Dienstag, 18. Januar 2011

Geburtstagskuchen

Am Samstag habe ich mit einigen Freunden meinen Geburtstag nachgefeiert und zu diesem Anlass zwei Kuchen gebacken.

Zum Einen gab es einen Fruchtkuchen mit Kokoshaube, den ich vor einiger Zeit bei der lieben Paddy entdeckt habe. Das Rezept dazu findet ihr *hier. Leider habe ich keine Johannisbeeren im Laden gefunden, sodass ich einfach eine Packung mit fertiger roter Grütze benutzt habe.
Der andere Kuchen war mal wieder aus meinen Lieblingsbackbuch, dem Schüttelkuchenbuch von Dr.Oetker und war ein Schokokuchen mit Kirschen und Sahne.


Das Schlachtfeld ;)


Der Schokokuchen in Arbeit. Gott sei Dank hat mir Suki etwas unter die Arme gegriffen, ich wäre sonst niemals rechtzeitig fertig geworden!


Der ausgerollte Mürbeteig, einmal ohne und einmal mit roter Grütze. Wer erkennt die Farbe auf den Nägeln ;)


Und das Endergebnis:


Beide Kuchen waren wirklich sehr lecker, auch wenn ich sagen muss, dass der Kokoskuchen noch besser schmeckt, wenn man wirklich Johannisbeeren benutzt, da die Säure der Beeren und das Süßliche des Kokos-Baisers sich einfach perfekt ergänzen!

6 Kommentare:

18. Januar 2011 um 12:04

die Nägel sind ja passend zum Kuchen, wow :D

18. Januar 2011 um 18:37

lecker und sieht echt ganz easy aus!!hat er denn allen geschmeckt?
lg

eva
18. Januar 2011 um 19:03

Und wieee der geschmeckt hat :)

18. Januar 2011 um 19:35

Alles Gute nachträglich!

Die Kuchen sehen wirklich lecker aus! =)


LG

18. Januar 2011 um 20:11

Wie yummy *sabber*

Uuuund : Alles Liebe♥ nachträglich

18. Januar 2011 um 21:01

xDDDD Jetzt hab ich hunger... Hatte ich schonmal erwähnt dass ich Pfirsisch-Kokos Kuchen und ganz besonders Schwarzwälder-Kirsch-Torten Fan bin?! Das ist ja mal ne geile mIschung aus beidem XD

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...