Samstag, 25. September 2010

OPI "Over the taupe" vs. Catrice "Lost in mud" [Leserwunsch]

Hallo ihr Lieben! Vor einiger Zeit schrieb uns eine Leserin eine E-Mail mit der Bitte, einmal OPI's "Over the taupe" mit "Lost in mud" von Catrice zu vergleichen, da man hier in Deutschland etwas schlecht an OPI rankommt bzw. nur zu überteuerten Preisen (wink an Douglas!) ;)

Heute habe ich endlich Zeit gefunden, diesem Wunsch nachzugehen. Den OPI-Lack besitze ich selbst *klick und von Trace habe ich mir "Lost in mud" geliehen.

Hier die beiden Kontrahenten:


Zunächst einmal die Fakten:


15ml   <->   10ml
16€      <->   2,49€

beide haben ein Cremefinish oder jegliche Glitzer- oder Glimmerpartikel











Ich habe beide Farben auf jeweils einen Finger gepinselt. Vom Catrice-Lack brauchte ich nur eine Schicht, damit es gut deckend wurde. Vom OPI sind definitiv 2 Schichten nötig, da er eine etwas flüssigere Konsistenz hat als Catrice.

Auf den Nägeln:
Man kann deutlich erkennen, dass "Lost in mud" ein wenig dunkler ist als "Over the taupe", rein farblich gesehen ähneln sie sich schon ziemlich wie ich finde.
"Over the taupe" hat für mich einen kleinen Lila-Einschlag, wohingegen der Catrice-Lack ins bräunliche geht.

"Lost in mud" war übrigens viel schneller stoßfest als "Over the taupe", was aber wahrscheinlich an der doppelten Anzahl der Schichten beim OPI lag.
Trotzdem ein Pluspunkt an "L.i.m"!


Mein Fazit:
"Lost in mud" stellt kein 100%iges Dupe zum "Over the taupe" dar, kommt der Farbe aber schon recht nah.
Die beiden sind definitiv keine Zwillinge, aber für Geschwister können sie durchgehen ;)
Für alle, die nicht so einfach an OPI herankommen, ist der Nagellack von Catrice eine sehr gute Alternative, besonders preislich schlägt er (zumindest in Deutschland) den OPI um Längen.
Auch vom Auftrag her sind Catrice-Lacke prima und trocknen schnell.
Wer also im Herbst den "Schlammfarben"-Trend auf den Nägeln tragen möchte, ist mit "Lost in mud" gut bedient!

Wie ist es bei euch? Mögt in im Herbst auch gedecktere Farben auf den Nägeln oder denkt ihr euch"Jetzt erst recht!"? Habt ihr eher günstigere Marken im Nagellackschrank oder kauft ihr lieber Hochpreisiges?
P.S. Juhuuu ich habe endlich wieder Photoshop auf dem PC!! ^^ 

6 Kommentare:

25. September 2010 um 15:33

Ah. Tolles Review!
Ich besitze beide Lacke (aber beide noch nicht auf den Nägeln getestet).

25. September 2010 um 16:03

Ich liebe solche Schlammfarben und trage im Herbst auch lieber Nagellack, der irgendwie zur Jahreszeit passt. Und ich habe keinen einzigen hochpreisigen in meiner Sammlung :) Es gibt genug schönen & preiswerten Lack, finde ich :)
Auch wenn ich die Lacke von O.P.I. oder Essie manchmal echt toll finde :)
LG Erdbeerelfe

25. September 2010 um 23:46

Ich mag Schlammfarben sehr, okay, herbsttyp war klar ;-) Ich besitze deswegen 7 schlammfarben und da isses mir egal ob hochpreisig oder nicht. Die Farbe muss einfach stimmen, natürlich kaufe ich bevorzugt die günstigeren Nagellacke.

30. September 2010 um 15:54

aaaaaaaah *wink*
dankeschön das du das verglichen hast. Sorry das der Kommentar so spät kommt, lag aber im Krankenhaus.
Dankeschön und mit ein bisschen Fantasie sehen sie ja 1:1 gleich aus ;)

Liebe Grüße, Svenja.

30. September 2010 um 16:41

keine Ursache, hab ich doch gern gemacht!
Oh, das ist ja blöd, ich wünsch dir eine gute Besserung!

Lg

Anonym
5. April 2011 um 18:40

so wie es dort aussieht wäre "from dusk 'till dawn" ein schönes dupe, da es etwas heler ist als "lost in mud"

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...