Dienstag, 10. August 2010

YSL-Touche Éclat


Der Highlighter kommt in Stiftform im typischen YSL Look, ganz in Gold. Er sieht sehr edel aus und liegt gut in der Hand, verkratzt allerdings auch leider sehr schnell. Ich besitze die Nuance 01-Rose Lumière, die perfekt zu meiner hellen Haut passt.

Bei Douglas habe ich für 2,5 ml Inhalt 33€ bezahlt, bei Müller dürfte es etwas weniger kosten.















Beschreibung:
"Ein Highlighter, der sofort alle Anzeichen von Müdigkeit verschwinden lässt, ohne als Make-up sichtbar zu sein. Für einen strahlenden, leuchtenden Teint - den ganzen Tag lang."

Anwendung:
"Auf ungeschminkter Haut, über Make-up oder tagsüber zum Auffrischen zwischendurch. Für einen Hauch von Frische, um den Teint zu beleben und zu betonen gleiten Sie mit dem Pinsel über alle dunklen Gesichtszonen. Anschließend mit den Fingerspitzen verblenden. Oder: über die Lippenkonturen vor dem Auftragen von Lippenstift geben oder auf das bewegliche Lid als aufhellende Grundierung für den Lidschatten auftragen. "

Ich habe ihn gekauft, um meine Augenpartie, die immer sehr dunkel ist, schnell etwas aufzuhellen und strahlender erscheinen zu lassen. Er deckt natürlich nicht so gut wie ein starker Concealer, aber die Augen sehen wacher und offener aus.

Auch auf dem Nasenrücken oder unter den Augenbrauen trage ich ihn auf, um diese Partien etwas aufzuhellen.

Die Anwendung ist sehr einfach: ich drücke ein-, zweimal auf den Knopf am Ende und trage dann mit dem Pinselapplikator die gewünschte Menge grob auf die Haut auf. Anschließend verwische ich ihn sanft mit den Fingern und klopfe ihn um die Augen auch leicht ein.

Die Textur ist zunächst flüssig, wenn ich das Produkt jedoch eingearbeitet habe, habe ich den Eindruck, dass es leicht pudrig wird.



links: punktuell aufgetragen, rechts: in die Haut eingearbeitet
















links: ohne Produkt, rechts: mit Touche Éclat

Meine Mama hat ihren kaum benutzt und nach ca. einem Jahr hat er angefangen leicht unangenehm zu riechen, benutzen konnte man ihn aber weiterhin. Das ist allerdings für mich nicht wirklich ein Kritikpunkt, nach über einem Jahr sollte man Produkte dieser Art sowieso nicht mehr verwenden, er ist laut Verpackung auch nur 6 Monate nach Anbruch haltbar.

Fazit:
Ich mag meinen Touche Éclat, aber man bezahlt recht viel Geld für relativ geringe Deckkraft, allerdings sieht man auch nicht "angemalt" aus und er setzt sich kaum ab. Dieser ist jetzt mein Zweiter, ich werde mir aber wenn er leer ist wohl nicht nochmal einen kaufen. Mit meinem Moisturecover von Mac erziele ich ein ähnliches Ergebnis für ca. ein Viertel des Preises.

Jedoch habe ich am Flughafen im Dutyfree-Shop schon Zwei zum Preis von Einem gesehen. Wenn mir dieses Angebot nochmal über den Weg laufen sollte, werde ich zugreifen, da mir die Handhabung damit leichter fällt und die Stiftform super praktisch ist.



(Die schrägen Passagen sind von der Douglas-Homepage übernommen.)

3 Kommentare:

11. August 2010 um 11:35

Das Ergebnis auf den Bildern sieht sehr gut aus, wir müssen aufhören unser Kaufverhalten gegenseitig zu beeinflussen ;)

12. August 2010 um 01:41

hallöchen =)
ich benutze momentan die alverde camouflage als concealer und bin ganz zufrieden =)

lg

http://fashmetik.blogspot.com/

12. August 2010 um 18:10

Hallöchen,
den habe ich auch und ich finde ihn auch ganz toll, um kleine Stellen im Gesicht abzudecken.
Um die Augen ist er mir etwas zu trocken und er setzt sich bei mir zu schnell in den kleinen Fältchen ab ;)
Wenn ich aber mal sehr starke Deckkraft haben möchte, benutze ich ihn auch gerne dafür!
Lg zurück!

Kommentar veröffentlichen

Danke für's Kommentieren und für die Einhaltung der Netiquette ♥

Sieh bitte davon ab, in deinem Kommentar Bloglinks (ohne Zusammenhang) zu veröffentlichen, wir behalten uns vor solche Kommentare nicht mehr freizuschalten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...