Freitag, 29. Juni 2012

The Balm Lady Shady Vol. 1

Hallo ihr Lieben,
vor einiger Zeit gab es das paletten-tastische Angebot bei the Balm, die drei Shady Lady Paletten Vol. 1-3 zum Preis von einer Palette zu erwerben, was ich bei Magi aufgeschnappt hatte. Trotz der beiden "kleinen" Häkchen, zum einen war das Bezahlen nur via Kreditkarte möglich, zum anderen - und hier musste ich wirklich kurz schlucken, die Versandkosten in Höhe von 40 Dollar, fackelte ich bei dem Angebot nicht lange, da ich die Paletten schon seit langer Zeit angeschmachtet habe und mich die Lidschatten von the Balm qualitativ überzeugten. Der kostenlose Versand wurde erst ab einem Einkaufsbetrag ab 100 Dollar gewährt, aber nur um des kostenlosen Versands willen, wollte ich nicht mehr einpacken und so nahm ich die horrenden Versandkosten in Kauf, da mich der Kauf dennoch günstiger kam, als die Paletten in deutchen Shops zu bestellen, zumal die Vol.1 hier längere Zeit nicht mehr erhältlich ist.

Nachdem ich die Paletten nun auf Herz und Nieren getestet habe, möchte ich euch zunächst die Shady Lady Vol. 1 vorstellen, obwohl sie im deutschen Handel nicht mehr verfügbar ist und wohl nur noch stellenweise im Ausland erworben werden kann.
Ingesamt finde ich das Farbsprektum ganz gelungen, die Lidschatten lassen sich untereinander gut kombinieren. Sowohl alltags- als auch abendtaugliche AMUs lassen sich mit dieser Palette schminken, wobei ich mir schönere Braun-Nuancen gewünscht hätte. Allerdings habe ich bemerkt, dass einige Farben im Auftrag und Verblenden etwas schwierig in der Handhabung sind, besonders die vermeintlich matten Farben. Was mir zudem negativ aufgefallen ist: Grundiere ich vorher meine Lider mit der Urban Decay Primer Potion, werden die Farben nicht satt und deckend und verflüchtigen sich nach wenigen Stunden. Mit anderen Grundierungen habe ich dieses Problem übrigens nicht. Kennt jemand dieses Problem oder habe ich seltsame Augenlider?^^

Die Swatches erfolgten alle auf meinem ungrundierten Unterarm.

Fazit: Alles in allem eine solide Palette, die in meinen Augen jedoch nicht allzu speziell ist. Ich hatte mir nach diversen Lobeshymnen einfach mehr von dieser Palette versprochen, der große Funke ist leider nicht so übergesprungen, vor allem da die dunkleren Farben schnell fleckig werden und sich nicht sauber blenden lassen. Da greife ich tatsächlich häufiger zu den anderen beiden Paletten. Meiner Meinung nach keine Palette, die man unbedingt in den Weiten des WWW jagen müsste.

Wer dennoch gerne Looks mit den Shady Lady Paletten sehen möchte oder sogar selbst die Paletten besitzt, sollte noch bei Rookie vorbeischauen, sie hat für nächste Woche eine Themenwoche angesetzt und aufgefordert mitzuschminken! Ich bin auch mit von der Partie und freue mich schon sehr :D

Nun werde ich mich noch etwas auskurieren und hoffe, dass ich das Wochenende endlich mal wieder im Vertikalen verbringen kann. Ich habe die letzten Tage nur mit Lesen und Fernsehen verpasst und werde nun mal sehen, was es Neues in der Bloggerwelt gibt:)

Was haltet ihr von the Balm Paletten? Habt ihr das Angebot 3 für 1 auch genutzt? 

Habt ein wunderschönes Wochenende,

Montag, 25. Juni 2012

Artdeco & Dita von Teese Classics Kollektion

Hallo ihr Lieben!

Die Dita von Teese Kollektion in Zusammenarbeit mit Artdeco ist zurzeit in aller Munde, den Blusher in der Farbe 09 hat Belle euch bereits vorgestellt.
Ich konnte mir von Artdeco einige Sachen zum Testen aussuchen, die ich euch heute vorstellen möchte.


Die Kollektion umfasst verschiedene Lipliner, Lippenstifte, Nagellacke, Blushes, Puder, Lidschatten, eine Wimperntusche, Wimpern und auch einen Gel Eyeliner - ein durchdachtes Gesamtkonzept, mit dem man den Dita von Teese "Signature-Look" komplett nachschminken kann.
Ausgesucht habe ich mir ein Paar Wimpern sowie den Lippenstift in der Farbe Nr.628 "Maitresse" und den Lip Lacquer in der Farbe Nr.28 "Chinois". Die Lippenprodukte in Kombination soll Dita von Teese auch auf den Promobildern tragen.



Die Wimpern mit der Nr.39 sind halbe Wimpern, die zusätzlich schwarze Strasssteine besitzen. Sie sind für 12,80€ erhältlich.


Mit dem Anbringen der Wimpern habe ich keine Probleme gehabt, obgleich ich im Vorhinein etwas Bedenken hatte, weil solche halben Wimpern bei meinen Augen manchmal zickig sein können und abstehen. Zudem kam mir das Wimpernband recht dick und ein wenig unbeweglich vor, was sich dann aber nicht weiter als Nachteil herausstellte.
Die Wimpern habe ich mithilfe meines DUO Wimpernklebers in der dunklen Variante angeklebt.
Vom Tragegefühl her sind die Wimpern sehr gut und pieksten trotz des dicken Wimpernbandes nicht. Auch den Effekt am Auge empfand ich als sehr hübsch und passend zum Dita von Teese Look.


Als Negativpunkt muss ich anführen, dass sie Strasssteine leider nicht vollständig schwarz waren, sodass man die silbrige Unterseite sehen konnte, die aus weiterer Entfernung ein wenig eigenartig aussah.

Beim Entfernen der Wimpern ist mir bereits ein Strasstein verloren gegangen, was ich sehr schade finde. Bei einem Preis von 12,80€ pro Wimpernpaar würde ich als Kundin erwarten, dass man die Wimpern ohne Weiteres wiederverwenden kann.



Die "Dita von Teese Classics" umfassen insgesamt 6 verschiedene Töne der  "Art Couture Lipstick Velvet".
Sie beinhalten 4g und kosten 14,80€.
Zu diesen Lippenstiften sagt Artdeco folgendes:

"Mit der Matt-Kollektion Art Couture Lipstick Velvet ist für jede Frau die passende Nuance dabei. Die neue Lippenstiftgeneration in Vollendung bietet verführerische, sinnliche, satte Farbe vereint mit femininer Eleganz und Zartheit. Es besteht eine ideale Balance zwischen langem Halt, der vollen Deckkraft und der seidigen Farbqualität. Hochpigmentierte Farbkreationen verbinden sich mit intensiver Leuchtkraft und Farbtiefe. Die nahezu schwerelose und silikonfreie Textur bestehend aus Cadelilla-, Carnauba- und Bienenwachs legt sich sanft und schützend auf die Lippen."

Ausgesucht habe ich mir die Farbe Nr.628 mit dem Namen Maitresse (der leider auf der Homepage, aber immer noch nicht auf den Produkten selbst zu finden ist). Maitresse ist ein sattes, deckendes Rot mit blauem Unterton.
Die Hülse des Lippenstiftes liegt gut und auch ein wenig schwer in der Hand, was einen hochwertigen Eindruck macht. Den Deckel ziert das Dita von Teese Logo für die Artdeco Kollektion.


Die Farbe ließ sich sehr schön auftragen und gleitet gut über die Lippen und deckt mühelos mit einer Schicht. Das Finish des Lippenstifts ist matt, jedoch ohne ein trockenes Gefühl auf den Lippen zu hinterlassen. Die Haltbarkeit des Lippenstiftes ist sehr gut und hinterlässt nach dem Verschwinden einen "Stain" auf den Lippen.


Ich habe die Lippenkonturen mit einem Lipliner umrandet und dann die Farbe sowohl direkt aus der Hülse als auch mithilfe eines Lippenpinsels aufgetragen.


Um den Farbton besser einstufen zu können, habe ich für euch Maitresse neben Russian Red und Runaway Red geswatched. Maitresse ist etwas dunkler als Russian Red und weniger kirschig als Runaway Red, wirklich ein tolles, sinnliches Rot, perfekt abgerundet durch das matte Finish.



Als letztes in der Runde war ich neugierig auf den Lip Lacquer aus der Kollektion. Ich besitze bereits zwei  Lip Lacquer (Creamy Cerise und Flashing Cherry) von Artdeco, diese beiden unterscheiden sich von der Deckkraft her sehr, weshalb ich auf die Variante von Dita sehr gespannt war.
Der Lip Lacquer enthält 9ml und kostet 12,80€. (Im Vergleich dazu kostet ein Lip Lacquer aus dem Standarsortiment 9,50€ und man erhält 4ml Inhalt, ein ziemlich guter Deal also mit Dita ^^)



Der Hersteller zu dem Dita Lip Lacquer:

"Setzen Sie glänzende Akzente auf matte Lippenfarbe mit dem Lip Lacquer. Das luxuriöse Schmuckstück in edlem Schwarz kombiniert ausgezeichnete Deckkraft mit Spiegelglanz. Die zartschmelzende Textur eines Lippenstiftes wird mit dem ultimativen Glanz eines Glosses vereint. Die cremige Textur klebt nicht und fühlt sich auf den Lippen angenehm leicht an. Ein ebenmäßiger Farbfilm garantiert eine perfekte Lichtreflektion für einen ultimativen Gloss-Effekt ohne Kompromisse. Dank dem Pinsel aus Naturhaar wird eine optimale Menge der hochglänzenden Textur aufgenommen, die sich sehr exakt und gleichmäßig auf der Lippe auftragen lässt."

Im Gegensatz zu den Lip Lacquer aus dem Standardsortiment besitzt dieser Lip Lacquer statt dem Schwammapplikator einen kurzen Pinsel zum Auftragen der Farbe. Ich hatte keine Probleme mit dem Pinsel und konnte - auch an der Lippenkontur - die Farbe gezielt auftragen.

Die Farbe ist sehr deckend, neigt aber dazu ohne Lipliner in die Lippenfältchen auszulaufen. Neben einem herkömmlichen Lipliner würde ich hier übrigens einen farblosen Lipliner empfehlen, den man am äußeren Rand der Lippen verwendet, um dem Lip Lacquer eine zusätzliche Barriere zu schaffen.


Auf dem Swatch habe ich den Lip Lacquer über den Lippenstift aufgetragen.


Und die Produkte in der Gesamtansicht (mit Dita von Teese-Schönheitsfleck :D)

Verwendete Produkte:
Gesicht:
Catrice Infinite Matt Foundation 020 honey beige
Bobbi Brown Corrector Light Peach
MAC Pro Longwear Concealer NW20
MAC Pressed Blot Powder Medium Dark
MAC Pink Power MSF auf den Wangen (LE)

Brauen:
MAC Brun
Manhattan Mascara Base & Eyebrow Gel

Augen:
MAC Brulé
Urban Decay Naked
Urban Decay Buck
Maybelline Jade Colossal Cat Eyes Mascara
Artdeco Wimpern Nr.29*

Lippen:
Manhattan X-Treme Last Lipliner 44N
Artdeco Art Couture Lipstick Velvet Nr.628 Maitresse*
Artdeco Lip Lacquer Nr.28 Chinois*




Mein Fazit:

Die Qualität der Wimpern und Haltbarkeit der Strasssteine finde ich für den Preis von 12,80€ nicht verhältnismäßig und würde sie mir nicht selbst kaufen. Meiner Meinung nach gibt es in dieser Preiskategorie (und darunter) sehr viele Alternativen.

Den Lippenstift finde ich sehr gelungen, insbesondere weil ich dem matten Finish ohnehin sehr zugeneigt bin. Deckkraft, Tragegefühl, Haltbarkeit und Finish - ein gelungenes Gesamtpaket, bei dem es meiner Meinung nach Wert ist sich auch die anderen Farben der Kollektion einmal anzusehen. Tine hat in diesem Beitrag die Nummer 620, 636 sowie 645 gezeigt.

Der Lip Lacquer ist sicherlich kein einfaches "Lipgloss" für den Alltag, dafür empfinde ich Deckkraft (obwohl das natürlich subjektiv ist), insbesondere aber das Handling nicht einfach genug. Ohne Lipliner und Spiegel geht bei diesem Produkt nichts, weshalb es für tolle Anlässe aber nicht weniger toll ist! Bei ganzen 9ml bekommt man wirklich etwas für sein Geld. Wer also nicht zu faul ist bei Lippenprodukten auch mal zum Lipliner greifen zu müssen, wird bei diesem Produkt bestimmt nicht unglücklich werden.



Die Dita von Teese Produkte werden übrigens aufgefüllt und bis zum Ende des Jahres erhältlich sein. Ihr müsst euch also keine Gedanken machen, ob ihr dies oder jenes nicht mehr bekommt. (Danke an Yoosie2808 für die Information ^^)


Wie gefallen euch die drei vorgestellten Produkte? Würdet ihr eins davon auch kaufen wollen? Findet ihr die Kooperation zwischen Artdeco und Dita von Teese im Allgemeinen gelungen?
Wenn ihr euch bereits etwas aus der Kollektion gekauft habt, welche waren das und seid ihr bisher zufrieden?
Ich wünsche euch einen schönen Wochenanfang,





*PR-Sample: Die Produkte durfte ich mir bei Artdeco aussuchen.

Sonntag, 24. Juni 2012

Alverde Augenbrauengel - Blond

Hallo ihr Lieben,

schon länger benutze ich das klare Augenbrauengel von Alverde, welches sich so langsam aber sicher dem Ende entgegen neigt. Im Zuge der alljährlichen Sortimentsumstellung hat nun Alverde Anfang des Jahres auch zwei getönte Exemplare in ihre Theke aufgenommen und da ich nun mal gerne neue Sachen ausprobieren und mit dem klaren Gel sehr zufrieden war, dufte kurz nach Ostern einer der neuen Töne mit nach Hause. Entschieden habe ich mich für die hellere Variante mit dem Namen "01 Blond", meine Augenbrauen sind zwar von Natur aus relativ dunkel, ich bin aber auf dem Kopf eine echt Blondine und fand diese Nuance deshalb passender für mich. Der zweite Ton nennt sich "02 Braun" und hat eine deutlich dunklere Färbung.


Die Hülse erinnert an eine klassische Mascara und ist auch im Prinzip so aufgebaut, allerdings befindet sich im Deckel eine kleine Bürste, mit der man die Brauen zunächst in Form kämmen kann, bevor man das Gel an sich aufträgt.



Das Bürstchen des Gels hat die für mich optimale Form und Größe, es ist nicht zu lang und quasi Tannenbaum-förmig, sodass ich meine Augenbrauen gut erwische. Ich besitze auch ein Augenbrauengel von Artdeco, welches lang und schmal ist, damit male ich mir ständig die Haut um die Brauen mit an, das passiert mir mit diesem Exemplar eigentlich nie.


Um die Farbe des Produktes noch genauer zu zeigen, habe ich etwas Gel auf meinem Arm abgestreift - farblich kein so wahnsinnig appetitlicher Anblick, aber der Ton ist ja nicht ganz unwichtig ;)
Ich würde es als warmes, helles Braun beschreiben ohne rötlichen Einschlag, was ich sehr positiv finde.



Auf dem Foto sieht man bereits, dass der Ton relativ hell ist - für meine doch ziemlich dunklen Augenbrauen ein wenig zu hell. Dementsprechend sieht man aufgetragen auch keine großen farblichen Unterschiede, das Produkt wirkt im Prinzip zum Großteil wie ein transparentes Gel und färbt nur ganz helle Härchen ein wenig ein.

Ohne Augenbrauengel:



Mit Augenbrauengel:



Ich bin trotzdem sehr zufrieden, denn es formt und fixiert die Augenbrauen und hält sie für mehrere Stunden in der gewünschten Position. Dass ich farblich mit der Nuance "Blond" nicht ganz hinkomme, hatte ich mir ja bereits beim Kauf gedacht, sie ist tatsächlich nur etwas für Mädels (oder Jungs) mit sehr hellen Augenbrauen. Da ich aber bereits das transparente Gel sehr mochte, benutze ich auch dieses gerne und fast täglich zum Fixieren. Wenn ich meine Brauen etwas dramatischer und betonter haben möchte, verwende ich nach wie vor das Eyebrow Set von Catrice, welches ich hier bereits vorgestellt habe.


Welche Hilfsmittelchen benutzt ihr um eure Brauen in Form zu bringen? Fixiert ihr sie nur oder betont ihr sie auch? Habt ihr schon die Augenbrauengele von Alverde ausprobiert und wie findet ihr sie? 


Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Sonntag,

Donnerstag, 21. Juni 2012

essence - lip & cheek creme "beauty on tour"

Hallo ihr Lieben,

aus der aktuellen Ready For Boarding LE habe ich neben dem Unterlack auch eine der Lip & Cheek Cremes mitgenommen, da mich die Farben im Aufsteller einfach angelacht haben.



Ich hatte mich für Beauty On Tour entschieden, da ich glaube, dass ich mit Florida von MAC einen der zweiten Farbe sehr ähnlichen Ton bereits zu Hause habe. Auf dem Weg zum Auto ist mir dann allerdings der Gedanke gekommen, dass Peach Punk aus der Rebels LE der gekauften Nuance sehr nahekommen könnte, auch in den Kommentaren wurde die Vermutung geäußert.



Also habe ich direkt mal Peach Punk ausgebuddelt und die beiden Töne nebeneinander geswatched. Auf dem Foto erkennt man jedoch gut, dass Peach Punk einen deutlich höheren Orange-Anteil hat, während Beauty On Tour viel pinker ist, die beiden Farben sind sich meiner Meinung nach nicht wirklich ähnlich.



Die Creme soll sowohl auf den Lippen als auch auf den Wangen getragen werden können, für meine Lippen ist es jedoch eher ungeeignet. Sie betont ganz extrem jedes noch so kleine Hautschüppchen, für das Foto hatte ich meine Lippen sogar vorher gepeelt und trotzdem sieht man sehr gut, wie sich das Produkt absetzt. Ein weiteres K.O. Kriterium ist für mich der Geruch, den ich überhaupt nicht mag, die Creme riecht sehr süßlich und künstlich, ganz typisch für diverse Lippenprodukte von Cosnova.

Farblich kommt Beauty On Tour auf meinen Lippen deutlich rosaner raus als ich es anhand des Döschen oder auch des Swatches erwartet hätte.



Der Auftrag auf den Wangen funktioniert gut, ich würde allerdings einen eher dichter gebundenen Pinsel dafür empfehlen. Ich habe es zunächst mit dem Small Duo Fibre F55 von Sigma versucht, bin aber aufgrund des geringen Widerstands schnell auf den Angled Top Kabuki F84 umgestiegen. Damit lässt sich das Produkt gut plazieren und einarbeiten, ohne das es fleckig wird.

Auf dem Foto trage ich Beauty On Tour sowohl auf den Lippen als auch auf den Wangen, das Make Up ist der Beauty Balm von Rival de Loop, den ich ganz neu gekauft habe.



Die Farbe finde ich sehr frisch und passend für die wärmeren Temperaturen, allerdings werde ich die Creme nur auf den Wangen tragen :)

Interessanterweise sind in meiner Müller-Filiale noch alle Exemplare der Lip & Cheek Cremes im Aufsteller vorhanden während fast alle Lacke ausverkauft sind. So viel zu meiner Kritik an den vielen Lacken zurzeit, der Bedarf ist scheinbar wirklich vorhanden.

Wie gefällt euch Beauty On Tour? Mögt ihr solche cremigen Texturen für Lippen und Wangen oder bleibt ihr lieber beim "normalen" Puder? Habt ihr auch etwas aus der Ready For Boarding LE gekauft?

Ich wünsche euch einen schönen und hoffentlich sonnigen Tag :)

Mittwoch, 20. Juni 2012

Artdeco Blusher Dita von Teese "09 Ingenue"

Hallo ihr Lieben,

schon seit der Ankündigung über die Kollaboration zwischen der zauberhaften Dita von Teese und Artdeco, war ich unheimlich gespannt, mit welchen tollen Produkten Artdeco auftrumpfen würde. Schließlich inspirierte mich Diva-Dita schon vor ewiger Zeit, mir eine große Rot-Palette an Lippenstiften zuzulegen und monatelang mit einem Eyeliner-Schwänzchen herumzulaufen.
Von Artdeco durfte ich mir dann das Blush mit dem Namen Ingenue aussuchen und freute mich umso mehr, als Suki mir mitteilte, dass es genau jenes Blush sei, welches Dita auf dem Promobild trägt :D


Zugegeben, die Verpackung macht keinen hochwertigen Eindruck. Selbst das Dita von Teese-Logo auf dem Plastik-Deckel kann darüber nicht hinwegtrösten, aber es zählen ja die inneren Werte.



Die Farbe ist ein mattes, helles und frisches Pfisich-Rosa, welches am besten bei hellen bis mittleren Typen zur Geltung kommt. Der Effekt auf meinen Wangen ist absolut natürlich und lässt sich mühelos auftragen und verblenden, sodass es einfach nach gesundem Teint aussieht. Overblushed aussehen geht mit diesem Blush leider nicht, dafür lässt es sich zu jedem beliebigen Look kombinieren und stiehlt beispielsweise dunklen smokey eyes nicht die Show, indem es subtil in den Hintergrund rückt, aber dabei keine blasse, ungesunde Fassade hinterlässt.


Und die obligatorischen Tragebilder auf meinem sehr gebronzten Gesicht.

Fazit:  Ingenue ist wohl mein natürlichstes Blush in meiner Sammlung, das ich aber unheimlich zu schätzen gelernt habe, obwohl ich ein Fan knalliger und leuchtender Nuancen bin. Die Textur sagt mir sehr zu, obwohl ich zunächst befürchtet hatte, dass die Farbe aufgrund der Helligkeit und matten Textur sehr kalkig aussehen könnte auf meiner Haut. Das Blush betont weder Unreinheiten, noch setzt es sich unvorteilhaft auf der Haut ab. Lediglich die Haltbarkeit könnte ein wenig besser sein und gegen Abend ist nicht mehr viel von der Farbe auf meinen Wangen vorhanden. Für 8,50 Euro ein wirklich schönes Blush, das im Aufsteller leider ein wenig untergeht. Wer also noch einen vollen Aufsteller erspäht, sollte sich das Blush unbedingt mal angucken.

Ich habe mir des Weiteren noch zwei Lidschatten aus dieser LE gekauft, die ich auch sehr gerne mag und die recht solide im Auftrag sind. Falls ich demnächst dazu komme, werde ich sie in einem AMU verwurschteln.

Was haltet ihr von dieser LE? Konnte sie euch begeistern oder habt ihr widerstehen können? 

Ich weiß noch nicht genau, was ich mit dem freien Abend anfangen werde, so ganz ohne Fußball, buhuuu.:D Wünsche euch einen wunderbaren, hoffentlich nicht so schwülen Tag.


Das Produkt wurde mir zum Testen von Artdeco zur Verfügung gestellt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...