Dienstag, 3. August 2010

My heart is beating like a Jungle drum

Vor einiger Zeit habe ich bei einem meiner Lush-Besuche eine kleine Probe des "Jungle Solid Conditioners" mit bekommen.
Ich hatte zuvor schon einiges Gutes über ihn gehört und war sehr gespannt, wie er auf meinen Haaren wirken würde.


Der Jungle Conditioner ist eine Haarspülung in fester Form und wie viele andere Dinge, die es bei Lush gibt, vegan. Da im Moment der Trend rumgeht, möglichst auf Silikone in seinen Haarprodukten zu verzichten, ist das auf jeden Fall eine gute Alternative.

Den Conditioner kann man in fester Form anwenden. Dazu verreibt man ihn auf das gewaschene Haar in den Spitzen (möglichst nicht bis zum Haaransatz, da der Conditioner sehr reichhaltig ist und man dadurch fettige Ansätze bekommen kann) und wäscht ihn dann wie eine "normale" flüssige Pflegespülung wieder aus.Eine andere Art, ihn zu verwenden (so habe ich es gemacht, nachdem ich mit dem Verreiben auf den Haaren nicht so gut zurecht kam), ist sich ein kleinen wenig des Produkts flüssig zu machen.

Dazu habe ich einfach ein kleines Stück abgeschnitten, vielleicht etwa 2 erbsengroße Portionen und habe sie in eine Flasche gegeben, die ich zuvor im Drogeriemarkt gekauft hatte. Danach habe ich sie mit fast kochendem Wasser gefüllt (Achtung!) und geschüttelt, bis sich das Produkt aufgelöst hat. Nach Auskunft der Lush-Verkäuferin ist der Conditioner dann etwa noch 2 Wochen haltbar, da er keinerlei Konservierungsstoffe enthält.




Ich muss sagen, dass der Conditioner sehr sehr ergiebig ist. Die Portion, die ich mir vorbereitet hatte, hat für 5 Haarwäschen gereicht. Dabei habe ich viele und dicke Haare, die etwa bis zur Mitte des Rückens gehen.
Wahrscheinlich werde ich eine Ewigkeiten brauchen, um auch den Rest meines Probestückchens zu verbrauchen, aber das ist ja nichts Schlechtes, nicht wahr? :)
Rechts seht ihr mein Pröbchen im Vergleich mit einem Mac-Lidschatten --->




Und die Wirkung?

Nach dem Auswaschen spürt man schon, dass die Haare sich weicher anfühlen, jedoch nicht so pappig sind wie bei vielen anderen Spülungen, die ich bisher verwendet habe.
Das Haar lässt sich in der Tat leichter durchkämmen und bleibt auch nach dem Fönen schön weich. Der Conditioner hat übrigens einen ganz leichten frisch-blumigen Duft. Genauer einordnen könnte ich den Duft aber nicht.

Mein Fazit?
Bei 8,50€ pro 100g kommt einem der Jungle Solid Conditioner nicht gerade günstig vor, jedoch ist er sehr sehr sehr ergiebig und könnte daher sogar günstiger sein als andere Pflegespülungen.

Ich werde mir auf jeden Fall Nachschub von diesem Conditioner holen, sobald meine Probe aufgebraucht ist, für mich also ein absolutes Nachkaufprodukt!

Und hier noch ein Nachtrag von mir dazu :)

1 Kommentar:

Anonym
17. August 2011 um 20:26

im Vergleich zu einem Mac Lidschatten... -.-

Und was ist mit denen die keinen haben oder noch nie einen gesehen haben??

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...