Dienstag, 19. Juni 2012

[Update] essence - peel off base coat

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich Ende letzter Woche einen schnellen Test mit dem peel off base coat von essence durchgeführt hatte, um möglichst zeitnah einen ersten Eindruck posten zu können, habe ich nun übers Wochenende die Haltbarkeit und Wirkung noch etwas intensiver getestet und möchte euch nun meine Erlebnisse schildern. Es ist gerade bei Produkten aus limitierten Kollektionen immer etwas schwierig, möglichst schnell zu berichten aber trotzdem ausführlich zu testen, deshalb habe ich mir überlegt, noch diesem extra Post mit einem Update nach einer etwas längeren Testphase zu schreiben. Ich werde parallel dazu aber auch den alten Bericht erweitern, sodass dieser dann vollständig ist.



Für diesen Versuch habe ich Ring- und Mittelfinger mit zwei Schichten Polarlicht von Kosmetik Kosmo lackiert, bei dem ich jedes Mal einen Anfall beim Ablackieren bekomme. Die restlichen Nägel zierte Watermelon von essie, ebenfalls mit zwei Schichten. Außerdem wurden alle Nägel noch mit einer Schicht good to go versiegelt.

Getragen habe ich diese Kombination jetzt drei Tage und war in der Zeit beim Pferd, habe gekocht und gebacken, abgewaschen, am Computer geschrieben und die Haare gewaschen, also alles gemacht, was man eben so tut im Alltag.

So sahen meine Nägel heute Abend aus:



Die Haltbarkeit und die Widerstandsfähigkeit des Base Coat sind also wirklich sehr gut, es ist nichts abgesplittert oder weggebrochen, da habe ich bei herkömmlichen Unterlacken schon schlechtere Ergebnisse erzielt. Auch ist es wirklich nicht möglich, den Lack aus Versehen abzuziehen, ich habe alles versucht ;)

Um zu testen, ob sich vielleicht auch das Entfernen optimieren lässt und man den Lack vielleicht doch mit weniger Aufwand abziehen kann, habe ich diesmal eine sehr dicke Schicht des Unterlacks aufgetragen und auch die Nagelhaut und die Seiten lackiert, was ich sonst eigentlich nie tue. Es dauert so zwar wirklich gute 10-15 Minuten, bis der Lack ganz durchgetrocknet ist, dann ist er allerdings durchsichtig und auch an den Kanten nicht mehr zu sehen.

Diese dickere Schicht hat sich aber wirklich gelohnt: der Lack ließ sich viel besser entfernen und er war deutlich elastischer, sodass ich ihn in nur zwei bis drei Stücken abziehen konnte. Kein Vergleich mehr zu den wirklich kleinen Ecken vom ersten Versuch, sodass ich auch viel schneller fertig war bei diesem Mal.



Im Moment habe ich auch den Eindruck, dass der Base Coat meine Nägeln tatsächlich nicht schädigt, sie sehen nicht schlimmer aus als nach dem Entfernen des Farblackes mit einem flüssigen Nagellackentferner. Ob er sie jedoch auch über einen längeren Zeitraum nicht kaputt macht, kann ich noch nicht sagen, aber da ist Nagellackentfernen glaube ich generell nicht so das Wahre^^

Ich muss mein Fazit somit ein wenig revidieren und finde den Base Coat vor allem für Glitzerlack gar nicht mal so schlecht. Man muss nur wirklich eine richtig dicke Schicht als Grundlage auftragen, ich habe etwa dreimal so viel Lack benutzt wie normalerweise. Dann lässt er sich zwar auch nicht in einem Stück entfernen, aber in nur zwei oder drei Teilen, sodass der Aufwand wirklich deutlich geringer ist, vor allem im Gegensatz zum ablackieren eines Nagellacks mit Glitter- und Glitzerpartikeln. Für meinen normalen Farblack bleibe ich als Gewohnheitstier allerdings wohl doch bei flüssigem Entferner.


Ich hoffe, ich konnte der ein oder anderen doch noch ein wenig bei der Kaufentscheidung helfen und drücke euch die Daumen, dass ihr den Unterlack noch bekommt, falls ihr ihn haben möchtet.

22 Kommentare:

19. Juni 2012 um 01:10

Ich glaube ich werde mir auch so einen für Glitzerlack zulegen. Dein Urteil hört sich gut an.

19. Juni 2012 um 06:41

Die Idee ist nicht schlecht, aber ich hätte Angst, dass der Nagel auf Dauer geschädigt wird.

19. Juni 2012 um 09:56

Hmm... Vielleicht sollte ich doch auch nochmal drüber nachdenken!

19. Juni 2012 um 10:24

Für Glitzerlacke würde ich den auch nehmen. Die mit flüssigem Entferner zu beseitigen kostet mich jedesmal sämtliche Nerven. Da schau ich mir den Base Coat doch nachher direkt mal an :)

19. Juni 2012 um 10:46

Jetzt ärger ich mich noch mehr, dass ich ihn nicht mehr bekommen hab!

19. Juni 2012 um 11:01

Ich mach das öfter mit jedem beliebigen Unterlack. Dicke Schicht auftragen und man kann das genau so abziehen wie hier. Dazu brauch man eigentlich absolut keinen speziellen Lack.

19. Juni 2012 um 11:18

Oh supe, danke Dir! Ich bin soo gespannt auf das Produkt, kanns nicht erwarten es endlich in den Händen zu halten. Meine Nägel und Nagelhaut werden es mir sicherlich danken; endlich kein Nagellackentferner mehr! *freu*

Anonym
19. Juni 2012 um 11:30

Mh also ehrlich gesagt ist das Teil für mich total uninteressant.. ich habe den Unterlack von Essence in dieser weißen Verpackung ausm Standartsortiment und "lackiere so immer meine Nägel ab". Da ich wie jeder andere Mensch auch gerne mal duschen gehe *nein wirklich!?* weicht durch die wärme der lack dann auf und ich kann den meist an einem stück abziehen. Funktionert soweit super und schnell

19. Juni 2012 um 11:36

Für Glitzerlacke scheint es echt eine gute Möglichkeit zu sein ;)

Liebe Grüße

19. Juni 2012 um 14:49

Vielleicht ist der Basecoat ja doch was für mich. Ich knauple sonst auch fast jeden Lack vom Nagel runter, aus Gewohnheit >.< So wäre das wenigstens einfacher :D Und für Glitzerlacke sowieso.

19. Juni 2012 um 16:33

Danke für dieses Update - wenn ich ihn sehe werde ich nicht nur ein Exemplar davon einpacken ;)
Ich war ja echt skeptisch was die Haltbarkeit angeht, aber da scheint er ja auch nicht zu versagen! Unerwartet, umso schöner :)

19. Juni 2012 um 17:40

Jetzt muss ich mir den wohl auch kaufen, damit ich ihn dann immer benutzen kann, wenn ich Glitzernagellack benutzen will. :b

19. Juni 2012 um 20:56

okay, wenn ich den unterlack noch bekomme, werde ich ihn mir auch holen! hab momentan irgendwie den hang zu glitzerlacken, scheue mich aber immer sehr davor die zu tragen, weil die eben so schwer nur wieder abgehen :/

19. Juni 2012 um 23:38

Ich hab mir gestern gleich 2 von diesen Peel of Base Coats gekauft!
Als ich gehört hab, dass sich damit Nagellack abziehen lässt, kam mir sofort "Glitzerlacke" in den Sinn! Da das ja immer sooo eine Tortur ist! ^^
Schön, dass du damit recht zufrieden bist.
Vielleicht leg ich mir noch ein paar auf Vorrat zu! ;))
Na vielleicht bringen sie ihn, wenn er gut ankommt, ja auch noch ins Standartsortiment! :D

Toller Beitrag! Danke! :))

Liebe Grüße ♥ MauMouse

20. Juni 2012 um 00:20

Hi trace,
ich finde Deinen Post sehr interessant, zumal ich leider ganz andere Erfahrungen mit dem base coat gemacht habe:
http://jedentagsilvester.blogspot.de/2012/06/ausprobiert-essence-peel-off-base-coat.html

Aber vielleicht gebe ich ihm trotzdem nochmal eine Chance, zumindest bei zickigen Glitzerlacken...
Gruß

20. Juni 2012 um 00:36

Thank you for this update and the original post - that's the kind of review I was looking for - very detailed and helpful :) !

20. Juni 2012 um 23:16

Danke für die Ergänzung. Habe die LE heute entdeckt und ganz im Vertrauen auf Dein Urteil eine Flasche mitgenommen. :)

Steffi
21. Juni 2012 um 12:55

Ein Tip von mir fürs Ablackieren von Glitzerlacken: Wattebausch oder Ähnliches mit Entferner tränken, auf den Nagel legen, ein kleines Stück Alufolie drumwickeln, sodass es gut hält, 10 Minuten warten, Alufolie runternehnem, Watte gut andrücken, abziehen und weg ist der Glitzer. Funktioniert super ohne reiben und ärgern :-)

21. Juni 2012 um 20:50

also bei meinem Base & Care Basecoat von p2 funktioniert das auch, wenn man eine dickere Schicht nimmt.

23. Juni 2012 um 22:59

@AlexaUi, dann hoffe ich mal, dass du auch einigermaßen zufrieden damit bist ;)

2. Juli 2012 um 14:02

Toller Post und sehr schöne Bilder, ich hab es noch geschafft einen zu bekommen. Und hab auch gleich einen Beitrag dazu verfasst.

http://sunnysbeauty.com/essence-peel-off-base-coat/

Gruß Sunny

13. Januar 2013 um 12:41

Ich hab den Lack auch, hatte jedoch das Problem, das beim Herunterziehen immer nur Mikrokleine Stücke abgingen ;)
Mein Tipp: Fingernägel unter den warmen Wasserstrahl oder in eine Schüssel mit warmem Wasser halten, dann lässt sich der Lack superleicht und schnell entfernen, ohne dass die Nägel geschädigt werden.

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...