Samstag, 22. Januar 2011

essence "nail fashion sticker" - ein Selbstversuch

Suki hat vor einiger Zeit durch Weibchns Blog die Möglichkeit bekommen, einige von den essence nail fashion Stickern zu testen (Vielen vielen Dank nochmal an dieser Stelle!)
Leider haben sich Zeit und Motivation bisher nicht vereinbaren lassen, um diese dann zeitnah zu testen. Letzte Woche war es jedoch soweit und Suki beschloss, die Sticker zuerst an meinen Nägeln auszuprobieren, da ihre doch sehr gewölbt sind und etwas schwierigere Voraussetzungen bieten als meine Nägel.

Wir haben uns entschieden einen Basecoat zu benutzen, um die Nägel ein bisschen vor dem Klebstoff zu schützen. Verwendet haben wir den "Base + Care Coat" von p2.
Um die Sticker nach dem Aufkleben schön abzurunden, gibt es von essence eine spezielle Feile. Da aber weder Suki noch ich diese besitzen, haben wir es einfach mit einer normalen Feile ausprobiert.



Insgesamt befinden sich in einer Packung 2 mal 7 Sticker in verschiedenen Größen, so dass man die Möglichkeit hat, eine passende Größe für jeden Finger zu finden. Bei meinen Nägeln hat das auch sehr gut geklappt, allerdings habe ich nicht unbedingt kleine Nägel und trotzdem haben wir die Kleinstmöglichen benutzt. Für Mädels mit wirklich kleinen Nägeln dürften die Sticker wohl etwas zu groß sein.

Das Aufkleben und Feilen hat zum Glück Suki übernommen, sie ist einfach die Nagelexpertin hier, ich musste nur noch meine Hände hinhalten ;) Ich hätte das niemals so gut hinbekommen!

Sie hat also zuerst die Sticker vorsichtig auf die Nägel gelegt und dann von innen nach außen angedrückt, damit sie keine Blasen werfen und gut haften. 


Da vor allem die Daumennägel ein sehr flaches Nagelbett haben, hat Suki die Sticker mit der Nagelschere etwas angepasst:

Die Sticker waren fast doppelt so lang wie meine Nägel, deshalb wurden sie zuerst mit der Nagelschere bis kurz vor den Nagel abgeschnitten und dann sehr vorsichtig von außen nach innen abgefeilt.


Danach kam zum Schutz der Folie noch ein Überlack darüber, benutzt haben wir den "Mega Shine Top Coat" von p2.

Hier seht ihr nun das Endergebnis:


Die Nägel sind meiner Meinung nach sehr gut geworden, auch das Feilen hat gut funktioniert, sie sind weder eingerissen noch wellig geworden. Essence wirbt allerdings damit, dass das Styling "blitzschnell" und viel schneller als lackieren gehen soll, das können wir so nicht bestätigen. Wir (bzw. Suki^^) haben gut und gerne eine dreiviertel Stunde daran gewerkelt, in dieser Zeit schaffe ich es auch, die Nägel zu lackieren und mit einem Überlack sind sie dann auch (fast) trocken.

So sahen meine Nägel dann nach einer Nacht und einem Tag inklusive Geschirrspülen aus:


Ich finde die Haltbarkeit wirklich gut, lediglich an einzelnen Fingern war die Spitze etwas "angenagt", was aber auch daran liegt dass ich immer mal wieder daran herumgekratzt habe. Man merkt einfach, dass man etwas auf den Nägeln hat und ich neige dazu, dann daran rumzuspielen ;)

Ich habe mich aber trotz des noch guten Aussehens dafür entschieden, sie nach nur einem Tag wieder abzumachen. Das Muster ist einfach nicht das Schönste und auch nun mal nicht so ganz mein Stil, dazu kommt, dass ich den ganzen Tag über ein Seminar in der Uni hatte und mich mit diesem doch sehr auffälligen Nageldesign etwas unwohl gefühlt habe.

Das Entfernen ging soweit sehr gut und die Sticker sind auch in einem Stück runtergegangen, ich hatte schon die Befürchtung, dass ich sie in einzelnen Teilen abknibbeln muss.
Doch dann kam der Schock: die Nägel hatten ganz ordentlich unter dem Kleber gelitten, sogar so stark, dass die oberste Schicht richtig kaputt gegangen ist. Kein wirklich schöner Anblick:


Suki hatten dann den rettenden Einfall, die Nägel mit einer Polierfeile zu bearbeiten und das hat auch wirklich geholfen. Sie sahen direkt besser aus und ich hatte auch in den nächsten Tagen keine Probleme mehr damit, sie sind weder besonders brüchig noch splittern sie.

Fazit:
Um erhlich zu sein waren wir beide vom Ergebnis postiv überrascht, da wir im Vorfeld doch sehr schlechte Reviews gelesen hatten. Das Aufkleben gelingt mit etwas Geschick gut und auch die Haltbarkeit hat uns überzeugt, einzig der Zustand der Nägel nach dem Entfernen ist ein Kritikpunkt.
Für den Alltag sind diese Sticker allerdings nichts für uns, da bleiben wir in Zukunft trotzdem unseren ganz normalen Lacken treu ;)
Wer jedoch mal Lust auf ausgefallenere Nageldesigns hat, der sollte sich im Essence-Regal einmal nach den Stickern umsehen.
Suki wird, sobald sie Zeit dafür findet, noch ein anderes Design an ihren eigenen Fingern ausprobieren, um ihre Tauglichkeit auch an gewölbteren Fingernägeln zu testen. Wir sind beide sehr gespannt!

3 Kommentare:

22. Januar 2011 um 13:06

bei mir hat's bis auf das Entfernen auch gut geklappt :] aber wenn man zwei Schichten Basecoat lackiert, kann man danach einfach die Klebereste mitsamt dem Basecoat mit einem Nagellackentferner weg machen und dann bleiben auch keine Rückstände. bei mir zumindest nicht ;]

Weibchns Blog

22. Januar 2011 um 15:59

Ich hatte das gleiche Problem. Ich hab danach nie wieder mehr diese sticker benutzt. Es hat gut 4-5 Wochen gedauert bis alles wieder rausgewachsen ist und dann sind die auch noch brüchig geworden, daher wars möglich Nägel zu lackieren etc.
http://kosmetikmord.blogspot.com/2010/11/essence-nail-sticker-part-ii.html
Hab dich gleich mal gebacklinkt.

6. Februar 2011 um 11:58

Ich hatte auch das problem, dass die erste schicht vom nagel weggerissen wuurde..
bei mir hat das auch mit dem polieren nichts geholfen..
werd die mir aber nie wieder kaufen.!!

http://xstrawberryicecream.blogspot.com/

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...