Donnerstag, 30. Dezember 2010

Back from Down Under [Australien Part 1]

Ich bin zurück! *trommelwirbel*
Nachdem wir aufgrund des Wetters schon die Befürchtung hatten, Weihnachten in Dubai verbringen zu müssen (was sicher nicht das schlechteste gewesen wäre,haha) sind wir dann doch noch pünklich in Frankfurt am 23.12. gelandet. Als ich aus dem Flugzeug gestiegen bin, wäre ich am liebsten wieder direkt zurückgegangen, hier ist es einfach zu kalt, vor allem wenn man in Australien bei 30°C abgeflogen ist ;)
Die nächsten Tage habe ich mit schlafen, aufräumen und Weihnachten feiern verbracht, deshalb komme ich leider jetzt erst zum Schreiben.

Ich habe mir überlegt, dass ich eine kleine Serie mit Fotos und kurzen Texten dazu mache, wir haben so viel fotografiert und ich würde mich freuen, diese Bilder mit euch zu teilen. Falls ihr das total doof findet, dann werde ich das natürlich sein lassen ;)

Ich freue mich, wieder hier zu sein, denn eigentlich mag ich den Schnee gerne und ich habe das Bloggen und euch wirklich vermisst! Einen ganz herzlichen Dank an Suki, die so einen wahnsinnig tollen Header gezaubert hat und stunden- bzw. nächtelang am Layout gearbeitet hat und den Blog in den letzten zwei Monaten quasi alleine schmeißen musste. Ich gelobe Besserung ;) Vielen lieben Dank an Mary, die euch hier mit tollen Beiträgen versorgt hat!

Mit dem ersten Teil möchte ich gerne direkt heute beginnen.
Los gings also am 30.11. von Frankfurt aus über Dubai und Singapore nach Melbourne zu der wahnsinnig netten Gastfamilie meines Bruders, die etwas außerhalb wohnt und die uns erstmal für 5 Tage eingeladen hatte. Der Flug hat insgesamt 26h gedauert und war zwar anstrengend, aber ich fliege einfach wirklich gerne, deshalb bin ich ziemlich gut damit zurecht gekommen. Unter Jetlag haben zum Glück weder meine Mama noch ich gelitten, sodass wir die Tage dort auch von Anfang an genießen konnten. Dementsprechend hatten wir dort auch ein volles Programm:

Das "leckere" Flugzeugessen, das tatsächlich gar nicht so schlecht war. Diese Mini-Coladosen sind einfach super, haha:

Was wäre ein Australienurlaub ohne einen Surftag. An diesem Strand waren wir bzw mein kleiner Bruder surfen:

Wer entdeckt meinen Bruder in der Welle? Ich hoffe er sieht das Bild hier nicht, haha ;)

Die ersten typisch australischen Tiere, die wir gesehen haben, leider erstmal nur in einem Tierpark.
Links ist ein Wombat zu sehen, das coolste Tier wie ich finde. So knuffig!! Davon hätte ich am liebsten einen mitgenommen ;)

Für einen Tag sind wir auch in Melbourne gewesen, eine wirklich schöne Stadt, die trotz ihrer Größe noch sehr persönlich wirkt. So richtiges Großstadtfeeling kam bei mir nicht auf ;) Leider war das Wetter dort nicht ganz so schön und die Fotos sind etwas dunkel geworden, deshalb sind es auch nicht wirklich viele:



Weihnachtsschmuck bei 26°
Alte Passage
Man beachte den Vogel auf dem Kopf ;)


Yeah, ein ganzer UGG Shop ;)
St. Kilda Beach




















Dies war also der erste Teil der Reiseberichte, ich hoffe er hat euch gefallen. Morgen geht es weiter mit tollen Bildern von unserer Tour auf der Great Ocean Road.

5 Kommentare:

30. Dezember 2010 um 12:13

Welcome back :)
hehe jetzt weiß ich auch wie ein wombat aussieht ^^ freue mich schon auf die nächsten teile einer serie :)

30. Dezember 2010 um 12:32

Hallo Trace, herzlich willkommen back in Germany und natürlich im Blog :)! Ich freu mich auf deine Beiträge über Australien, ich liebe solche Posts...und da ich irgendwann auch dahin möchte, interessiert mich das natürlich noch mehr :)!

30. Dezember 2010 um 12:56

sehr schön! freu mich schon auf den nächsten teil :)

31. Dezember 2010 um 11:08

willkommen zurück. so ging es mir am 16.12 auch als ich von den kap verden wieder in deutschland landete. viel zu kalt!!
guten rutsch!
lg

25. Januar 2011 um 14:39

ach melbourne ist einfach toll, habe dort ein halbes jahr als au pair gelebt.....

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...