Dienstag, 26. Oktober 2010

essence magnetic nail polish vs. meine Wenigkeit -> 1:0

Wie ich euch zuvor erzählt hatte, habe ich mir gestern einen der Magnetlacke gekauft, die es momentan in der "Metallics" LE von essence gibt. Die Farbe "01 iron goddess" hüpfte ins Einkaufskörbchen, da ich sie von den ganzen Nuancen am schönsten fand. Der Nagellack ist ein kupferfarbenes, goldenes Braun mit viel Schimmer. Zwei von den anderen Nuancen haben zu viel geglitzert, so etwas mag ich nicht so.

So,und wie funktioniert das nun mit dem magnetischen Effekt?
Zunächst sollte man einen klaren Unterlack verwenden, danach lackiert man den Lack ganz wie gewohnt und geht mit dem Magnet dann so nah wie möglich an den frisch lackierten Nagel heran. Etwas warten und... TADA!!! Hat man den schönen Effekt auf seinem Nagel!















Ja, so funktioniert das in der Theorie :) In der Praxis fand ich es sehr sehr schwer ganz nah an den Nagel zu kommen, ohne anzuditschen und sich Macken reinzuhauen. Zudem sind meine Nägel ja auch gebogen, der Magnet ist es leider nicht und so habe ich versucht, ihn entlang der Nagelform hin und her zu bewegen.
Man kann wie auf den Bild oben zu sehen (wenn ihr die Bilder anklickt, werden sie größer), verschiedene Muster auf die Nägel zaubern, je nachdem wie man den Magneten über den Lack hält.

Bei mir war immer nur ein kleiner Teil auf dem Lack zu sehen, welcher der magnetischen Anziehungskraft nicht widerstehen konnte und sich verändert hat. Ich habe es auf keinem Nagel hinbekommen, ein gleichmäßiges Muster zu erreichen.
Nach einigen Malen ablackieren, Unterlack drauf, Magnetlack drauf und Magnet über den Nagel halten habe ich aufgegeben! Vor lauter Frust habe ich mir mein einer anderen Farbe meine Fingerchen lackiert und den Magnetlack erst einmal in die Warteschleife gestellt.

So schnell werde ich aber nicht aufgeben, beim nächsten Ablackieren werde ich noch einmal mein Glück versuchen....
hier könnt ihr noch die Bilder meines missglückten Versuchs begutachten:




Hat jemand von euch den Magnetlack schon ausprobiert und hatte etwas mehr Glück? Bzw. etwas mehr Geschick an den Tag gelegt? ;)
Mir ist bewusst, dass meine Nägel etwas "gekrümmter" als "üblich" sind, evtl. liegt es auch an ihnen, dass es nicht so gut funktoniert hat. Mir gefällt der Lack auch pur, also ohne Magneteffekt sehr gut, deshalb bereue ich es nicht, ihn gekauft zu haben.
Ich bin gespannt auf eure Testergebnisse,

14 Kommentare:

26. Oktober 2010 um 23:12

Ich hab gerad eben schon den Post vorbereitet (kommt morgen Mittag online auf dem Blog) wo man sieht, dass es bei mir garnicht geklappt hat ;D Vielleicht funktioniert es mit dem Lack (05 Metal Battle) einfach nur nicht?!

27. Oktober 2010 um 06:27

mir ging's genau so, selbst wenn man sofort nach dem Lackieren ganz nah dran geht ist der Effekt minimal und mich hat das gestresst :D hab mir überlegt, dass der Magnet vielleicht zu schwach ist.. also bis jetzt bin ich absolut nicht überzeugt.

27. Oktober 2010 um 08:51

Hm, bisher habe ich nur weniger gute Berichte über die Magnetsache gelesen, mal sehen ob ich mir das Teil überhaupt hole.
Danke für deinen Bericht. :)

27. Oktober 2010 um 09:11

hab mir mal erlaubt, deinen Post in meinem Beitrag zu verlinken, ich hoffe, das ist okay für dich.

27. Oktober 2010 um 09:23

ich hab ihn leider noch nicht sichten können, aber mindestens 2 der Lacke gefallen mir. =)

27. Oktober 2010 um 10:05

Also ich find dein Ergebnis eigentlich ganz hübsch ^^ bei Agnes B der Magnet hat zum Glück eine Wölbung, das find ich ganz gut, anditschen muss man trotzdem aufpassen :D

27. Oktober 2010 um 13:38

Schade :/ Meine Nägel sind auch etwas gewölbt, also wird das bei mir bestimmt genauso aussehen, dabei hat mir der dunkle Lack ganz gut gefallen .. naja mal schaun =)

Anonym
27. Oktober 2010 um 18:27

ich habe 3 lacke und bis jetzt die 01 getestet. ich sehe bei meinen nägeln ein deutliches muster...habe sogar wellenlinien geschafft (war so nicht geplant ^^). ich glaube, dass ich noch einige übung brauche. das problem mit dem rand habe ich aber auch. will demnächst mal andere magneten nutzen. habe gelesen, dass sogar kühlschrankmagnete von fruchtzwerge funktionieren sollen...

Anonym
30. Oktober 2010 um 20:46

Wie ist das denn ist dann der Nagel auch magnetisch also zieht Sachen aus Metall an? :D
Theoretisch müsste er ja und da das mit den Mustern anscheinend nicht so der hammer ist wär es ja trotzdem lustig magnetische Fingernägel zu haben =)

30. Oktober 2010 um 22:17

Nein, der Lack entält wahrscheinlich metallische "Pigmente", welche dann von Permanentmagneten magnetisch angezogen werden. Das heißt aber nicht, dass der Lack dann an sich auch magnetisch ist :)
Lustig wäre das allerdings, wenn man dann einfach ein paar Büroklammern oder ähnliches an die Fingernägel "kleben"könnte xD

Anonym
16. November 2010 um 01:46

Je stärker ein Magnet ist desto einfacher ist es damit schöne Muster auf den Nagel zu zaubern. (Magnet von einem Lautsprecher z.B.)

die kleinen Kühlschrankmagnet sind zu schwach.

Anonym
21. November 2010 um 14:51

ich habe gester beim globus 2 solche dinger gekauft und habe 54 franken bezhalt . shon heftig die preisse , leider . der efeckt find ich ok . lg an alle

15. Mai 2011 um 12:19

Ich kann dir auch einen stärkeren Magneten empfehlen, dann klappts ;)

liebe grüße, laska

Anonym
25. Juli 2012 um 14:34

Hallo,
es gibt auch Magnetlacke von Art Deco. Habe ich selbst ausprobiert - schöne Farben, klappt super! Lack inkl. Magnet kostet 9,95€, da kann man wirklich nicht meckern :)

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...