Dienstag, 12. Oktober 2010

Lasagne à la Trace

Gestern hatte ich total Lust auf eine Lasagne und habe mich dann auch zum ersten Mal daran gemacht, eine selbst zu kochen.
Das ganze lief etwas freestyle-mäßig ab, ich habe aus verschiedenen Kochbüchern Rezepte rausgesucht und dann die besten Teile daraus kombiniert.

Zuerst habe ich die Tomatensauce gemacht.

Dafür habe ich ich Zwiebeln und Knoblauch zusammen mit Speckwürfeln angebraten. Da ich nicht so gerne Fleisch esse, habe ich es bei dem Speck für den Geschmack belassen und kein Hackfleisch mehr dazu gegeben. Dazu kamen kleingeschnittenen Möhren sowie Dosen- und zwei frische Tomaten. Abgeschmeckt habe ich die Sauce mit etwas Rotwein.



Dann die Bechamelsauce:

Zuerst habe ich etwas Butter bei schwacher Hitze schmelzen lassen und dann das Mehl nach und nach darunter gerührt. Mit der Milch bin ich anschließend genauso verfahren. Dann habe ich die Sauce nochmals aufkochen lassen, damit sie eindickt und mit Salz, Pfeffer und viel Muskatnuss gewürzt.












In eine gefettete Auflaufform habe ich dann immer abwechselnd Bechamelsauce, Lasagneplatten und Tomatensauce gegeben, bis alle Zutaten aufgebraucht waren. Obenauf kam noch etwas Olivenpesto, frische Tomaten und gaaaanz viel Käse ;)

Dann gings bei ca.180° ab in den Ofen, zuerst 20 min zugedeckt und dann 10 min offen, bis der Käse schön zerlaufen war.
Hmm, guten Appetit!!


PS: Den Schokokuchen habe ich nicht vergessen, er folgt in den nächsten Tagen ;)

2 Kommentare:

12. Oktober 2010 um 14:41

Oh, wie lecker die Lasagne aussieht *.* Kann man noch vorbeikommen und ein Stück bekommen? ;)

12. Oktober 2010 um 19:18

hmmm lecker...selber gemachte Lasagne <3

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...