endlich ein Rezept nachzumachen, was ich mir schon ewig und 3 Tage vorgenommen hatte. Da ich sowieso noch frische Erdbeeren hier habe, bot sich dieses Rezept an.


Es handelt sich um "Crema di Fragola", einem Dessert mit Mascarponecreme und frischen Erdbeeren, das es so auch bei Vapiano zu kaufen gibt. Ich habe schon länger im Internet recherchiert und habe auf dieser Seite ein Rezept gefunden, das sich gut und "realistisch" anhörte. 

Ihr braucht Folgendes:
  • 500 Gramm Mascarpone
  • 3 Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • Frische Erdbeeren
Da ich beim ersten Versuch nicht direkt so viel herstellen wollte -für den Fall, dass es nicht schmeckt- habe ich das Rezept gedrittelt. Verwendet habe ich also ca. 166 Gramm Mascarpone, 1 Ei und 33 Gramm Zucker.

Die Eier werden zunächst getrennt. Nun schlagt ihr die Eigelbe und den Zucker zu einer cremigen Masse auf und rührt anschließend die Mascarpone hinein. Das Eiweiß wird in einer separaten Schüssel zu Eisschnee geschlagen. Nun hebt ihr ein Drittel der Mascarpone-Eigelb-Zucker-Mischung unter und dann den Rest. Nun füllt ihr ein Glas mit etwas Mascarponecreme und schichtet dann geschnittene Erdbeeren hinein. Danach kommt noch eine Schicht Creme darauf. Dekorieren könnt ihr das Ganze mit etwas Kakaopulver und einem Minzblatt. Und Voilà!


Ich habe die Möglichkeit genutzt, um endlich die süßen Weck-Gläschen zu verwenden, die ich mir vor einiger Zeit bei Tchibo gekauft habe. Meine Gläschen fassen 290ml. Die Menge, die ich hergestellt habe, reichte für gut 1,5 Gläschen bzw. einem bis oben hin gefülltem Gläschen für ein besonders großes Schleckermaul *hust*


Das Rezept ist wirklich nicht schwer nachzumachen und dabei einfach soooooo sooooooooo göttlich lecker! Wenn ihr nicht abgeneigt seid rohe Eier zu verarbeiten, lege ich jedem dieses Rezept nahe.

Kennt ihr die Crema di Fragola von Vapiano? Seid ihr motiviert das Dessert mal Zuhause nachzumachen?
Ich hoffe ihr sitzt jetzt alle sabbernd vor dem PC. Ich gehe jetzt jedenfalls nochmal zum Kühlschrank und gönne mir ein-zwei Löffel xD
Ich hoffe ihr habt alle den Montag überlebt! In 4 Tagen ist Wochenende, yaay! :D


20 Kommentare:

18. März 2013 um 18:15

Das sieht so toll aus! Besonders mit den frischen Erdbeeren darin sicher ein Traum! lg Lena

18. März 2013 um 18:22

ich liebe fruchtige Mascarpone Desserts und deines sieht wirklich sehr lecker aus ... das rohe Ei schreckt mich aber doch etwas ab! glg Kitty

18. März 2013 um 18:29

Wow, das sieht echt super lecker aus! :)

18. März 2013 um 19:05

Und jetzt ärgere ich mich, dass ich die Mascarpone vorhin im Supermarkt nicht mitgenommen habe. Werde ich auf jeden Fall mal nachmachen. Klingt soooo lecker!

18. März 2013 um 21:29

hört sich super lecker an und sieht auch noch toll aus, gleich mal abgespeichert ^^

18. März 2013 um 21:31

Rohe Eier sind nicht so meins, aber die Erdbeeren würde ich nehmen. :-D

18. März 2013 um 22:02

:( das sieh sooooo gut aus, schade dass ich süßes faste :(

18. März 2013 um 22:51

Ach sieht das lecker aus - werde das Rezept diese Woche ausprobieren ;-))!

19. März 2013 um 08:02

Ich warte noch bis es wirklich frische Erdbeeren bei uns in der Region gibt, aber dann wird es definitiv ausprobiert. Klingt toll *.*

19. März 2013 um 13:12

klingt toll, allerdings finde ich rohe eier echt eklig und würde sie glaub ich weglassen, kann man die einfach weglassen oder was anderes als ersatz nehmen? bisschen sahne damit es cremiger wird?
LG

19. März 2013 um 14:00

Also ich bin ja nicht so das Süßmäulchen, aber das sieht verdammt lecker aus :-)

19. März 2013 um 16:50

Musstest du das zeigen?? Dass ich als Ober-Süßzahn das entdecken muss? Davon könnte ich wahrscheinlich nen ganzen Eimer verputzen so lecker sieht das aus. Muss ich bei Gelegenheit unbedingt ausprobieren...
LG

19. März 2013 um 19:22

Wie lecker! Gleich mal speichern! Danke!

Kirsten
21. März 2013 um 13:54

Wooaaah, das sieht ja mal lecker aus! Ich liebe die vom vapiano auch, ist dort mein Stammnachtisch :) Aber das muss ich unbedingt auch ausprobieren, hört sich ja wirklich super easy an. Ich frage mich nur: wo hast du um diese Jahreszeit frische Erdbeeren her? Ich warte da vielleicht noch lieber auf die hiesige Saison, aber dann gibt's kein Halten mehr!! =)

23. März 2013 um 13:12

Das klingt echt seeehr gut, kommt in meinen Rezepteordner :D Danke!

26. März 2013 um 11:06

Hmmm, ich liebe dieses Dessert vom Vapiano :)
Bei rohen Eiern achte ich eigl. nur darauf, dass sie extrem frisch sind, am besten direkt vom Bauernhof kaufen.Und alle, die das jetzt ekelig finden, mögen bestimmt auch gar nicht gerne Tiramisu.. ;)
Ich werds nachmachen, aber erstmal muss es Erdbeeren geben :)

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...