Samstag, 12. November 2011

Eine Dose Dekadenz: Chanel Poudre Universelle Libre "20 Clair"

Hallo ihr Lieben,

wohoooo, wir haben die 2000 Leser geknackt. Das ist so unglaublich und für mich noch total surreal irgendwie. Wir bedanken uns ganz herzlich bei euch, für eure Unterstützung, die vielen Kommentare und den netten Austausch mit euch. Das macht das Bloggen wirklich zu etwas Besonderem.:) So, genug der Worte, ihr könnt euch in den nächsten Tagen aber auf eine besondere Überraschung freuen, wir wollen schließlich auch ein wenig auf die Kacke hauen und die 2000 angemessen zelebrieren.

Heute soll es aber um ein Puder gehen. Nicht irgendeins, sondern DAS Puder, welches jeder Chanel-Junkie besitzt oder gerne besitzen würde und in der Blogger-Community oft thematisiert wird.


Dem Puder werden häufig Attribute wie seidig, weichzeichnend und mattierend, jedoch mit gewisser Leuchtkraft nachgesagt. Ja, ich gebe es zu: Meine Chanel-Affinität ist nicht zu leugnen, aber die Marke beansprucht nicht vollständig mein Blogger-Herz, sodass ich einigermaßen objektiv sein kann;)

Ihr kennt es sicher, wenn ihr zu viel Puder erwischt habt und totenmatt und zugepudert ausseht. Verzeiht, wenn ihr diesen Look bevorzugt, aber ich finde es ganz furchtbar an mir. Mit semi-matt kann ich mich jedoch sehr gut anfreunden. Dies bedeutet, dass das Puder die Grundlage darunter, welche bei mir gerne etwas glowig sein darf, nicht überdeckt und das glowige Finish, welches man mühevoll ins Gesicht gezaubert, bzw. gepinselt hat, nicht übertüncht.

 

Ich hatte es eine ganze Weile verschmäht, vielleicht, weil ich etwas mehr Freude an meinen Météorites habe, an denen ich mich wohl noch jahrelang ergötzen werde. Vor geraumer Zeit kramte ich das Poudre Universelle Libre mal wieder aus seinem Versteck und war sehr angetan von dem Effekt: Feine Mattierung, wie oben beschrieben und kein gepudertes Aussehen. 

Was ich sehr schätze ist Haltbarkeit. Es erledigt an mir Misch, bzw. Fetthhäuter einen guten Job bezüglich der Mattierung. Im Laufe des Tages fange ich natürlich dennoch an zu glänzen, womit ich mich aber längst abgefunden habe. Diese Art Glanz sieht glücklicherweise nicht speckig, wie die eines Pommesbuden-Verkäufers aus, sondern recht natürlich. Eine Eigenschaft, die ich dem Puder zuspreche.



Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich fast unschlagbar. Man muss sich einfach vor Augen halten, dass diese Dose 30 g (!!!) Puder  fasst. Ich meine, ernsthaft, dieses Puder werde ich wohl nie aufbrauchen. Ja, sicher auch, weil ich nicht nur eine einzige Puderdose besitze *hust* , aber 30 g finde ich wirklich enorm viel. Bei Douglas beläuft sich der Preis auf 42, 95 Euro.




Es gibt noch fünf andere Farbnuancen, inwiefern sich diese unterscheiden weiß ich leider nicht. Für hellhäutige Menschen eignet sich die Nuance 20 Clair aber sehr gut.

Die Inhaltsstoffe könnt ihr euch hier, auf codecheck ansehen.

Fazit: Ein wunderschönes, seidig-transparentes Puder, welches mattiert, ohne mattiert auszusehen. Falls ich morgens auf mein luxuriöses Gefühl beim Rerumrühren in den Météorites verzichten kann, wartet dieses Puder in den Startlöchern auf seinen Einsatz.

Kennt ihr das Poudre Universelle Libre? Wie gefällt es euch? Welches Puder benutzt ihr? 

Habt einen wunderbaren Samstag,

13 Kommentare:

12. November 2011 um 16:20

Ich habe mir das Puder vor ein paar Monaten gekauft. Leider führt es noch ein sträfliches Dasein, da erst etwas anderes aufgebraucht werden muss. Aber bald :)

12. November 2011 um 16:22

Herzlichen Glückwunsch zu 20005 Lesern!
Eindeutig angefixt :) Der Puder sieht überraschend hell aus und ich habe bisher auch nur Gutes darüber gelesen. Mal schauen, ob ich mir so etwas mal gönne.
Zur Zeit nutze ich einen Puder von Catrice (Skin Finish), mit dem ich zufrieden bin, aber perfekt ist er auch nicht.

Liebe Grüße
Isabel

12. November 2011 um 16:33

Ich verwende einen losen, transparenten Puder von Estée Lauder. Diesem würde ich sehr ähnliche Eigenschaften zuschreiben, die du über deinen Chanel Puder beschreibst. Ich benutze ihn in Kombination mit der Catrice Photofinish und bin damit sehr zufrieden.
Lg <3

12. November 2011 um 16:34

Also mein Mitblogger hat es oft dabei wenn wir bei mir mal wieder an neuen Blogposts basteln und wow, dieses Puder ist einfach wunder voll! Es sieht einfach total schön aus und macht ein wirklich tolles Finish. Irgendwann kauf ich es mir auch, aber 42€ ist schon ein harter Knochen und bis dahin hab ich noch 2 Dosen von anderen Marken :)

12. November 2011 um 19:14

Oh ich mag das Puder auch total gerne. Ich habe zwei Farbtöne in Testerformat und das dauert noch bis ich beide leer habe! Danach werde ich die Dose kaufen.

12. November 2011 um 21:24

Wir führen seit nunmehr 11 Monaten eine wundervolle Beziehung, Clair und ich. ♥

Anajana
12. November 2011 um 23:13

Pêche clair war vor ein paar Monaten meine Wahl und ich möchte es nicht mehr missen.
Die Farbe ist nicht wirklich wahrnehmbar auf der Haut, wenn es verblendet ist. Aber ich bilde mir ein, dass es wärmer mattiert.

13. November 2011 um 11:35

Herzlichen Glückwunsch zu 2000 Lesern. :D Zum Glück bin ich bei Pudern nicht sehr wählerisch und auch mit meinem billigeren von Manhattan zufrieden, sonst wäre das Chanel Puder wahrscheinlich schon eingezogen. :)

13. November 2011 um 19:28

Ich will es haben! Schon so lange steht es auf meiner Wunschliste, zu Weihnachten darf es hoffentlich endlich einziehen.

Lg
Sarah

14. November 2011 um 16:09

Ich kann dich gut verstehen, ich mag den super matten Look auch nicht. Ich weiß nicht, warum sich so viele das ganze Leben aus dem Gesicht mattieren, zumal es auch sehr, sehr altmodisch aussieht. Schön zu wissen, dass es mit diesem Puder nicht passiert. Denn genau wie Du, bevorzuge ich derzeit noch meine Perlen :-)

Anonym
15. November 2011 um 01:30

Ich habe es seit zwei Wochen und es erfüllt seine Aufgabe zu fixieren und zu mattieren tadellos. Benutze es nur in der T-zone und dadurch glänze ich erst am Nachmittag nur und dezent und bin nicht schon zu Mittag total ölig.

Anonym
21. November 2011 um 14:26

Ich weiß gar nicht ob ich mir das einbilde, aber ich denke ich vertrage das Puder leider nicht so:(...was sehr schade ist, da ich es erst neu haben und 1x getragen habe...stellt ihr irgendwelche reizungen eurer haut beim tragen des puders fest? oder meine haut hatte einfach generell nur einen schlechten tag...

21. November 2011 um 17:00

@ Anonym 2: Puh, das kann schon gut sein, dass du einen Inhaltsstoff in dem Puder nicht verträgst. Ist ja immer total individuell, ob man etwas vertägt oder eben nicht. Ich zumindest habe keine Probleme, sonst würde ich es nicht tragen. Mit welchem Pinsel trägst du den Puder denn auf? Oftmals führen kratzige Pinsel auch zu Reizungen.

Lg

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...