Montag, 28. März 2011

OPI "20 candles on my cake"

In den letzten Tagen auf meinen Nägeln war die Farbe "20 candles on my cake" von OPI.


Der Lack ist ein Rot mit einem leichten pinken Einschlag, den man insbesondere sieht, wenn man nur eine Schicht lackiert.


Ich konnte mich nicht wirklich für ein gutes Bild entscheiden, habe mich aber letztendlich auf drei Bilder beschränkt ;)
Ich trage auf den Bildern zwei Schichten Lack (und eine Schicht Seche Vite Schnelltrocknerüberlack), habe ihn aber auch schon einmal nur mit einer Schicht getragen. Auch dann deckt er schon gut, wenn man die Schicht nicht allzu dünn aufträgt.
Die Handhabung war wie ich es von OPI gewohnt mit gut, ich komme mit den Pinseln einfach am besten zurecht.


Bezüglich der Haltbarkeit bin ich etwas enttäuscht. Normalerweise bin ich von OPI besseres gewohnt, schon nach 2 Tagen hatte ich deutlich Tipwear und ab dem 3. Tag splitterte der Lack schon ab.
Ich hoffe, dass es an dem momentanen Zustand meiner Nägel liegt, die durch den Stress der Klausuren nicht ganz gesund sind.
Die Farbe an sich gefällt mir nämlich sehr gut, da der Rotton wunderschön ist, jedoch etwas "gedeckter" wirkt und nicht so knallt.


Wie findet ihr die Farbe? Ist sie in euren Augen nur ein "schnödes Rot" oder seht ihr auch die kleine Besonderheit in dem Farbton?

Eure Suki

Sonntag, 27. März 2011

Immer wieder Sonntags

|Gesehen| Numb3rs |Gehört| Keri Hilson "I like", einfach immer noch wunderschön |Gelesen| Seminarunterlagen |Getan| gelernt und geschlafen ;) |Gegessen| Gnocchi mit Spinat-Gorgonzola-Sauce, yummie |Getrunken| White Coffè Mocha mit viel Sahne |Gedacht| nur noch eine Woche - durchhalten!! |Gefreut| über einen wunderschönen Tag mit tollen Menschen |Geärgert| über ziemlich wenig |Gewünscht| dass der Tag mehr als 24h hat |Gekauft| wunderschöne Mac-Refills |Geklickt| unseren Blog ;) |Gestaunt| wie schnell die Laune sich bessert, wenn die Temperatur steigt und man in der Sonne sitzend Kaffee trinken kann


Eure Trace

Samstag, 26. März 2011

Sleek Blushes "Pixie Pink" und "Flamingo"

Auf meinen "Streifzügen" durch die Bloggerwelt bin ich in letzter Zeit immer wieder auf Posts gestoßen, in denen Produkte von Sleek vorgestellt wurden. Nach und nach wurde meine Neugier immer größer, die dann insbesondere durch Jettis Post noch verstärkt wurde und vor ein paar Wochen habe ich schließlich Suki dazu "gezwungen", etwas mit mir zu bestellen ;)

Eingekauft haben wir bei kosmetik4less.de, da Suki dort schon öfter bestellt hat, insbesondere ist es ihre Nummer 1 Anlaufstelle, wenn es um künstliche Wimpern geht, und sie war immer zufrieden. Die Versandkosten betragen innerhalb Deutschlands 3,90€ (außer für  Haarteile und Perücken) und die Lieferung erfolgte schnell und problemlos.

Damit es sich auch richtig lohnt, habe ich mir drei Blushes, ein Contour Kit und die "Storm" Palette bestellt.
Das wunderschöne Blush "Rose Gold" aus Sukis Einkauf hat sie schon vor einiger Zeit hier gezeigt.

Ich möchte euch heute einen Teil meiner Ausbeute vorstellen, nämlich die beiden Blushes "Pixie Pink" und "Flamingo":



Die Verpackung ist in schwarz gehalten mit einem leicht glänzenden "Sleek"-Schriftzug, es wirkt sehr edel und hochwertig. Das Format und die Aufmachung erinnern mich ein wenig an NARS.
Enthalten in dem wirklich kleinen Döschen sind stolze 8g, für die ich 5,99€ bezahlt habe. 

"Pixie Pink" ist ein eher mattes, kühles Pink, für mich der Inbegriff von Pink ;) Ich liebe solche Farben, "Pink Swoon" von Mac gehört zum Beispiel auch in diese Kategorie, da sie zu meiner hellen Haut mit rosé Unterton einfach perfekt passen und mich frischer Aussehen lassen.

"Flamingo" ist ein eher rötliches Pink mit ganz leichten Schimmerpartikeln, die vor allem im Sonnenlicht gut sichtbar werden. Ich war mir zunächst wirklich unsicher, ob das eine Farbe für mich ist, habe sie dann aber einfach mal bestellt, da mir die Swatches im Internet wirklich gut gefallen haben.

Bei Tageslicht fotografiert:


 









Im direkten Sonnenlicht:








































Die Pigmentierung der Blushes ist großartig, einer leichter Dip mit dem Pinsel in das Produkt reicht schon aus, um schön Farbe auf den Wangen zu haben. Danach wurden die Kanten noch gut mit einem Kabuki verblendet. Ich persönlich mag auch diese sehr gut pigmentierten Blushes lieber als ein Produkt, das man in vielen Schichten auftragen muss/kann, auch wenn die Handhabung damit natürlich etwas leichter ist.

Die Haltbarkeit auf den Wangen hat mich auch überzeugt, ich habe es direkt über mein Make-Up aufgetragen und an diesem Tag viel telefoniert, am Abend hatte ich trotzdem immer noch schöne rote Bäckchen :)


Links habe ich Pixie Pink aufgetragen, rechts auf dem Foto trage ich Flamingo.

Pixie Pink gefällt mir genauso gut, wie ich erwartet habe, es unterstreicht meine natürliche Farbe auf den Wangen und passt gut zu mir und meiner hellen Haut.

Aber auch von Flamingo war ich sehr postiv überrascht, die Farbe ist zwar sehr knallig, wirkt aber trotz des eher rötlichen Einschlags nicht angemalt.







Fazit:
Ich bin wirklich begeistert von meinen beiden Schätzchen und freue mich schon darauf, meine restlichen Sleek Produkte zu testen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, man bekommt viel für sein Geld. Dies wird sicher nicht meine letzte Sleek-Bestellung gewesen sein ;)
Eure Trace

Donnerstag, 24. März 2011

Essence Nail Art Magnetics: Klappe, die 2.!

Diesen Post widme ich noch einmal den Magnetlacken von Essence, mit denen ich hier die ein oder anderen Probleme hatte beim erstmaligen Versuch.

Die beiden Lacke, die ich euch vorstelle sowie der Magnet, befanden sich ebenfalls in unserer Goodiebag vom Essence-Bloggerevent.

Zunächst zu den Lacken:
Die Magnetlacke, welche in der "Metallics" LE im Oktober ihr Debüt feiern durften, sind nun in 5 verschiedenen Farben ins neue Standard-Sortiment eingezogen. Sie kosten jeweils 1,99€.


Näher vorstellen kann ich euch die beiden Farben "magic wand" und "hex hex!"


"magic wand" ist ein Roséton mit Metallic-Effekt, der beim Lackieren leider streifig wird. Es war mir unmöglich einen gleichmäßigen Auftrag hinzubekommen.
"hex hex" dagegen ist ein dunkler Anthrazitton mit subtilerem Schimmer. Der Lack bekommt nach dem Trocknen einen schönen matten Effekt und lässt sich gut gleichmäßig auftragen.


Ich habe jeweils eine Schicht lackiert:



Ebenso ins feste Sortiment eingezogen ist der dazugehörige -jedoch überarbeitete- Magnet, erhältlich für 1,79€.
Der Magnet ist nun in einer Art Fingerhut integriert, mit dem das Aufbringen des Magnetmusters erleichtert werden soll.



Ich habe den Effekt dieses Mal auf dem Nagelrad ausprobiert, da meine Naturnägel sehr stark gewölbt sind und daher keine guten Versuchsobjekte abgeben (das gleiche Spiel wie mit den Nail Art Stickern).

Zum Testen habe ich neben den beiden neuen Lacken auch den "iron goddess" Lack verwendet, den ich mir damals aus der "Metallics" LE gekauft hatte.

Ihr könnt auf den folgenden Bildern sehen, dass ein Effek zu erkennen ist. Der Magnet, der direkt nach dem Lackieren so dicht wie möglich über den Nagel gehalten wird, bewirkt ein Zusammenziehen der Pigmente, ein Muster entsteht:



"iron goddess" funktionierte am Besten, als Zweites "magic wand" und das Schlusslicht führt "hex hex!" an, bei dem nur ein ganz leichter Effekt zu erkennen ist.

Zu dem Magneten muss ich sagen, dass ich nicht unbedingt eine Verbesserung in der Handhabung im Vergleich zum vorherigen Magneten sehe. Auch jetzt ist es noch sehr schwer den Magneten so nah wie möglich an den Nagel zu halten, sodass er auf den frischen Lack wirken kann, jedoch noch weit genug, damit keine Macken entstehen. Auch dass man jetzt die Zeigefinger in den "Fingerhut" stecken muss, stört ein wenig, wenn man eine komplette Maniküre damit macht. Der Lack an diesen Fingern muss immer gut durchgetrocknet sein, damit durch das Überstülpen keine Macken entstehen.



Mein Fazit:
Richtig warm werde ich mit den Magnetlacken in diesem Leben wahrscheinlich nicht mehr. Der Effekt sieht für mich - wenn denn mal hinbekommen - eher weniger ästhetisch aus und die Handhabung ist sehr schwierig. Den Anthrazitton, "hex hex!", finde ich aber als "normalen" Lack sehr schön, besonders das Finish sagt mir sehr zu, weshalb er sicherlich mal ohne Magneteffekt lackiert wird.
Das ist aber natürlich nur meine Meinung hierzu und ich entspreche auch nicht mehr wirklich der Hauptzielgruppe von Essence.

Wie findet ihr die Effekte der Magnetlacke? Habt ihr ihnen schon einmal eine Chance gegeben?


Eure Suki


Vielen Dank an cosnova für das kosten- und bedingungslose Bereitstellen der Produkte!

Dienstag, 22. März 2011

MNY Preppy Pastels LE "130 A "

Die neue LE "Preppy Pastels" von MNY hat euch Suki ja schon *hier vorgestellt, ich möchte heute gerne noch einen weiteren Lack vorstellen. 


Aufgetragen habe ich zwei dünne Schichten, ganz leicht schimmert so noch die Nagelspitze durch, aber nur wenn man die Nägel sehr genau betrachtet. Und da das im Normalfall niemand tut, habe ich es bei zwei Schichten belassen^^

Ich muss auch sagen, dass ich mit den Lacken von MNY immer besser zurecht komme, der Pinsel hat eine wirklich angenehme Größe. Da ich auch nur 1€ für den Lack bezahlt habe, gibt es für mich wirklich nichts zu meckern.


Der Lack lässt sich nicht so richtig gut fotografieren, das Rosa ist in echt etwas dunkler und geht mehr in Richtung Pink. Ich finde es sieht so richtig nach Barbie aus ;)


Eure Trace

Montag, 21. März 2011

[Neues p2 Sortiment] Color Fusion Eye Palette

Ein weiteres Produkt, das seit der Sortimentsumstellung im p2-Regal zu finden ist, ist die "Color Fusion Eye Palette".

Das sagt der Hersteller:
"Farben, soweit das Auge reicht: Bei der color fusion eye palette hast du die volle Auswahl. Zehn wunderschöne und perfekt aufeinander abgestimmte Lidschattenfarben garantieren dir ein intensives Farberlebnis für das perfekte Augen Make-up."

Insgesamt gibt es die Palette in vier verschiedenen Farbkombinationen, ich möchte euch heute "030 Pretty in Pink!" vorstellen. Enthalten sind 5,6g aufgeteilt auf 10 Farben. Kostenpunkt dafür ist 3,95€.


Der Text auf der Rückseite:




Leider habe ich die lilane Hälfte einfach nicht richtig farbgetreu mit der Kamera einfangen können, die Farben wirken etwas zu bläulich auf den Fotos, in echt sind sie deutlich violetter.

Ich habe alle Nuancen nebeneinander auf dem Arm geswatcht, einmal mit der Artdeco Lidschattenbase als Grundlage und einmal feucht aufgetragen mit dem p2 Fixing Spray.
Hier sind die Farben schon viel besser getroffen, das Bild ist im Sonnenlicht aufgenommen worden.


Man sieht gut, dass alle Farben (bis auf das Schwarz) mit dem Fixing Spray noch farbintensiver sind, doch auch die Deckkraft mit normaler Base ist bei den meisten Farben absolut zufriedenstellend, allerdings fällt auch hier das Schwarz wieder deutlich ab.

Was mich allerdings etwas stört, ist, dass einige Lidschatten doppelt enthalten sind, genauer das dunkelste Lila, das hellste Rosa und das Schwarz. Dadurch sind im Endeffekt nur noch sieben verschiedenen Farben in der Palette zu finden, was dem Pressetext etwas widerspricht.
Auch schimmern die Lidschatten sehr stark und enthalten zum Teil realtiv grobe Glitzerpartikel, was nicht so ganz mein Fall ist. Die Farben an sich gefallen mir aber sehr gut.

Fazit: 
Ein, wie ich finde, ganz nettes Produkt, vor allem für Unterwegs sehr praktisch. Die Farben sind schön und Pigmentierung ist für den Preis wirklich in Ordnung, auch wenn es da deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Nuancen gibt.
Ich werde nach den Klausuren bei Gelegenheit nochmal versuchen, ein AMU damit zu schminken, mein erster Versuch hat mir leider nicht so richtig gefallen.

Eure Trace


Vielen Dank an dm für das kosten- und bedingungslose Bereitstellen des Produkts!

Sonntag, 20. März 2011

Ein bisschen Anti-Klausurenstress-Shopping

Neben der ganzen Lernerei muss zum Ausgleich einfach manchmal ein wenig Shopping sein ;)

Daher hat es Suki und mich am Freitag in die Stadt gezogen und zuerst ging es in Richtung Kaufhof, um nochmal ein bisschen im neuen Catrice Sortiment zu stöbern.


Mitgenommen habe ich die "Lashes to kill" Mascara und drei Lidschatten. Ich ertrinke zwar im Moment in Wimperntuschen, aber da ich schon so viel Gutes über sie gelesen habe, musste sie einfach mit ;)


Die Lidschatten gefallen mir bisher sehr gut, sie sind gut pigmentiert und leicht aufzutragen.
"Bring me frosted Cake" ist ein neutraler Ton, der sehr gut zu meiner Hautfarbe passt, ich möchte ihn als Grundierung für mein Lid benutzen.
"Go, Charlie Brown!" ist ein mittleres Braun mit mattem Finish.
"I am a Coal-Girl" gefällt mir jetzt schon sehr, es ist ein sehr dunkles Violett mit bräunlichem Einschlag, ebenfalls mit mattem Finish.

Danach ging es zu dm, um neue Farbe für meine Haare zu besorgen, so langsam sieht man einen etwas dunkleren Ansatz. Die beiden Balea-Produkte habe ich zum Testen gekauft, ich bin schon sehr gespannt, ob sie tatsächlich etwas gegen meine Fältchen um die Augen ausrichten können.


Den schwarzen Ring habe ich vor kurzer Zeit bei Asos bestellt, die Ohrringe sind von Bijou Brigitte.


Danach hat es uns zu New Yorker verschlagen, wo wir eigentlich nur kurz nach Outfits für eine Mottoparty Ausschau halten wollten. Für die Party haben wir nichts gefunden, am Sale-Regal sind mir dann allerdings diese Schuhe aufgefallen. Beim Blick auf den Preis bin ich dann fast umgekippt, da es scheinbar das letzte Paar war, haben sie nur 4,95€ gekostet. Und dann war es auch noch genau meine Größe! So schnell habe ich mich schon lange nicht mehr für ein Paar Schuhe entschieden ;)




















Zum Schluss gabs dann noch etwas neuen Lesestoff, nicht, dass ich dafür im Moment Zeit hätte, aber ich freue mich schon sehr auf die beiden Bücher, besonders auf Käpt´n Blaubär :)


Für mich heißt es jetzt (leider) weiterlernen, ich wünsche euch aber noch einen tollen Sonntag, genießt das wunderbare Wetter!

Eure Trace

Freitag, 18. März 2011

MNY Preppy Pastels LE - Mein kleiner Einkauf

Die aktuelle Preppy Pastels LE von MNY  ist momentan bei unserem dm erhältlich, daher habe ich für euch einige Fotos des Aufstellers und von meinem Einkauf.
Ich persönlich mag die Lacke der LE, besonders gefällt mir, dass MNY -so kommt es mir vor- aus ihrer "comfort zone" heraustritt und viele Lacke ohne Glitzer, sowie auch Lippenstifte anstatt nur Glosse (wie in der I am a material girl LE) anbietet.

Die mehr oder weniger pastelligen Lacke, welche alle ein Cremefinish haben, haben mich total angesprochen, auch wenn diesen Frühling viele Marken auf solche Farben setzen. Meinem Geschmack entspricht es sehr!



In der LE findet ihr Tubenglosse in 6 verschiedenen Farben für jeweils 1,75€. Swatches gibt es unter anderem bei luziehtan. Mich haben sie nicht weiter interessiert, da sie nur eine sehr geringe Deckkraft haben und es solche Glosse generell sehr schwer haben bei meinen stark pigmentierten Lippen.

Umso schöner fand ich die Lacke: Auch hier gibt es 6 verschiedene Farben, welche in unserem dm überraschenderweise nur jeweils 1€ gekostet haben. (Normalerweise kosten Lacke von MNY 1,95€).


















Für 1€ pro Lack konnte ich nicht anders und habe mich für drei der sechs Lacke entschieden:
  • 132 A - ein peachig-orange-koralliger Ton. Dieser hat eine recht flüssige Konsistenz und lässt sich daher etwas schwieriger gleichmäßig auftragen. Für ein schönes, deckendes Ergebnis braucht man wohl 3 Schichten.
  • 133A - ein wunderschönes Zitronenfalter-Gelb, der minimale Schimmerpartikel enthält, die man eigentlich nur erkennt, wenn man im Sonnenlicht ganz genau hinsieht. Dieser lässt sich prima auftragen und deckt nach 2 Schichten sehr gut und gleichmäßig.
  • 134A - ein cremiger, mintgrüner Lack, der sich ähnlich verhält wie die 132A. 3 Schichten wären wohl ideal.

Auf den folgenden Swatchbildern habe ich jeweils 2 Schichten aufgetragen.


Im Sonnenlicht:



Ich bin glücklich mit meinem Einkauf, auch wenn ich in Sachen Nagellacke die nächste Zeit vielleicht einen Gang runterschalten sollte. So viel Lackieren kann ich gar nicht, dass es all den schönen Lacken gerecht wird ;)
Gefallen euch solche Farben auch für den Frühling?

Eure Suki

Dienstag, 15. März 2011

[Nachgeschminkt] Illamasqua Toxic Nature Collection

Die Marke Illamasqua entwickelt sich bei mir langsam aber sicher zum Liebling, wenn es um Promobilder geht! Immer sehr "speziell" und sehr kreativ, ich bin immer ganz verzaubert, wenn ich die neuen Bilder zu Gesicht bekomme!

So auch dieses Mal, als ich die Promoshoots zu der neuen "Toxic Nature" Kollektion für Frühling/Sommer 2011 gesehen hatte. Schnell hatte ich mir ein Make Up ausgesucht, woran ich mich gerne versuchen wollte:

Bilder via
Da ich am Sonntag sowieso wegen meiner Erkältung zuhause war, kramte ich meine Schminksachen heraus und machte mich ans Werk. Diese Sachen habe ich dazu benutzt:
  • MAC Pro Longwear Foundation in NC25
  • schwarzer und lila Gel-Eyeliner, Essence Eyeliner Pen
  • NYX Jumbo Eyepencil in "Milk"
  • Alverde Cherry Rouge
  • ein Lidschatten von Catrice aus dem uralten Sortiment
  • p2 Highlighter aus der "Snow Glam" LE
  • p2 Nagellack in "Trouble"
  • Bahama Mama Bronzer von The Balm und das Sleek Contour Kit, welches kamerascheu war
  • einige Farben aus meiner 96er Palette von Zoeva


Ich habe mein Gesicht also grundiert und danach zu etwas mehr Bronzer gegriffen, als ich es normalerweise tun würde. Die meiste Zeit habe ich an den Augen gearbeitet. Viel schwarzer Eyeliner kam zum Einsatz sowie der lila Gel-Eyeliner von Essence als Basis, um danach den lila Lidschatten schön zur Geltung zu bringen. Beim türkis/mint half "Milk" von NYX zur Grundierung.


Auf die Wangen kam eine volle Ladung "Cherry" von Alverde, bei dem man normalerweise etwas vorsichtig sein muss bei der Dosierung. Ebenso sehr sehr viel Highlighter auf die Wangen, die Nase und auf's Kinn.

Die Nase habe ich stark mit dem Contour Kit von Sleek konturiert. Dieses kam auch noch einmal auf den Lippen zum Einsatz, nachdem ich sie mit Concealer grundiert hatte.

Wimpern wie auf dem Bild zu sehen sind, hatte ich ebenso nicht zur Hand, dafür durften die Federwimpern, die ich vor einer Ewigkeit mal bei kosmetik4less bestellt hatte zum Einsatz kommen.

Die Augenbrauen hätte ich noch mehr betonen sollte, dies habe ich aber erst im Nachhinein auf den Fotos bemerkt.. Oops :)

Und das war das Endergebnis:


Leider hatte ich keine pinke Perrücke zuhause, deswegen hinkt der Vergleich ein wenig. Ich habe schnell nach einem Tutorial für's Haarefärben bei Photoshop gegoogelt und als Ergebnis kam dann dies heraus:


Ich bin ganz zufrieden, was nach 2 Stunden Arbeit herausgekommen ist, auch wenn es hier und da natürlich Abweichungen gibt. Besonders die über die Augenbrauen ärgere ich mich schon ein wenig..
Einige Bilder, die noch dabei entstanden sind:


Mir hat es Spaß gemacht. Das nächste Mal muss aber wieder Trace oder jemand anderes daran glauben denke ich ;)


Eure Suki
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...