Freitag, 19. Oktober 2012

Paint it! In Grau und Schwarz

Hallo ihr Lieben,

ich nehme mir normalerweise immer vor, auch bei anderen tollen Blogaktionen mitzumachen und habe meist auch immer riesige Lust darauf, aber ich bin nun mal auch die Prokrastination in Person und schiebe immer alles vor mir her - meine Familie und Freunde können davon ein Liedchen singen:D Aber diesmal, und ja ich bin wirklich mächtig stolz auf mich, habe ich es noch zwei Tage vor Aktionsschluss geschafft. Wer mir an dieser Stelle gerne auf die Schulter klopfen und mich herzlichst beglückwünschen möchte, nun ja, den werde ich natürlich nicht davon abhalten, aber wer nicht mag, der kann bei Sally gerne nachlesen, worum es zum Henker überhaupt geht. Ihr habt also noch zwei Tage Zeit, um für Sally einen grau-schwarzen Look für ihre Paint it-Aktion zu schminken.

Verwendet habe ich ein dunkles Grau, den Highlighter und das Schwarz aus der trusted and beloved Kat von D Sinner Palette. Als Grundierung diente mir der MAC Blacktrack Fluidline und die Wimpern habe ich mir irgendwie zu lustlos getuscht.






Grau und Schwarz trage ich irgendwie recht selten, obwohl Grau definitiv eine tolle Farbe für hazel eyes ist und sich als Ausgeh-Look immer bewährt. Einfach aber effektvoll.


Ich hoffe, es gefällt euch. Vielleicht hat ja noch die ein oder andere Lust, bei Sallys Aktion mitzumachen:)

Wünsche euch einen tollen Abend und ein noch tolleres Wochenende,

   

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Striping Tape Maniküre mit Tutorial

Hallo ihr Lieben!

Long time no see würde ich mal sagen ^^
 Wie einige von euch vielleicht bemerkt haben (oder vielleicht auch nicht ;)) habe ich eine etwas längere Auszeit genommen.
Die letzte Zeit war es etwas kompliziert bei mir und ich hatte nicht sehr viel Zeit, weshalb der Blog erst einmal hinten anstehen musste. Mit der Abgabe meiner Bachelorarbeit und dem Beginn meines Praktikums folgte dann eine weitere Umstellung für mich, weshalb ich erst einmal wieder etwas Ordnung in meinen Alltag bringen musste bzw. muss. Nun normalisiert sich langsam aber sicher wieder alles, weshalb ich guten Mutes bin, dass ich bald wieder richtig hier einsteigen kann mit einigen Posts.
Den Austausch mit euch habe ich am meisten vermisst, weshalb ich mich jetzt sehr freue wieder von euch zu hören und Feedback zu bekommen :)

Wieder einsteigen möchte ich mit einem Post, der jetzt nun seit einiger Zeit als Entwurf schlummert. Vor einiger Zeit habe ich ein Nageldesign mithilfe von sogenannten Striping Tapes fabriziert und währenddessen die einzelnen Schritte festgehalten, damit ich euch direkt ein Tutorial zusammenstellen kann.

Hier seht ihr zunächst einmal das Endergebnis, bevor wir zu den einzelnen Schritten kommen, sofern sie euch interessieren:


Für dieses Nageldesign benötigt ihr zunächst einmal die herkömmlichen Produkte wie Basecoat und Topcoat und in diesem Fall zwei Farblacke. Zusätzlich dazu braucht ihr Striping Tape, das ihr für sehr wenig Geld  bei ebay.com kaufen könnt. Für das Zuschneiden des Tapes ist eine kleine Schere von Vorteil, das Abziehen wird durch eine Pinzette erleichtert.




Ich habe mich für mein Design dazu entschieden Wocka Wocka von OPI als Hauptfarbe meiner Maniküre zu nehmen und das Design mithilfe von Divebar von essie zu gestalten.

Schritt 1:
Wie bei jeder Maniküre sollte ein Basecoat eurer Wahl nicht fehlen, damit eure Nägel geschützt und eventuell gepflegt werden.
 
Schritt 2:
Da ich das Design nur auf einem Nagel haben wollte, habe ich die restlichen Finger zunächst mit Wocka Wocka von OPI lackiert. Der Ringfinger wurde mit Divebar von essie "grundiert". Nun müsst ihr dieser Grundierung genügend Trocknungszeit lassen, da ihr ansonsten die Farbe mitsamt Tape nachher wieder abzieht (ist mir passiert und ich musste wieder von neu beginnen :D)
 
Schritt 3:
Nun kommt der Hauptteil des Designs. Ihr schneidet euch eine beliebige Anzahl von Streifen vom Tape ab und beklebt euren Nagel damit. Dabei müsst ihr euch merken in welcher Reihenfolge ihr die Streifen aufgeklebt hat, da sie nachher in umgekehrter Reihenfolge wieder abgezogen werden müssen. Die Streifen drückt ihr möglichst fest auf euren Nagel, wobei die Ränder hier am wichtigsten sind, da ansonsten der Nagellack drunterlaufen kann.
 
Schritt 4:
Seid ihr mit eurem Design zufrieden, wird nun der zweite Farblack aufgetragen.
 
Schritt 5:
Nun werden die einzelnen Streifen -wie oben erwähnt- in umgekehrter Reihenfolge ihres Aufbringens wieder abgezogen. Dabei sollte euer Lack noch feucht sein.
 
Schritt 6:
Als letztes lackiert ihr nun noch einen Topcoat eurer Wahl, um euer Design zu versiegeln und die beiden Ebenen zu glätten. Fertig! :)




Ich mag es sehr gerne einen kleinen Hingucker auf dem Ringfinger zu haben und die Version mit dem Striping Tape gefällt mir dabei recht gut. Dabei finde ich den Aufwand nicht zu groß und man hat viele verschiedene Möglichkeiten das Design individuell zu gestalten.




Wie gefällt euch das Design? Habt ihr auch schon einmal mit Striping Tapes in dieser Art gearbeitet?
Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend und hoffentlich bis bald mal wieder ;)

Freitag, 12. Oktober 2012

[Tutorial] AMU mit Pigmenten

Hallo ihr Lieben,

sehr oft bekomme ich Kommentare, in denen die Frage gestellt wird, wie genau man mit Pigmenten arbeitet und ob ich diesbezüglich nicht mal ein Tutorial machen könnte. Zugegeben, ich habe mich lange gesträubt, eines zu machen, da entweder die Bilder nicht anschaulich genug wurden oder ich eben einfach meine Methode und AMUs nicht für so außergewöhnlich empfinde. Aber vielleicht hilft es ja doch der einen oder anderen, die gerne ein Tutorial haben wollte und sich so nun an die vielen tollen Pigmente wagen kann:)

Dies ist dann das Endergebnis, geschminkt mit Fyrinnaes Candy Coated und Freya.


 Los gehts!:)
 Schritt 1: Grundierung auftragen
Ich trage meist vorher eine nicht zu reichhaltige Augencreme auf und lasse sie gut einziehen. Anschließend benutze ich immer eine Grundierung, damit die Farben besser zur Geltung kommen und das AMU den ganzen Tag an Ort und Stelle bleibt. Hier habe ich MAC Paintpot in Painterly verwendet und wenig davon mit den sauberen Fingern bis zur Augenbraue aufgetragen und verblendet.

Schritt 2: Klebrige Base auftupfen
Für das Arbeiten mit Pigmenten ist meiner Meinung nach eine klebrige Base unerlässlich. Durch die klebrige Textur haftet das Pigment optimal und die Brillanz und das Gefunkel kommen erst hiermit richtig zur Geltung. Ich appliziere nur eine wiiiinzige Menge davon tupfend auf das Lid und leicht bis über die Lidfalte. Wer das Fyrinnae Pixie Epoxy, das ich jedem Pigmente-Liebhaber ans Herz legen möchte <3, nicht besitzt, kann auch auf die colour arts eye base von essence zurückgreifen, welche einen ähnlichen Effekt hat. Auch am unteren Wimpernkranz etwas auftragen. Anschließend zügig arbeiten, da die Base rasch trocknet.

Schritt 3: Lidfalte definieren
Wenn ich Pigmente verwende, arbeite ich gerne von oben nach unten, das heißt: Ich fange mit der Lidfalte an und arbeite mich zum beweglichen Lid durch, damit sich die Farben nicht zu sehr vermischen und nicht zu einem Einheitsbrei verkommen.
Um eine präzise Konturierung der Lidfalte zu malen, nehme ich einen kleinen Lidfaltenpinsel, hier von Louise Young, und tupfe erst leicht bis die die vorher applizierte Grundierung trocken ist.  Anschließend gehe ich nochmal leicht streichend darüber. Wichtig dabei ist es, wirklich nur ganz wenig Pigment aufzunehmen. Am besten packt man etwas Pigment in den Deckel des Döschens und nimmt mit der Spitze des Pinsels nach und nach etwas auf. Verwendete Farbe: Freya von Fyrinnae.

Schritt 4: Verblenden
Wenn man dann zufrieden mit der Form ist, wird die Kante mit einem fluffigen Pinsel, hier MAC 224, und einem matten Ton, der meiner ungefähren Hautfarbe entspricht, verblendet. Ich habe hier nicht allzu viel verblendet, damit die etwas harschere Kante erhalten bleibt, ich mag das ganz gerne. Aber natürlich kann nach Belieben verblendet werden.

Schritt 5: Lidfarbe applizieren
Wenn ich schnell gearbeitet habe, ist im besten Fall die im zweiten Schritt aufgetragene klebrige Base noch etwas feucht, sodass ich nun die Lidfarbe auftragen kann. Hierfür verwende ich einen flachen, festen synthetischen Pinsel (hier no name-Pinsel), der das rote Pigment (hier Candy Coated von Fyrinnae) am besten aufnimmt und abgibt. Damit die Farbe besonders zur Geltung kommt, die Farbe nur auftupfen, nicht wischen.

Schritt 6: Unterer Wimpernkranz & Highlighter
Auch am unteren Wimpernkranz die Farben auftragen, mit dem flachen und festen Lidschattenpinsel und ein wenig von Freya in das äußere V geben. Anschließend ein Highlight im inneren Augnwinkel mit MAC Vanilla Pigment und einem Pencilbrush setzen.

Schritt 7: Eyeliner & Kajal
Nun einen dünnen Lidstrich mit einem schmalen Pinsel und einem Gel Eyeliner ziehen und schwarzen Kajal auf die untere Wasserlinie auftragen (wer mutig ist, auch in der oberen Wasserlinie). Verwendet: Pinsel MAC 210, MAC Fludiline Blacktrack, Avon supershock gel eyeliner.
Anschließend noch MAC Vanilla unter die Augenbraue als Highlight auftragen und Wimpern tuschen (Nicht abgebildet). Anschließend die Pigment-Krümel unter dem Auge wegwischen und Foundation, etc. auftragen.

Fertiiiiiiig!:)



Puh, das sieht nach vielen Schritten aus, im Grunde geht es aber ganz flott, es war auf dieser Ebene nur besser zu erklären.:) Ich hoffe, das Tutorial war hilfreich und meine Erklärungen einigermaßen verständlich. Dies ist nur eine Art guideline, bzw. einfach ein Einblick in meine kleine Schminkroutine.

Ich gehe morgen auf die Buchmesse und freue mich schon sehr, obgleich ich jetzt schon weiß, dass mir auch dieses Jahr die Füße wieder enorm schmerzen werden, da ich mir immer alles angucken möchte. :D

War das Tutorial hilfreich? Hättet ihr Verbesserungsvorschläge? 

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende,

   

Dienstag, 9. Oktober 2012

Sensuous Fall - Eure gesammelten Werke

Hallo ihr Lieben,

nach meinem Aufruf zu der Sensuous Fall-Schminkaktion gingen Looks von insgesamt 34 Bloggerinnen ein, ich habe echt Bauklötze gestaunt und mich unglaublich über jeden einzelnen Look gefreut. Die Inspirationen waren ganz unterschiedlich: Von Herbstlaub über Schlammpfützen, Burgund- und nudigeren, zarten Looks war alles dabei, grandios!

Ohne viel Geschnatter also hier eure Looks. Wenn ihr übrigens auf die Namen der jeweiligen Bloggerinnen klickt, kommt ihr direkt zu den Blogposts der dazugehörigen Looks und könnt euch weitere Bilder und teilweise die verwendeten Produkte ansehen.

Karmesin Look # 1                                               


  
 














 









































 
Wahnsinn, oder? Ich werde den einen oder anderen Look bei Gelegenheit sicher mal nachschminken *_*

Sollte ein Link nicht funktionieren oder ich versehentlich jemanden vergessen haben, bitte einfach kurz Bescheid sagen und wer heute noch schnell einen Look einreichen möchte, kann unter diesem Post noch schnell seinen Link hinterlassen und wird dann noch fix reineditiert.

Findet ihr eine Fortsetzung der Schminkaktion gut? Zu welchem Thema würdet ihr gerne etwas schminken? Immer her mit den Ideen:)

Ich wünsche euch einen sinnlichen Herbsttag,

   
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...