Montag, 3. September 2012

Artdeco Dita von Teese Blogger-Workshop

Hallo ihr Lieben,

nach einer kleinen Blog-Abstinenz schwinge ich nun auch wieder die Feder und natürlich auch den Pinsel. Zunächst möchte ich aber noch meine Erlebnisse des Dita von Teese Workshops bei Artdeco, welches  im Juli stattfand, mit euch teilen. Über die Einladung freute ich mich sehr, nicht zuletzt, da ich von der Dita von Teese Kooperation mit Artdeco absolut verzückt war und die LE für unglaublich gelungen hielt, auch die Möglichkeit, die so sympathischen Köpfe hinter der Marke endlich einmal persönlich kennenzulernen, war Grund genug.

Direkt vorneweg möchte ich sagen, dass Paddy und ich aufgrund eines koordinativen Missverständnisses mit dem beauftragten Taxi-Unternehmen den Anfang des Workshops verpasst haben , sodass ich euch gerne die sehr informativen Posts von den anderen Mädels, die ich unten verlinkt habe, ans Herz legen möchte, wenn ihr ein wenig mehr Hintergrundwissen zur Marke hättet.

Der erste Teil des Workshops bestand aus einem sehr mitreißenden Vortrag über die Marke.
Was ich mir notiert und was mir besonders im Gedächtnis geblieben ist, dass Artdeco in Deutschland  Marktführer im selektiven Bereich ist und dies sogar vor Lancôme, Chanel, etc. Ich war doch ein wenig verblüfft, dass Artdeco unangefochtener Marktführer ist, erklärt sich aber eventuell auch mit dem Wissen, dass Artdeco eine selbstständige Marke ist, die sich keinem Konzern unterodnen muss und somit freies Spiel und die absolute Kontrolle über ihre Produkte hat.


Das praktische, nachhaltige Nachfüllsystem ist ein wichtiger Aspekt und Verkaufsmagnet der Marke, welches für viele Produkte des Sortiments gilt und diese Marke doch irgendwie besonders macht, immerhin wird dies nicht von der Mehrheit der Kosmetikfirmen angeboten. Aber auch Produkte, die auf den ersten Blick auf die "Gelegenheitsschminkerin" nicht übermäßig attraktiv wirken, wie beispielsweise die überaus populäre Lidschatten-Grundierung, werden mit Blick auf die Konkurrenz angeboten. Übrigens werden jährlich 3 Millionen Lidschatten verkauft.
Neben dem Standardsortiment entwirft Artdeco in hoher Frequenz limitierte Kollektionen und versucht dabei immer innovativ zu sein. So entstehen beispielsweise auch nach Vorbild anderer Modehersteller wie H&M,  Kollektionen in Zusammenarbeit mit Modelabels wie Kaviar Gauche oder eben mit Dita.

Der Begriff des prosumers, welcher häufig im Zusammenhang mit der Zielgruppe fiel und sich zusammensetzt aus professional und consumers, ist für Artdeco von besonderer Wichtigkeit. Frauen zwischen 25 und 65 gehören hier zur erwähnten Zielgruppe, die besonderen Wert darauf legen, für ihr Geld eine angemessene Qualität zu erhalten.

Auch in puncto Werbung und social media versucht Artdeco Maßstäbe zu setzen und wirbt mittlerweile mit einem 3D-Spot.


Der zweite Teil war natürlich, worauf wir alle hinfieberten. Einmal aussehen wie Dita, bzw. sich so schminken wie sie. :D

Wir wurden in das Artdeco-Studio geführt, indem wohl auch häufiger solche Makeup-"lessons" angeboten werden und waren alle etwas sprachlos und begeistert zugleich. Jeder hatte seinen eigenen Platz mit Spiegel und die Dita Produkte waren säuberlich platziert. Ich sage es euch, ich hätte da auch noch den ganzen Abend mit Schminken verbringen können - so ein Schmink-Flair gibt es ja wirklich selten.


Jeder Schritt wurde uns genau gezeigt und erklärt und anschließend legten wir selbst Pinsel an. Bei schwierigen Hindernissen, wie Augenbrauen oder falschen Wimpern, bei denen sich man sich zur Ausnahme gerne mal von einem Profi helfen lässt, bekamen wir individuelle Hilfestellung.

Besonders habe ich mich über die Kniffe und Tricks des Profis gefreut, dies ist ja immer individuell und viele Profi-Tipps, welche von Star-Visagisten propagiert werden, funktionieren für mich meistens einfach nicht. Hier habe ich aber gelernt, dass ich beispielsweise meine dichten Augenbrauen gar nicht komplett nachzeichen muss, um sie nicht zu dominant erscheinen zu lassen, sondern es auch reicht, wenn ich den oberen Bogen dezent nachziehe. Benutzt wurde der eyebrow color pen, den ich mir direkt danach gekauft habe und ich bin wirklich überzeugt, es macht einen großen Unterschied. Lisa Eldridge benutzt übrigens ähnliche Stifte von suqqu.

Auch zum Thema falsche Wimpern gab es ein paar kleine Kniffe. Man kann jeweils zweimal den Kleber leicht auf die Wimpern geben, damit sie besser haften, wenn man Angst hat, dass sie sich schnell lösen.

Entschieden hatte ich mich für den fuchsiafarbenen Lippenstift aus der Kollektion, da ich solche Farben einfach nie verschmähen kann.

So sah der geschminkte Look dann an mir aus.

Zum goodie-bag gab es vorher auch noch ein handsigniertes Dita-Buch, was mich ja schon ein wenig ausflippen ließ:D

Der Workshop war ganz wunderbar, die Stimmung war ausgelassen und toll und ich habe für mich viele Informationen und Tipps mitnehmen können. Einen ganz herzlichen Dank an Artdeco, besonders an Madlin und Claudia, die uns wirklich nach Strich und Faden verwöhnt und uns einen tollen Tag bereitet haben.

Müde und zufrieden saß ich dann im Zug Richtung Heimat und wurde immer mal wieder von anderen Passanten gemustert und angestarrt und musste einfach jedes Mal breit grinsen.

Folgende Mädels waren mit von der Partie:

Magi mit Bericht
Cream mit Bericht
Dani mit Bericht
Paddy
Koko und Mara

Ich hoffe, ihr habt einen schönen Tag und eine erfolgreiche Woche,

   

25 Kommentare:

3. September 2012 um 15:16

Super schön wars, ich hätte gerne nochmal den genialen Vorspeisenteller :D

3. September 2012 um 15:20

Ein sehr hübscher Look; die Lippenstiftfarbe ist genau Deins <3.

LG

3. September 2012 um 15:56

Ein toller Bericht und, wow, du siehst toll aus in dem Look!
Viele liebe Grüße!
Karmesin

3. September 2012 um 15:56

Ich glaube wir hatten uns den gleichen Lippenstift aufgetragen :)

3. September 2012 um 16:01

Ein hübscher Einblick in das Markenkonzept und ein hübsches Make up.

[Allerdings bin ich immer ein bisschen skeptisch, wenn eine Firma sichselbst mit dem Attribut "Marktführer" betitelt (Streng genommen müssen sie ja nicht über die genaueren Umstände sprechen, frei nach dem Motto "Marktführer, wenn Mars und Uranus in der Glücksbärchikonstellation stehen!".). ]

3. September 2012 um 16:34

Der Look steht dir unheimlich gut! Gefällt mir sehr gut! :)

3. September 2012 um 19:06

Interessanter Bericht! Artdeco hat wirklich tolle Sachen und eine gute Auswahl

3. September 2012 um 20:03

Mir gefällt der Look an dir. Sehr schick :)

Liebe Grüße
Stefan aka SpeedTutorial

3. September 2012 um 22:20

Hach! Die Dita Collection ist so genial!
ich liebe alle Lippen produkte so sehr!
Tolle Bilder :)

3. September 2012 um 23:15

Hach du hübsches Ding! :) Der Lippenstift sieht ganz toll an dir aus ;) bin schon ein bisschen neidisch, denn das Event sieht so spannend aus und die Dita Kollektion ist auch einfach der Hammer :D habe mir letztlich erst den Lip Lacquer gegönnt und bin so froh, ihn endlich zu haben!

Liebste Grüße

Anonym
4. September 2012 um 00:00

Hallo Belle!
Nachdem ich bei Cream gelesen habe dass du auch auf dem Event warst habe ich sehnsüchtig auf deinen Bericht gewartet!
Der Look steht dir sehr gut!

4. September 2012 um 16:08

Dein Look ist wirklich schön geworden :)

5. September 2012 um 12:37

@DaniB001 Wobei er bei dir eher rötlicher wirkte und super zu deiner Haarfarbe passt, wie ich finde.

5. September 2012 um 12:38

@Mirabellenmedchen Das kann natürlich sein, ich denke, jede Firma hat da ihre eigenen Strategien, um sich als erfolgreiche Firma darzustellen.

5. September 2012 um 12:39

@karo Ja, ich finde die LE auch rundum gelungen <3

5. September 2012 um 12:40

@Femme Danke <3 Den Lip laquer habe ich bei dir vor kurzem auf twitter bewundert, steht dir unheimlich gut.

5. September 2012 um 12:40

@Anonym Das ist aber lieb von dir:)Vielen Dank.

Anonym
8. September 2012 um 12:43

Ich muss sagen, du bist wirklich sehr hübsch! :)

18. September 2012 um 00:11

Naja, das hört sich immer so an, als ob die Firmen aus lauter Freundlichkeit,Liebe zum Makeup und zur "Information" diese Events veranstalten. Mal ehrlich: es geht nur ums Geld: Blogger sind billige Werbetafeln, die praktischerweise das ganze Geblubber ("Marktführer" "absolute Kontrolle über eigene Produkte" "Prosumer")unhinterfragt ins Blog übernehmen. Da sollte sich nun wirklich niemand irgendwelche Illusionen machen..

18. September 2012 um 11:12

@PandOra Vielleicht überdenkst du nochmal deine Aussage und schreibst nicht einem Blogger,welche Funktion innehat. Deinen Kommentar finde ich dahingehend weder konstruktiv, noch zum Nachdenken anregend und stellt alle Blogger als kleine unmündige Idioten dar. Als ob wir selbst nicht um unsere Funktionen als Werbeträger und Vermittler wüssten! Wir werden natürlich auf solche Events eingeladen, damit wir Informationen und Neuigkeiten an Leser und Interessierte weitergeben. Was der Leser mit den Informationen anstellt, ist ihm anschließend selbst überlassen. Wir wollen unsere Leser weder als unmündige Adressaten behandeln, noch ihnen eben die Informationen vorenthalten, die auf diesen Events vermittelt werden. That's it! Dass in der Einleitung nicht steht: "Firma xy lud mich ein, damit ich Werbung mache" ist selbstredend nicht notwendig, da jeder, der selbst mitdenken kann, sich im Klaren ist, da jedwede Erwähnung Werbung ist.

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...