Donnerstag, 8. März 2012

Avon: Blogger-Event in München

Hallo ihr Lieben,

wie viele von euch sicherlich schon mitbekommen haben, fand vergangenen Samstag wieder einmal ein Blogger-Event statt. Da die Marke seit geraumer Zeit, insbesondere angestoßen von den sympathischen pixiwoo-Schwestern, mein Interesse geweckt hatte, habe ich vor langer Zeit mal ein paar Produkte über ebay erworben. Und ich wurde nicht enttäuscht. Den Avon Supershock Gel Eyeliner benutze ich nach wie vor in jedem zweiten AMU und habe bereits auch schon andere Damen mit diesem Produkt anfixen können. 

Was das schnelle Erwerben der Produkte erschwert, ist sicherlich auch die Tatsache, dass es die Produkte nicht vor Ort in den Geschäften zu kaufen gibt. Dies kennt man ja bereits von einigen anderen Marken, wie Rouge Bunny Rouge, NARS, etc. Erschwerend hinzu kommt aber, dass Avon-Produkte nur über die sogenannten Avon-Beraterinnen vertrieben werden - über die Facebook-Seite kann man seine Beraterin ermitteln, indem man seinen Ort, oder seine PLZ eingibt. Auch die Produkte, welche man im Internet findet, werden von diesen Beraterinnen angeboten, welche, laut der PR-Dame, sehr erfolgreich sind.
Ich vermute einfach mal, dass die Hemmschwelle bei Jüngeren sehr hoch ist, sich eine fremde Frau ins Haus zu holen. Ich kenne ältere Damen, die daran Freude finden und interpretiere da auch einfach mal den sozialen Faktor mit rein - da geht es sicherlich nicht primär um die Produkte, sondern einfach um den Austausch und die Anwesenheit anderer Damen, die sich mit einem beschäftigen. Auch, wenn die sehr nette PR-Dame aussagte, dass sehr viele jüngere Frauen die Beraterinnen "nutzen", bin ich diesbezüglich nach meinen eigenen Erfahrungen ja einfach etwas skeptisch:D Es wurde sehr deutlich, dass dieses Konzept sehr erfolgreich ist.

Das Event fand im DerGugl in München statt und war wirklich eine wunderbare Unterkunft und jedes Bloggerherz hat sich über die helle und gemütliche Atmosphäre gefreut. Nach einer herzlichen Begrüßung mit den Mitarbeitern und auch den anderen Bloggermädels nahmen wir alle bei Kaffee und ein paar Snacks am Tisch Platz, um uns dann die Präsentation anzuhören.

Im Fokus der Marke steht die Frau :"The company for women." Das zeigt nicht nur das riesige Produkt-Sortiment des größten Direktvertriebsunternehmens,  sondern auch das soziale Engagement Avons im Bereich Brustkrebs und häusliche Gewalt gegenüber Frauen. Avon bietet sogenannte "Solidaritäts"-Produkte an und spendet diesen Erlös an verschiedene Organisationen wie mamazone, etc.

Ich war ein klein wenig verwundert, dass die Präsentation der Firma und ihrer Produkte so enorm viel Zeit einnahm, da die Präsentationen recht oberflächlich waren. Dies ist nicht so abwertend gemeint, wie es klingt, aber kleine Filmchen, die mir suggerieren sollen, wie individuell und toll die Marke ist, stoßen bei mir nicht zwingend auf Begeisterung. Während der Präsentationen blieb kaum Zeit, Fragen zu stellen oder mal genauer nachzuhaken, was ich sehr schade finde. Ich hatte das Gefühl, dass die Punkte einfach schnell abgehakt wurden, da das Programm sehr straff und durchgeplant war. Da dies aber das erste Event der Firma war, schiebe ich es einfach auf mangelnde Erfahrung.

Positiv hervorzuheben ist, dass der Geschäftsführer Deutschlands Steve Jacquin ebenfalls die ganze Zeit anwesend war und uns begrüßte und hervorhob, wie wichtig für ihn unsere Anwesenheit war und er gerne den Bereich social media ausbauen wolle und er sich bewusst ist, dass bereits viele Firmen vor Avon diesen Bereich schon ausgiebig nutzen.
Nach jeder Präsentation der jeweiligen Kategorien konnten wir uns die Produkte aus der Nähe ansehen, sie fotografieren und testen. Die Damen hatten alles wundervoll dekoriert, aufgebaut und verrieten, dass sie am Abend zuvor noch sehr lange mit dem Aufbau der Produkte zugegen waren.
Die sehr erfolgreiche ANEW-Reihe, welche eher höherpreisig ist. Avon bietet sowohl günstigere, als auch höherpreisige Kosmetika an.
Cream und Chikarina beim Beschnuppern und Testen der planet spa-Pflegeserie.
Der neue shine attract Lippenstift, mit einem Farbkern und einer Gelhülle. Leider wird die Farbabgabe sehr ungleichmäßig, wenn man nicht gerade mit einem Pinsel arbeitet.
Nach dem Mittagessen warteten diese unglaublich leckeren Cupcakes auf uns.
Auch für den gesunden Ausgleich wurde gesorgt

Nach dem Mittagessen bot sich uns die Chance, uns vom MUA Gregor Walz mit den Avon-Produkten schminken zu lassen. Gregor war total nett und hat viel erzählt und erklärt. Was mich allerdings sehr verwunderte war seine Meinung über meinen Farbtyp. Rosa Untertöne, ich? - Mhm ja, ich denke eher nicht^^ Da sich Gregor sehr viel Zeit für jedes einzelne Make up nahm, blieb keine Zeit mehr für mich, mir ein neues AMU verpassen zu lassen. Insgesamt wurden die Mädels schön geschminkt, ich vertrete aber dennoch die Auffassung, dass man selbst am besten weiß, was einem steht und wie man seine positiven Attribute hervorhebt und so war die eine oder andere mit dem Ergebnis auch nicht vollkommen d'accord und so besserte Gregor nach, ohne zu Murren. Aber Bloggerladies kann man es ja auch nicht einfach so recht machen, nech?:D

Bei den Foundations stießen wir auf einigermaßen helle Töne und auch sonst war die Auswahl recht groß. Alle drei Wochen erscheinen neue Kataloge mit neuen Produkten, da kann man den Überblick schon mal verlieren:D

Alles in allem war es ein sehr schönes Event, die Atmosphäre war sehr toll, Avon hat sich sehr viel Mühe gegeben und ich habe mich unglaublich gefreut, alte und neue Gesichter zu sehen. Lediglich das sehr straffe Programm und der nicht so recht zustande gekommene Dialog zwischen Blogger und Mitarbeitern fand ich etwas schade.

Mit dabei waren außerdem:

Samira von liebenwuerdig
Dani von Danis Beauty Blog
Paddy von Innen und Aussen
Cream von Creams Beauty Blog
Karina von  Chikarina
Sarah von  Fashion-Fee
Sindy von  violett seconds

und hier findet ihr bereits einige Berichte zu dem Event:

Violett Seconds
Innen und Aussen
Creams Beauty Blog
Liebenswuerdig
Danis Beauty Blog

Was haltet ihr von Avon? Habt ihr sogar zufällig Produkte daheim? Benutzen eure Omas auch Avon-Produkte? Seid ihr nun etwas neugieriger geworden oder kann die Marke euer Interesse nicht wecken? Würdet ihr eine Avon-Beraterin zu euch einladen?

Ich wünsche euch eine erholsame, gute Nacht,

29 Kommentare:

8. März 2012 um 00:55

die lippenstifte sind ein traum. die farben würd ich alle brauchen und nehmen :p

8. März 2012 um 01:07

Kannte Avon bereits vor Jahren, aber auch nur weil meine Mama Avon-Beraterin war ^^
Damals war ich nicht so sonderlich begeistert, soweit ich mich erinnern kann >_>; weiß aber auch nicht, ob sich da was geändert hat bei den Produkten ^^

8. März 2012 um 01:34

Mein ältestes Kosmetikprodukt ist ein Blush von Avon. Ich habe es seit 9 Jahren. Und ich liebe es! Und ja, ich verwende es immer noch. Bis vor 1 1/2 Jahren sogar tagtäglich. Das nenn ich mal ergibig! Es ist absolut einwandfrei und auch der beigelegte Pinsel ist zu gebrauchen, kennt man von den heutigen Blushs eher weniger...

8. März 2012 um 06:52

Ich hatte vor Jahren mal einen Gel Eyeliner von Avon und die Qualität war super.

Die Cupcakes sehen sooo lecker aus :)

8. März 2012 um 06:58

Schöner, ausführlicher Bericht und tolle Bilder! :)
Ich besitze nichts von AVON. Habe schon oft gehört, dass die Produkte qualitativ gut sein sollen, die Beraterinnen aber teilweise etwas inkompetent. Dass es einen Online-Shop gibt, wusste ich bis vor kurzem nicht.

8. März 2012 um 08:43

Boah, der Gel-Lippenstift sieht ja genial aus! :D

8. März 2012 um 10:22

Ein exzellenter Bericht, meine Liebe!
Grundsätzlich finde ich das Konzept von Avon nicht schlecht. Besonders für Frauen auf dem Land stelle ich es mir toll vor, wenn zweimal im Jahr die Avon Beraterin vorbei kommt. Das ist allerdings auch übles Klischee-Denken. Zu mir würde ich keine Avon Beraterin einladen, da ich dann das Gefühl hätte, ich MÜSSTE was kaufen, auch wenn mir die Produkte nicht zusagen. Die ganze Situation wäre mir nicht so wiklich geheuer. Wie du schon sagst: wir Bloggerinnen bzw. Menschen mit Schminke als Hobby sind oft sehr kritisch und haben mit Sicherheit den Wissensgrad einer Avon Beraterin (so arrogant das jetzt auch klingen mag). Und wenn ich somit keine Make Up Beratung brauche, sondern mir nur Produkte kaufen möchte, gehe ich lieber in den Laden... Und da hat Avon dann einfach verloren.

8. März 2012 um 10:27

Ui, das sieht ja alles sehr schön und ansprechend aus! ...und lecker ;D

Die marmorierten Lippenstifte sind mir jetzt besonders ins Auge gefallen, die sehen echt toll aus!

LG Anna

8. März 2012 um 10:45

Ich bin auch der Meinung, dass man selbst wohl doch irgendwie am Besten weiß, was einem steht. Bei mir hat Gregor Apfelbäckchen geschminkt... nicht mein Fall :)

8. März 2012 um 10:50

Einige Produkte würde ich schon gerne ausprobieren, aber wenn dann online ordern ; )

8. März 2012 um 10:54

Ich halte nichts von solchen Beratungssachen. Klar mochte ich früher auch Party Lite (was ja ein ähnliches Konzept nur für Duftkerzen ist), aber es ist unheimlich nervig auf diese Events zu gehen, oder sich die Leute nach Hause zu holen. Ich will einfach keine Beraterin bei mir zu Hause, nachdem ich auch mal schlechte Erfahrungen damit gemacht habe. Es gibt zu allem eine Alternative im Laden (Yankee Candle etc). Da kann ich auch gucken und mich entscheiden und wenn ich keine Lust mehr habe gehe ich einfach. So eine Verkaufsberaterin bekommt man oft nur schwer vom Sofa hoch. :-D

8. März 2012 um 10:56

Oh, hab ich vergessen xD: Dein Bericht ist sehr informatif & schöne Bilder *like*

8. März 2012 um 12:53

Ein toller Bericht! Und die Bilder sind auch wirklich klasse!

Ich hab mir letztens 2 Avon Lacke bestellt und find die wirklich toll! Ich hab auch einen Bericht dazu verfasst :)

http://beautymango.blogspot.com/2012/02/avon-sequined-turquoise-dynamo.html

8. März 2012 um 13:01

Ach wie schön, da wart ihr ja quasi bei mir ums Eck :)
Sieht an sich wirklich nach einem tollen Treffen aus, und so süße Sachen! Hach.
Für mich hat Avon bislang auch noch einen leicht altbackenen Touch, wobei das gar nicht mehr treffend zu sein scheint. Schade dass die Produktvorstellung so abgehakt wurde.
Die Lidschattenpaletten sprechen mich schon an :)

8. März 2012 um 13:11

Wow, da steckt viel Liebe zum Detail drin! :)

8. März 2012 um 13:34

Ich möchte ehrlich gesagt auch keine Beraterin zu Hause haben...

Danke für den ausführlichen Bericht und die tollen Bilder!

lg

8. März 2012 um 21:47

Super schöner Bericht! Ich hatte super viel Spaß mit dir und es hat mich total gefreut dich kennen zu lernen! Nicht zu vergessen, Steve war auch noch nett anzusehen :P

8. März 2012 um 22:30

diese getönten lippenbalsamstifte vom letzten bild hab ich noch hier, in glaube ich 3 farben - uralt, aber die muss ich mal wieder benutzen - ich liebte den schimmer immer total!

10. März 2012 um 14:06

@Eve Hahah, dann musst du aber eine Beraterin einladen xD

10. März 2012 um 14:07

@Jen Ich erinnere mich auch, schon vor Jahren mal in einem Katalog geblättert zu haben und fand die Aufmachung damals nicht so ansprechend. Da haben sie, zumindest was die Kataloge betrifft, deutlich mehr Arbeit investiert.

10. März 2012 um 14:08

@Tine Das ist ja eine schöne Anekdote, danke fürs Teilen!:) Nun würde mich sehr interessieren, welcher Blush das genau ist^^

10. März 2012 um 14:09

@Nicole Die waren auch super lecker, nur war ich viel zu vollgestopft vom Mittagessen, sodass ich nicht mal ein ganzes Cupcake geschafft habe *schäm* :D

10. März 2012 um 14:10

@Leonie Ja, gell? Aber überzeugen konnte er mich leider nicht.

10. März 2012 um 14:12

@Martha Danke :* Wahre Worte, entspricht exakt meinem Empfinden und meinen Vorstellungen.

10. März 2012 um 14:13

@*Anna* Diese Lippenstifte machen auch echt einen guten Eindruck, da kann ich nicht meckern xD

10. März 2012 um 14:13

@BigSunshine ja, ich habe es deinem Blick angesehen, dass du nicht ganz zufrieden warst^^

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...