Samstag, 30. April 2011

Gesichtet: Manhattan loves Naughty Nails LE

Wir haben heute in unserem dm einen fast vollen Aufsteller der "Manhattan loves Naughty Nails" gefunden und für euch fotografiert.
Ich hatte euch in diesem Post die Nagellacke geswatched, aktuell ist die LE für ca. 6 Wochen erhältlich.
Die Lacke beinhalten 11ml und kosten 3,95€.



Top- + Basecoat und Glitzer-Überlack:


Habt ihr die LE bei euch schon gesehen und evtl. etwas mitgekommen?

Eure Suki

p2 Into Lace LE - Nagelswatches von "ambition" und "sensuality"

Hallo ihr Lieben!
Ich hoffe ihr werdet dieses Wochenende auch wieder von der Sonne geküsst, das kurzzeitige Aprilwetter fand ich ja nicht wirklich prickelnd ^^

Gestern erreichte uns ein Päckchen von dm, indem sich einige Produkte der aktuellen "Into Lace" LE von p2 befanden.
Neben Lidschatten, Parfum, Nagelstickern, Mascara, Kajalstiften u.s.w. sind außerdem 5 verschiedene Nagellackfarben erhältlich. Sie kosten je 2,25€ und beinhaltet 9ml Produkt.

Die Flaschen an sich haben in etwa die Größe der Flaschen aus dem alten Sortiment, lediglich mit abgerundeteren Kanten. Am Griff ist ein schönes -dem Thema der LE entsprechend- Spitzenmuster aufgedruckt.
Ich finde das Design der LE übrigens sehr ansprechend, nicht zu viel und nicht zu wenig!


 
Zwei dieser Farben wurden uns zum Testen zur Verfügung gestellt, die ich euch vorstellen möchte: "030 ambition" und "010 sensuality".


"sensuality" ist ein gedecktes Grün mit Einschlag ins Petrolige, außerdem enthält er feine silberne Schimmerpartikel (wie übrigens alle Nagellacke aus dieser LE).
Er hat eine wie von p2 gewohnte Konsistenz und ließ sich gut auftragen. Er kann schon mit einer Schicht decken, zur Sicherheit würde ich trotzdem zwei dünne Schichten empfehlen. Auf den Bildern trage ich
  • 1 Schicht Basecoat
  • auf dem Zeigefinger 2, ansonsten 1 Schicht Farblack
  • 1 Schicht Seche Vite Schnelltrocknungslack
Auf dem folgenen Bild kann man in der Flasche den Schimmer gut erkennen, im normalen Tageslicht und auf den Nägeln ist dieser nur subtil wahrnehmbar.



Auf diesem Bild ohne direktes Sonnenlicht ist die Farbe meiner Meinung nach am besten getroffen, in Wirklichkeit erscheint er lediglich ein bisschen weniger grün.



Die Farbe "030 ambition" ist ein klassiches Puderrosé mit silbernem Schimmer.

Der Auftrag gestaltete sich hier ein bisschen schwieriger. Die Konsistenz ist im Vergleich zu "sensuality" flüssiger, wodurch sich der Lack nicht sofort gleichmäßig auftragen ließ.  Zwei Schichten sind hier ein Muss, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.
Ich trage
  • 1 Schicht Basecoat
  • 2 Schichten Farblack
  • 1 Schicht Seche Vite Schnelltrocknungslack.




 Auf den Ringfingern habe ich mit der Schablone Nr. m57 von KONAD gestampt. Das war das einzige Muster in meinem Besitz, das annähernd an das Thema "Spitze" herankam ^^



Die beiden Lacke finde ich im Gesamten sehr schön. Den Lack in puderrosé würde ich eher hellhäutigen Damen empfehlen, da er sich mit etwas dunklerer Haut etwas beißt.
Wer noch keine ähnlichen Lacke in seiner Sammlung hat und wem das Design gefällt, kann getrost bei dieser LE zugreifen, zudem machen sich die Lacke auch optisch sehr gut im Regal ^^


Ich gehe gleich mit Trace in die Stadt, weil wir uns gern den Rest der LE ansehen möchten. Die anderen Lacke könnten auch sehr hübsch sein.


Wie gefällt euch die LE, sagt euch das Design zu oder steht ihr eher nicht auf das Spitzenmuster?

Eure Suki


Vielen Dank an dm für das kosten- und bedingungslose Bereitstellen der Produkte!

Freitag, 29. April 2011

Traces Favoriten im April

Schon wieder ist ein Monat vorbei und ich komme endlich mal wieder dazu, meine Favoriten vorzustellen. Vor allem auch deshalb, da der April der erste Monat dieses Jahr ist, den ich nicht komplett in der Bib verbringe ;)


  • Catrice "Infinite Matt Make Up": Das ist MEIN Make Up! Ich war schon seit dem Essence Event im Februar ganz gespannt darauf, es endlich ausprobieren zu können und ich liebe es! Es ist das erste Drogerieprodukt, dass wirklich hell genug für mich ist, es lässt sich leicht einarbeiten und verleiht ein sehr natürliches Finish. Da ich keine wirklich hohe Deckkraft brauche, sondern hauptsächlich das Hautbild etwas verfeinern will, ist es das perfekte Make-Up für mich.
  • The Body Shop "Maroccan Rose Hand&Nail Cream": Mit den Gutscheinen, die es vor einiger Zeit bei Groupon gab, habe ich mich Anfang des Monats etwas bei TBS ausgetobt. Unter anderem durfte da auch diese Handcreme mit, die ich seitdem immer mit mir rumtrage und täglich benutze. Sie duftet toll nach Rosen und pflegt die Hände schön zart. Ich stehe im Moment sowieso total auf Rosenduft, da kam mir diese Creme gerade recht :)
  • OPI "Strawberry Margarita": Das absolut knalligste Pink, das ich besitze. Und da die Temperaturen zur Zeit steigen und man den Sommer schon erahnen kann, passt die Farbe auch perfekt zu meiner Stimmung. Ich trage es gerne sowohl auf den Finger- als auch auf den Zehennägeln, hier findet ihr einen ganzen Post darüber.
  • Essie "Mint Candy Apple": Ein wunderschöner Ton, der sehr gut zu meiner Haut passt. Leider ist der Auftrag nicht ganz einfach, ich finde ich trotzdem toll ;)
  • Urban Decay "Buzzkill": Wenn ich diesen Monat Lippenstift getragen habe, dann fast immer diesen. Meine absolute Lieblingsfarbe zur Zeit! Hier habe ich vor ein paar Tagen Tragefotos gepostet.
  • Catrice Enter Wonderland Le "Fairy Dust Highlighting Powder": Der schönste Highlighter, der sich in meinen Schminkschubladen befindet. Auch ihn habe ich eigentlich immer über meinem Make Up getragen, er verleiht einen wunderschönen, ganz zarten Schimmer, davon habe ich hier bereits berichtet. Leider war er limitiert und ist quasi nicht mehr erhältlich, mit viel Glück findet man eventuell noch einige Restbestände in etwas abgelegeneren Filialen.

eure Trace

Donnerstag, 28. April 2011

Sushi Circle in Frankfurt

Hallo ihr Lieben!
Ich habe mich am Osterwochenende etwas rar gemacht in der Facebook-, Twitter- und Blogwelt und bin mit meinem Freund nach Frankfurt zu fahren, um meinen großen Bruder zu besuchen.
Am Freitag -für einige von uns stand Fasten auf dem Programm!- ging es daher zum "Sushi Circle" in Frankfurt, einem kleinen, feinen Sushi Restaurant.
Ab 17 Uhr gibt es dort vom Laufband für 19,90€ so viel Sushi, wie man in sein Mägenchen hineinstopfen kann. Je nachdem wie viel Glück man hat, muss man einige Wartezeiten in Kauf nehmen, bevor man in den Sushi-Genuss kommen kann, da das Restaurant recht klein ist und großb geschätzt vielleicht 30 Leute Platz finden.

Die Bedienung, die sich um spezielle Wünsche und Getränke kümmerte, war sehr nett und zuvorkommend. Leider aber auch so eifrig, dass wir unseren Berg an verputzten Sushitellern nicht fotografieren konnten, da sie immer sehr schnell am Abräumen war ;)

Ich bin auch eher eine Pseudo-Sushiesserin, weil ich die rohen Sachen gar nicht mag. Aber auch für mich gab es genug Auswahl, die wirklich sehr lecker war.
Nun aber genug der Worte, ich lasse einfach ein paar Bilder sprechen:



 Trog-Muschel!!! <3 Sie war roh, aber dennoch soooo köstlich! Danke Bruderherz, dass du mich gezwungen hast sie mal zu probieren ;)



Tintenfischsalat, extra aus der Küche für uns:









Süße Speisen:


Und ein letzter Gruß aus der Küche mit verschiedenen Desserts und Tintenfischsalat in der Mitte.. lol.



Kommt von euch jemand aus Frankfurt und war schonmal bei Sushi Circle essen? Ich habe auf der Homepage gesehen, dass es auch in einigen anderen Städten Filialen gibt, leider aber nicht in NRW.
Ich habe jetzt wieder total Appetit bekommen und würde am liebsten direkt nochmal dahin! *sabber*

Ich hoffe euch läuft das Wasser nun auch im Mund zusammen, denn geteiltes Leid ist ja halbes Leid ;)

Eure Suki

Mittwoch, 27. April 2011

Urban Decay Lipstick "Buzzkill"

Vor einiger Zeit (einer gefühlen Ewigkeit^^) hat Suki für mich netterweise einen der "Urban Decay" Lippenstift bei ihrem Besuch bei TK Maxx ergattern können. Ich habe mir damals quasi blind, nur anhand der Farbmuster auf der UD-Homepage, eine Nuance ausgesucht und einen echten Glücksgriff getan.
Geworden ist es "Buzzkill" und ich liebe diesen Lippenstift heiß und innig!
Suki hat sich damals "Trainwreck" mitgenommen, ihren Post darüber findet ihr *hier.

Gekostet hat das gute Stück bei TK Maxx 7,99€, als UVP steht auf der Verpackung 14€, im Online Shop von UD kosten die Lippenstifte $22.















 


Die Verpackung ist wirklich außergewöhnlich, groß und sehr schwer und in Lila mit einem floralen Muster gehalten. Besonders auffällig ist das kleine Schwert, das an einem Ende eingearbeitet ist und mit dem man den Lippenstift öffnet.


























Die Farbe wird auf der Homepage als "dark rose" bezeichnet, ich würde das so unterschreiben, es ist ein dunkler Rosenholzton ohne Schimmerpartikel, der auf meinen Lippen leicht pink wird und meiner Meinung nach perfekt zu meinem Hauttyp passt.
Der Auftrag gelingt trotz der etwas dunkleren Farbe sehr leicht, beim ersten Auftrag ist der Lippenstift noch recht sheer und hat einen leicht glossigen Effekt, lässt sich aber gut aufbauen und intensivieren.
Die Textur empfinde ich als relativ feuchtigkeitsspendend, sie trocknet meine Lippen nicht aus und übersteht auch ein kleines Essen ganz gut. Um richtig lange zu halten ist der Stift aber dann doch zu glossig und nutzt sich ab.

Und nun zwei Tragebilder:















Wie Suki in ihrem Post schon geschrieben hat, riechen die Lippenstifte für uns eher unangenehm nach Lakritz, ich muss sagen, dass ich mich aber mittlerweile daran gewöhnt habe und den Geruch auch nicht mehr als störend empfinde.
Die Freude über die schöne Farbe überwiegt eben ;)

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Abend,

eure Trace

Rezept: Leichte Tomatensuppe

Wie so oft stand ich letzte Woche mal wieder mit knurrendem Magen in der Küche und in den Schränken herrschte gähnende Leere. Da ich viel zu faul zum Einkaufen war und auch auf Fast Food keine Lust hatte, habe ich mal wieder mein Tomatensuppen-Rezept rausgekramt. Ich mag es sehr gerne, da ich die wenigen benötigten Zutaten eigentlich immer zuhause habe, es leicht zu kochen ist und mir auch sehr gut schmeckt :)


Die Zutaten:
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • 3 reife Tomaten
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • ein halber Liter Wasser
  • 2 TL Tomatenmark
  • Pfeffer und Salz
  • ggf. Rosmarin




Zunächst brate ich die grob gehackten Zwiebel- und Knoblauchstücke in einem Topf in dem Olivenöl kurz an, bis sie glasig werden. Dazu gebe ich dann die Tomaten. Normalerweise nehme ich, wie im Rezept angegeben, drei Große, ich hatte diesmal aber nur Cherry-Tomaten da, davon habe ich dann einfach ein paar mehr genommen. Die Tomaten lasse ich ca. 5 min schmoren, dann gebe die Dosentomaten, den Weißwein, das Tomatenmark, die Rosmarinzweige (habe ich noch nie benutzt, da ich sie nie da habe^^) und das Wasser hinzu, verrühre alles kurz und lasse es aufkochen. Danach die Temperatur etwas reduzieren und die Suppe ungefähr eine halbe Stunde vor sich hin köcheln lassen, je nachdem wie flüssig sie sein soll. Anschließend einfach alles pürieren und nach Geschmack würzen. Ich gebe manchmal je nach Laune auch etwas Curry oder verschiedene Kräuter dazu.

Ebenfalls kann man die Suppe noch mit etwas Sahne verfeinern und damit die Säure der Tomaten abmildern (dann ist sie allerdings nicht mehr leicht^^) , ich habe diesmal aber Schmand benutzt, da ich die Sahne an der Kasse fallen gelassen habe, oops! ;)
Ich esse sie aber auch gerne ohne, besonders im Sommer, vor allem wenn sie schon abgekühlt ist, das schmeckt schön frisch und macht nicht voll.

So sieht dann das Endergebnis aus, nicht besonders spektakulär, aber meiner Meinung nach sehr lecker:


Guten Appetit!

Eure Trace

Dienstag, 26. April 2011

Lush Themenmonat: Turkish Delight


Heute möchte ich euch gerne ein Produkt von Lush vorstellen, dass sich in meinem Weihnachtsgeschenk befand und auf das ich mich sehr gefreut habe, von dem ich leider aber nach einigem Testen ganz und gar nicht überzeugt bin: den "Turkish Delight" Smoothie.


Herstellerbeschreibung:
20.000 Rosen sorgen für den himmlischen Duft dieser Duschcreme, die deine Haut seidig weich macht.
Wenn du zufällig einer der glücklichen Menschen bist, die eine Sauna besitzen oder du regelmäßig Zugang zu einer solchen hast, haben wir einen besonderen Tipp für dich: Reib deinen ganzen Körper mit Turkish Delight ein und setz dich in die Sauna, bis die Kakaobutter und die reichhaltigen Öle schmelzen und diese exquisite Duschcreme ihren Rosenduft entfaltet. Selbstverständlich kannst du
sie auch jederzeit unter der Dusche benutzen.


Inhaltsstoffe:
Rosa Centifolia Flower Water (Rosenwasser), Glycerin, Brassica Campestris Seed Oil; Cocos Nucifera Oil (Rapsöl; Kokosöl), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Theobroma Cacao Seed Butter (Kakaobutter), Aqua (Wasser),Sodium Hydroxide, Parfüm,Rosa Damascena Extract (Rosenöl), Rosa Damascena Extract (Rosen Absolue), Jasminum Officinale Flower Extract (Jasmin Absolue),Citrus Aurantium Flower Oil (Neroliöl), Propylene Glycol, Sodium Chloride, EDTA, Tetrasodium Etidronate, Benzyl Salicylate, Geraniol, Citronellol, Hydroxycitronellal, Methyl Ionone, *Limonene, *Linalool, Titanium Dioxide, CI 17200. *Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor. Vegan

Preis: 
Kostenpunkt ist 29,95 € für 200g Inhalt, erhältlich in allen Lush Shops oder online


Produktbeschreibung:
Bei "Turkish Delight" handelt es sich um einen "Duschsmoothie", der die Haut zart machen, sie beruhigen und parfümieren soll. Das Produkt ist zartrosa und fluffig und riecht sehr intensiv nach Rosen.  

Anwendung:
Man reibt seinen Körper unter der Dusche mit dem Mousse ein und spült sie anschließend mit warmem Wasser wieder ab, so ähnlich wie man es mit einem Duschgel macht.
Laut Beschreibung kann man es auch in der Sauna anwenden, das habe ich allerdings noch nie gemacht.


Mein Eindruck:
Das Erste, was einem entgegenschlägt, wenn man das Döschen öffnet, ist der wirklich sehr intensive Geruch nach Rosen, den ich ganz toll finde und für den ich dieses Produkt schon vor dem ersten Benutzen geliebt habe.

Man trägt also unter der Dusche etwas des Smoothies auf die Haut auf und verteilt es vorsichtig, da die Masse relativ fest ist, muss man auch wirklich aufpassen, damit man nicht die Hälfte fallen lässt. Ich habe leider nicht das Gefühl, dass es einen reinigenden Effekt hat, ich muss davor deshalb immer noch ein Duschgel verwenden, besonders nach sportlichen Aktivitäten
Der tolle Duft bleibt auch nach dem Abwaschen noch eine ganze Zeit auf der Haut, leider pflegt es meine Haut nicht wirklich, im Gegenteil, sie fängt nach einer Zeit an vor Trockenheit zu jucken, sodass ich mich doch noch eincremen muss. Dadurch wiederum verschwindet natürlich der Geruch, er wird  von dem der Bodylotion überdeckt.
Im Endeffekt hat also "Turkish Delight" keinerlei Nutzen für mich, ich brauche trotzdem ein Duschgel und auch eine Körpercreme, da meine Haut sonst zu trocken ist, es ist also ein mehr oder weniger überflüssiges Produkt in meinen Augen.

Fazit:
Positiv:
- der Duft

Negativ:
- kaum Pflegewirkung
- keine richtige Reinigung
- der Preis

Für mich leider ein absoluter Flop, einzig der Duft ist wirklich fantastisch. Das alleine rechtfertig aber natürlich nicht den hohen Preis, ich werde es definitiv nicht nachkaufen. 

Schaut doch auch bei Mirela vorbei, bei ihr dreht es sich heute um "Silky Underwear", ein Körperpuder.

eure Trace

Montag, 25. April 2011

Like a Sleek Six, like a Sleek Six...

Hallöchen ihr Lieben!
Wir hoffen, dass ihr die Ostertage bis jetzt gut überstanden habt. Heute haben wir einen Post für euch, den wir schon seit längerer Zeit in Planung haben. Diesmal haben das Licht, die Laune und die Zeitplanung gestimmt und wir konnten fleißig Fotos schießen.

Bei uns haben sich in der letzten Zeit einige Sleek-Blushes angesammelt, die wir gern in einem gesammelten Post zeigen, swatchen und vergleichen möchten. Ein herzliches Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an kosmetik4less.de senden, die uns netterweise zwei der Blushes zum Testen zur Verfügung gestellt haben.
Auch die restlichen Produkte haben wir aus diesem Onlineshop geordert, den wir euch wirklich ans Herz legen können.

Hier kommt also die Bilderflut:


Alle sechs Blushes geswatched:


Wir haben alle Blushes aufgetragen und Tragebilder gemacht. So kann man gut erkennen, wie die Farben auf unterschiedlichen Hauttönen wirken.
Los geht es mit:
Sunrise




Im Döschen fanden wir die Farbe nicht wirklich ansprechend und so dunkel, dass wir schon überlegt hatten, sie als Bronzer zu verwenden.
Aufgetragen hat sie uns jedoch sehr überrascht! Sie wirkt auf der Haut viel weniger Braun, sondern entfaltet ihren rostroten Unterton.
Ein dezentes Rouge mit schönem Schimmer!



Weiter geht es mit einem Rouge, das Suki schon einmal hier vorgestellt hat:
Rose Gold



Trace ist von der Farbe nicht wirklich überzeugt, Suki hingegen mag den schönen goldenen Schimmer für den Sommer sehr gern. Da haben wir ja Glück, dass es bei der Richtigen in den Einkaufskorb gehüpft ist ;)



Nummer Drei im Bunde:
Pomegranate




"Pomegranate" ist ein pflaumiger Ton mit Schimmer, der auf der Haut aber nur sehr subtil zu erkennen ist.
Er gefällt uns beiden wirklich sehr gut, finden aber, dass er Suki ein wenig besser steht und ihrem Teint sehr schmeichelt ;) (Psst, Trace ist grad im Bad :D)



Weiter geht es mit einem der beiden Blushes, die Trace bereits in diesem Post vorgestellt hatte:
Pixie Pink



"Pixie Pink" ist Traces Liebling unter allen hier gezeigten. Er ist unserer Meinung nach eher nichts für etwas dunklere Typen, Suki macht er eher blass als ihr eine schöne Frische ins Gesicht zu zaubern. Oder was meint ihr? :)



Wir sind fast am Ende angelangt ;)
Flamingo



Bei diesem Blush ist Trace der Pinsel ein wenig ausgerutscht.. OOPSIE! ^^
Einen fairen Vergleich kann man hier wohl nicht ziehen, allerdings könnt ihr euch in diesem Post ein etwas alltagstauglicheres Bild ansehen ;)
Wir finden ihn beide aber sehr hübsch!



Und nun last but not least:
KABÄÄÄM aka Scandalous





WOW, was für eine Farbe! Ein feuerwehrrot, das mit ein wenig Vorsicht zu genießen ist. "Scandalous" ist wirklich sehr sehr gut pigmentiert, wir können euch die Tage ja mal unseren ersten Auftragsversuch zeigen ;)
Dezent ist aber trotzdem was anderes, seht selbst:
(Wir finden es trotzdem sehr geil!)




Zusammenfassend können wir sagen, dass wir mit allen Sleek Blushes, die wir bisher besitzen, sehr zufrieden sind. Die Pigmentierung ist wirklich klasse und das Preis/Leistungs-Verhältnis überzeugt auch! Bei kosmetik4less.de beispielsweise haben wir für 8g Inhalt jeweils 5,99€ bezahlt.

Habt ihr einen Favoriten aus den gezeigten Blushes ausmachen können? Habt ihr schon Erfahrungen mit Sleek gemacht oder seid ihr noch Sleek-unerfahren und habt durch den Post vielleicht Lust bekommen, etwas auszuprobieren? (Oder seid ihr sogar abgeschreckt? :D)

Wir hoffen, dass wir einigen von euch bei eventuellen Kaufentscheidungen helfen konnten. Wir hatten bei den Vorbereitungen für den Post jedenfalls sehr viel Spaß ;)

Eure Suki und Trace
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...