Sonntag, 12. September 2010

Eigene Pore Strips herstellen - Der Selbstversuch

Da ich zurzeit ein kleines Handicap durch meine blöde Bindehautentzündung habe, vertreibe ich mir die Zeit anstatt mit Schminken und Shoppen (hihi) mit anderen Dingen wie Putzen, Aufräumen oder eben Gesichtspflege. Ich habe vor einiger Zeit ein Video von Michelle Phan gesehen (ihr kennt sie bestimmt von YouTube), in dem sie aus Gelatine und Milch eigene Pore Strips bzw. Clear Up Strips  herstellt.
Diese hier sind die gekauften von Nivea, die ich ab und zu sehr unregelmäßig benutze, um meine Mitesser von der Nase zu entfernen:


Um Geld zu sparen, kann man sich so etwas sehr leicht herstellen. Ihr benötigt dazu nur einen Esslöffel Milch und einen Esslöffel Gelatine. Ich habe eine von RUF benutzt, welche ich bei Rewe für weniger als einen Euro gekauft habe.




Man verührt beide Zutaten kurz und stellt das Gefäß dann für etwa 10 Sekunden in die Mikrowelle. Danach sah das ganze bei mir folgendermaßen aus:

















Danach habe ich das Ganze etwas abkühlen lassen. Nun kann man sich einen Pinsel nehmen, den man nicht mehr benutzt und die Masse auf die Stellen streichen, die man gereinigt haben möchte. Man kann ruhig etwas dicker auftragen, dann lässt es sich nachher besser wieder lösen!

Nach einigen Minuten ist das Ganze dann durchgetrocknet und ihr könnt es ganz einfach wieder vom Gesicht lösen. An dieser abgezogenen Schicht sollten dann auch einige Mitesser, Hautschüppchen oder Härchen (das Wort sieht sooo komisch aus, habe die ganze Zeit überlegt, ob das so richtig ist, hahaha) kleben. Richtig eklig, aber irgendwie auch cool! :)
Die Bilder von meiner Nase erspare ich euch lieber, das sieht wirklich eigenartig aus. Mein Freund hat den ganzen Spaß übrigens mitgemacht und hier könnt ihr ein kleines Stück seines Ergebnisses bewundern. Eklig, nicht wahr? :D


Mein Fazit:
Ich war wirklich skeptisch, ob das Ganze funktioniert, aber es ging reibungslos. Das einzig Blöde an der Sache war, dass die Mischung aus Milch und Gelatine nicht sonderlich gut roch, aber nunja, irgendeinen Haken gibt es ja immer :)
Positiv ist, dass man sich -im Gegegnsatz zu den Gekauften- das Zeug überall hinschmieren kann, wo man Mitesser entfernen möchte. Dafür gibt es von mir zwei Daumen hoch, probiert es auch mal aus!

Das Video von Michelle Phan könnt ihr euch übrigens  hier ansehen.

17 Kommentare:

12. September 2010 um 15:18

Etwas eklig sieht es ja aus... Aber wenn es die Mitesser super entfernt aus, probiere ich es auch mal aus ;-) Hat es die Haut ausgetrocknet oder ist alles okay?

12. September 2010 um 15:45

FASZINIEREND! XD
Das Video ist zu gut ^^

12. September 2010 um 16:36

Hihii.. nachdem ich das Video gesehen habe wollte ich es auch gern probieren :D

Das ist echt super das es klappt (und ich find das echt auch immer superlustig mir das Ergebnis anzuschauen *muhaha*).

Aber im Moment benutze ich noch meine von RdL. Bin zu vergesslich.. vergesse immer wieder Gelatine zu kaufen :b

12. September 2010 um 17:48

@ Lila
Die Haut danach einfach schön eincremen, dann ist alles gut. Ich weiß allerdings nicht, wie das bei superempfindlicher Haut ist ^^

@Miu
Ich habe auch immer vergessen, Gelatine zu kaufen aber endlich habe ich dran gedacht. Finde es immer faszinierend und eklig zugleich, mir das Ergebnis dann anzusehen xD

13. September 2010 um 14:30

Ha, wie lustig ist das denn? Davon hab ich ja noch nie gelesen. Das werd ich mal ausprobieren.
Danke für den Tipp.

19. April 2011 um 00:20

Danke für den super Tipp! Muss ich unbedingt testen!

Ich mag diese Strips sehr gerne, aber sie sind mir auf Dauer zu teuer. Da klingt das echt nach einer super Alternative!

27. April 2011 um 11:31

Echt cooler Tipp und wenn es dann auch bei mir funktioniert, perfekt. Werde ich nachher vielleicht gleich mal versuchen, sofern wir Gelantine zu Hause haben.

:)

19. Juni 2011 um 20:21

Hab euren Tipp gelesen und gleich mal in die Küche getiggert :D
das ganze ist jetzt in meinem Gesicht und ich versuche durch den Mund zu atmen, das ganze riecht echt grausam (erinnert mich an altes Katzenfutter :D) ich werde das nächste mal versuchen Teebaumöl reinzumachen.
Hoffe es funktioniert, aber fühlt sich schon ordentlich festgeklebt an ;P

Anonym
8. August 2011 um 01:08

Schon probiert - hat super geklappt! Meine Haut war richtig weich danach und sah irgendwie nicht mehr so großporig raus. Mache es jetzt regelmäßig, weil's so günstig und praktisch ist und schnell geht :D

24. August 2011 um 02:08

Das stinkt ja so so so ekelig!
IHGITT :D aber von der pflegewirkung her, wars okay. leider hab ich soo große poren, dass die nach ein paar stunden schon wieder verstopft sind, dass es das nicht wirklich bringt.

aber Danke für den tipp und für die Mühe im Post :)

27. März 2012 um 14:33

Gelatine mag ich mir nicht ins Gesicht schmieren, das ist Knochenleim von Tieren. oO Sonst hätte ich es gerne mal ausprobiert! Ich liebe diy-Kosmetika.

22. April 2012 um 07:47

Das mache ich auch und meine Katze liebt das Zeugs :D

Anonym
26. Juni 2012 um 20:46

nee,Gelantine muss wirklich nicht sein!

8. August 2012 um 19:39

Ich bin auch gerade am ausprobieren und muss sagen, es STINKT abartig.
Da hast du gar nicht so unrecht.
Das restliche klebrige Zeug in meinem Behälter ist auch etwas schwer wegzumachen, aber immer noch besser als sich die teuren Strips zu kaufen.^^

Anonym
20. August 2012 um 11:45

Scheint mir ein Super-Tipp zu sein.
Das mache ich demnächst.
Vielen Dank

7. November 2012 um 15:59

Das nenn ich mal einen genialen Beautytipp. Kostet nicht viel und ist vor allem auch keine Chemiekeule für die Haut. Werde ich auf alle Fälle auch mal probieren, denn ich hab im Nasenbereich auch immer mal wieder so unschöne Mitesser. Vielen Dank. LG, Steffi

Anonym
11. Juli 2013 um 11:48

@Divina
Hallo man kann auch ein Huehnerei aufschlagen und dieses weisse Haeutchen rauspeelen. Das klebt man sich dann auf die Nase (oder dahin wo man Mitesser hat). Wenn man es dann 20 min spaeter abzieht, kleben die Mitesser daran.

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...