Samstag, 5. Februar 2011

Scampi e Spinaci à la Suki

Während unseres letzten Vapianobesuchs brachte mich Trace auf die Idee, dass man die Nudelgerichte auch ganz einfach zuhause nachkochen könnte. Mein Lieblingsgericht bei Vapiano ist "Scampi e Spinaci", Nudeln in einer Pesto-Sahnesauce mit Scampi und frischem Blattspinat (und Tomaten, aber die mag ich nicht ;)). Da ich hin und wieder jedoch eine kleine Abwechslung möchte, gab es letztes Mal eine Pizza, mein Appetit nach dem Nudelgericht war also nicht gestillt worden.
Heute nach einem langen Tag in der Bib habe mich dann dazu entschlossen, mir die Nudeln zu kochen. Ein kurzer Einkauf bei Rewe (der bei uns zum Glück bis 24 Uhr auf hat, sonst wäre ich aufgeschmissen!) und schon konnte es zuhause losgehen.

Ein Rezept hatte ich nicht, ich hab einfach alles nach Gefühl gemacht ^^
Man braucht:
  • frischen, küchenfertigen Blattspinat
  • Basilikumpesto
  • Sahne
  • Nudeln
  • Scampi
  • Parmesan
  • Knoblauch, Zwiebeln und Chili je nach Geschmack

Als erstes habe ich Nudelwasser aufgesetzt und eine Portion Nudeln gekocht.

Die Sauce:
Zunächst habe ich eine halbe klein gehackte Schalotte und zwei Knoblauchzehen (yum!!) und eine halbe Chilischote in etwas Öl angedünstet. Danach kamen die Scampi hinein und wurden angebraten, als sie Farbe angenommen hatte, habe ich sie aus der Pfanne wieder herausgenommen und beiseite gestellt.


Nun Sahne in die Pfanne geben (bei mir waren es jetzt 200ml, aber man kann eigentlich auch weniger benutzen ^^), aufkochen lassen. Nun etwa 1-2 Esslöffel Pesto dazugeben und gut unterrühren und im Anschluss erst mit Salz und Pfeffer würzen.
Nun die zuvor angebratenen Scampi und Nudeln untermischen, die gewünschte Menge Blattspinat hinzufügen (ich habe gut zwei handvoll genommen) und kurz ziehen lassen.


Vor dem Servieren noch etwas geriebenen Parmesan auf die Nudeln streuen und Voilà!
Es war wirklich genauso köstlich wie bei Vapiano und gar nicht schwer nachzukochen, insgesamt habe ich nur 20 Minuten gebraucht. Das wird 100%ig noch einmal von mir nachgekocht!


Danke Trace, dass du mich überhaupt auf die Idee gebracht hast, dafür lad ich dich auf eine riesige Portion Scampi bei mir ein ;) oder so, haha!

Guten Appetit, falls ihr auch Lust habt, es nachzukochen.

7 Kommentare:

5. Februar 2011 um 23:54

Du meinst Blattspinat und nicht Blattsalat, oder? ;) Sieht jedenfalls sehr lecker aus!

5. Februar 2011 um 23:57

Ja, natürlich Spinat! haha
Hab es direkt mal geändert, Danke! ;)
Lg

6. Februar 2011 um 20:43

Genial, war zwar noch nicht im Vapiano, aber das Gericht klingt urlecker. Werd ich sicher mal nachkochen

5. Mai 2011 um 01:01

Das gab es bei mir heute auch.... :)

Habe allerdings Blattspinat aus der Truhe genommen. Mit frischem schmeckt es wahrscheinlich noch besser. Nehmen die bei Vapiano auch frischen? Hab nie drauf geachtet.

Übrigens bin ich genau so wie du auf die Idee gekommen

5. Mai 2011 um 01:09

hey, cool! hab es schon länger nicht mehr gemacht, weil ich es fast jeden Tag gegessen habe, lol.
Jap, die nehmen auch frischen! Kann ich nur weiterempfehlen. Bei Rewe gibt es den schon immer geputzt&gewaschen, find ich sehr praktisch :D
Lg

26. März 2013 um 11:45

Ich liebe das Gericht bei Vapiano! :)
Muss ich demnächst auch mal selbst ausprobieren.

Ganz liebe Grüße :)

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...